Nachhaltig für bedrohte Tiere

  • Weitere
    schließen
+
Am Montag wurde damit begonnen, die rund 350 Blumenkübel in der Innenstadt aufzustellen.

Blumenkübel sorgen für eine bunte Blütenpracht in der Innenstadt.

Aalen. Mit dem verkaufsoffenen Sonntag werden wieder die rund 350 bunt bepflanzten Blumenkübel in die Innenstadt einziehen. Für die Bepflanzung durch die Baumschule Weber und die Gärtnerei Goldammer haben die Einzelhändler die Patenschaften übernommen, für den Transport sorgt die Spedition Brucker.

"Hintergrund ist das Insektensterben", erklärte Citymanager Reinhard Skusa zur Premiere der Aktion im vergangenen Jahr. Zusammen mit dem Grünflächenamt der Stadt Aalen war die Idee entstanden, die Innenstadt mit Blumenkübeln aus Schmetterlingspflanzen zu verschönern. Damit wolle man Lebensraum für die bedrohten Tiere schaffen. "Und wir schlagen damit zwei Fliegen mit einer Klappe: Wir haben eine blühende Innenstadt, und wir möchten die Menschen sensibilisieren, was jeder Einzelne für sich und den Artenschutz tun kann", sagte der Citymanager. "Es ist eine tolle Aktion, um auch nachhaltig etwas zu bewirken".

wom

Mehr zum Thema

Zurück zur Übersicht: Unternehmen

WEITERE ARTIKEL