Kunden profitieren von der angebotenen Vielfalt

  • Weitere
    schließen
+
Wie viele weitere Geschäfte in ganz Wasseralfingen haben auch die Geschäfte in der Wilhelmstraße und am Stephansplatz wieder für die Kunden geöffnet.

Das Angebot von Handel und Gewerbe in Wasseralfingen ist vielfältig, die Beratung überzeugt mit Kompetenz. Was lange nicht erlaubt war, ist wieder möglich: Kunden können in den lokalen Geschäften wieder einkaufen und sich weiterhin auf die lokalen Dienstleister verlassen.

Aalen-Wasseralfingen. Wie überall im Land war das öffentliche Leben in Wasseralfingen teilweise ausgebremst, waren aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie seit Anfang März viele Geschäfte geschlossen oder nur eingeschränkt erreichbar. Lediglich Lebensmittelmärkte, Poststellen und wenige andere Läden durften Kunden bedienen.

Endlich wieder geöffnet

Seit einigen Tagen haben nun wieder viele weitere Geschäfte geöffnet. "Die Geschäftsinhaber freuen sich, dass die Maßnahmen Stück für Stück gelockert werden und der Handel im Ort wieder verstärkt anlaufen kann", sagt Thomas Augustin, der Vorsitzende des Gewerbe- und Handelsvereins (GHV). "Natürlich achten alle auch weiterhin auf die Einhaltung der vorgeschriebenen Hygienemaßnahmen", ergänzt er.

Wie er überhaupt die Disziplin, die die Kunden und die Händler in den vergangenen Wochen gezeigt haben, lobt. Alle hätten die Abstandsregeln und die Beschränkungen beim Betreten der Geschäfte beachtet. Er freut sich, dass in den vergangenen Tagen immer mehr Geschäfte wieder öffnen konnten, zuletzt auch die Frisöre. "Wenn die Gastronomie noch aufmachen kann, ist das umfassende Angebot, das man hier im Ort erhält, wieder komplett", ergänzt der GHV-Vorsitzende.

Vielseitiges Angebot

Ähnlich äußert sich Ortsvorsteherin Andrea Hatam: "Die Menschen waren sehr vernünftig und trotz allem positiv gestimmt." In den Geschäften werde die vorgeschriebene Maske getragen und es werden die Abstände eingehalten. Die Kunden seien den geöffneten Geschäften treu geblieben und hätten das vorhandene Angebot gut genützt. "Im Ort erhält man fast alle Dinge des täglichen Bedarfs, es lohnt sich hier einzukaufen und die Vielfalt des Angebots zu nützen", ergänzt die Ortsvorsteherin.

Die Geschäfts- inhaber freuen sich, dass die Maßnahmen Stück für Stück gelockert werden und der Handel im Ort wieder verstärkt anlaufen kann.

Thomas Augustin, Vorsitzender des Gewerbe- und Handelsvereins

Mehrere Lebensmittelanbieter, Buchhandel, Schuh- und Orthopädieläden, Elektro-, Schreibwaren- und Fahrradhändler, verschiedene Autohäuser und Dienstleister gibt es in Wasseralfingen.

Auch das Handwerk ist mit den unterschiedlichsten Gewerken vertreten, Pflegedienste, Banken und Gastronomie – man findet im Ort einfach fast alles. Vor allem in den vielen inhabergeführten Geschäften und die Handwerksbetrieben mit Ausstellungsräumen können Betreiber, Mitarbeiter und Kunden wieder persönlich ins Gespräch kommen, um passende Lösungen für ihre Probleme und Anliegen zu suchen.

Und die Mitarbeiter können wieder verstärkt beschäftigt werden. "Wir können wieder unsere ganze Kompetenz und die Breite unseres Angebots zeigen", sagt Thomas Augustin. Positiv sei während der vergangenen Wochen gewesen, dass der Trend zum regionalen Einkaufen gegangen wäre, "oft wurde auch der angebotene Lieferservice genutzt". Schön wäre es, wenn das weiter anhielte.

Feste leider abgesagt

Beide bedauern, dass die jährlichen Feste wie Wasseralfinger Festtage, das Brückenfest der Feuerwehr und anderes dieses Jahr abgesagt werden musste. "Aber dafür wird im kommenden Jahr umso mehr gemeinsam gefeiert", sagen beide. "Gewerbe und Handel tragen viel zur Lebensqualität in Wasseralfingen bei. Unterstützen Sie die lokalen Betriebe mit Ihren Einkäufen und Aufträgen." je

Zurück zur Übersicht: Unternehmen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL