Neueröffnung Metzgerei Hauber in Neresheim

  • Weitere
    schließen
+
Groß und einladend ist der neue Verkaufsraum: vorne die Heißtheke mit großem Angebot, im Hintergrund der neue SB-Bereich sowie die Fleisch- und Wursttheke.

Die Verkaufsräume sind umfassend vergrößert und modernisiert worden. Alle Fleisch- und Wurstwaren werden hier garantiert selbst hergestellt. Darüber hinaus gibt es eine Heißtheke mit täglich wechselnden warmen Gerichten.

Neresheim. Gediegenes Handwerk in neuer Form: Man ist fasziniert was da ein wenig "vor den Toren" der Härtsfeldstadt direkt an der B 466, der Heidenheimer Straße, neu entstanden ist. Schon die Außenfassade der "neuen Metzgerei Hauber" besticht durch ihre Architektur und die detailverliebte Kleinarbeit. Innen erwartet den Kunden auf 150 Quadratmeter ein modernstes, ebenso aufwändig wie kunstvoll gestaltetes Fachgeschäft mit beeindruckender, 14 Meter langer Theke.

Auf der einen Seite des Raumes lockt dabei das große Wurst- und Fleischangebot unter anderem sogar in einem Schaukühlraum. Zusätzlich gibt es einen SB-Bereich und auch zusätzliche Angebote wie zum Beispiel hochwertige Käsespezialitäten. Auf der anderen Seite des Raumes verwöhnt den Kunden dann ein großzügiger "Heißbereich". Neben selbst entworfenen Stehtischen gibt es hier zusätzlich auch einen abgetrennten urgemütlichen Gastraum für bis zu 60 Gäste. Im Sommer lockt dazu die große neue Terrasse.

Im "Heißbereich" gibt es in Zukunft vom Frühstück über Snacks und komplette Menüs bis hin zum Abendbrot die ganz große Auswahl. Dazu natürlich Kaffee und Kaltgetränke, auch mal einen Smoothie oder Obstsalat. "Im Gastrobereich werden wir uns entsprechend entwickeln und schauen, was der Markt wünscht", freut sich Chef Bernhard Hauber (38) auf das neue und erweiterte Angebot für seine Kunden.

Im Gastrobereich werden wir uns entsprechend entwickeln und schauen, was der Markt wünscht.

Bernhard Hauber  Inhaber

Angebot auf Wochenmärkten   

Die Voraussetzungen sind auf alle Fälle perfekt: Beste Lage an der Hauptstraße, viele Parkplätze, perfekte Infrastruktur, treue Stammkundschaft und dazu entsprechend Laufkundschaft. Des weiteren ist man mit zwei modernen Verkaufswagen auf vielen Wochenmärkten unterwegs. "Bei uns ist immer alles frisch", versichert der Chef dazu mit einem Lächeln. Um alles mit den über 20 Mitarbeitern entsprechend stemmen zu können, hat Bernhard Hauber schon vor rund sechs Jahren angefangen, seine Metzgerei in Neresheim in Sachen Produktion, Lagerung, Arbeitsabläufen, Anlieferung und allem was so dazu gehört, umfassend zu erweitern, zu modernisieren und zu optimieren. Die Philosophie dahinter: "Wir stellen alle unsere Fleisch- und Wurstwaren selbst her. Jede Salami, jede Pastete, jeden luftgetrockneten Schinken, jedes Schwarzgeräuchertes. Es gibt bei uns nichts, was dazugekauft wird. Das ist auch ganz selten, aber wir legen allen Wert darauf". Bernhard Hauber ist stolz auf das, was seine Familie hier am Ort geschaffen hat. "Das ist ein Quantensprung für uns, aber auch für die Stadt, für Land und Leute." Seniorchef und Vater Anton Hauber (71), hat den Laden 1984 gegründet. Sohn Bernhard hat diesen dann 2006 übernommen. Zweimal Weitsicht und viel Willen, etwas zu schaffen – das passt. han

"Eine Aushängeschild und eine Aufwertung für die Stadt und das Härtsfeld", ging ein herzlicher Glückwunsch von Bürgermeister Thoma Häfele (l.) an Christina und Bernhard Hauber für die erfolgreiche Neueröffnung. Ein Gläschen Prosecco ist bei diesem Anlass natürlich erlaubt.

Zurück zur Übersicht: Unternehmen

WEITERE ARTIKEL