Mit Kreativität durch eine unsichere Zeit

  • Weitere
    schließen
+
Diese beeindruckende Luftaufnahme von Neuler machte Fotograf Oliver Giers.

Die Bürgermeisterin der Gemeinde sieht positiv in die kommenden Wochen und ist überzeugt, dass Einwohner, Betriebe, Gastronomie und Vereine Wege finden, mit dem Lockdown umzugehen.

Neuler. Vor rund einem Jahr hat Corona die Welt verändert. Masken, Abstand, Kontaktbeschränkungen, geschlossene Gastronomie und vieles mehr gehören seither zu unserem Alltag. Auch in Neuler haben die Maßnahmen das gesellschaftliche Leben praktisch zum Erliegen gebracht, Unternehmen, Gastronomie und Vereine leiden unter den Einschränkungen. Doch "wir machen das Beste daraus", sagt Bürgermeisterin Sabine Heidrich.

Jüngstes Beispiel: Der weithin bekannte Umzug am Faschings-sonntag wurde in dieser Pandemiesaison digital abgehalten. In normalen Zeiten tummeln sich bis zu 20.000 Besucher auf den Straßen, heuer kam das närrische Treiben online per Videostream zu den Menschen nach Hause. "Der Kreativität der Neulermer ist keine Grenze gesetzt", freut sich die Bürgermeisterin. Aber auch in Ihrer Gemeinde hat sich das alltägliche Leben stark verändert. Planungssicherheit ist aktuell praktisch nicht gegeben. "Wir möchten Mitte April eigentlich gerne unsere neue Sporthalle einweihen. Da ist ein digitaler Ersatz nur sehr schwer umzusetzen. Und gleichzeitig ist eine solche Veranstaltung vor Ort unter Einhaltung aller geltenden Regeln gerade auch nicht planbar", erläutert Heidrich. Ihre Gemeinde, so die Bürgermeisterin weiter, komme bisher "gut" durch die Krisensituation, aber selbstverständlich leiden auch hier Unternehmen und die Gastronomie unter den Umständen. "Manche Betriebe bieten zum Beispiel einen Lieferservice an oder versuchen andere Nischen zu bedienen."

Sabine Heidrich sieht trotzdem optimistisch in die kommenden Wochen. "Ich glaube an eine Öffnung im Sommer", sagt sie. Und: "Ich bin überzeugt von der Kreativität und den frischen Ideen der Neulermer!" kf

Zurück zur Übersicht: Unternehmen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL