Seit Jahren positiv entwickelt

  • Weitere
    schließen
+
Die historische Kirche St. Peter und Paul in der Stadtmitte von Oberkochen.

Stadt Oberkochen schafft für rund 8000 Einwohner gute Infrastruktur sowie jede Menge Bau- und Arbeitsplätze. In Sachen Kindergärten und Bildung steht die Stadt ebenfalls gut da.

Oberkochen. Die Stadt hat in den vergangenen Jahren eine sehr positive Entwicklung genommen, sowohl was Einwohnerzahl, Infrastruktur und wirtschaftliche Entwicklung betrifft. Rund 8000 Menschen leben derzeit in der Stadt, mit steigender Tendenz. Dies ist begründet durch die Anstrengungen der Stadt, durch die reizvolle Lage der Stadt inmitten von herrlicher Waldlandschaft im Kochertal und die vielen Arbeitsplätze, die durch die verschiedenen mittleren und großen Betriebe – lang eingesessene und neu angesiedelte – geschaffen wurden.

"Wir haben sehr viel getan für Familien, haben attraktive Baugebiete geschaffen, die nach wie vor sehr nachgefragt werden, haben Industrie angesiedelt und die Infrastruktur geschaffen sowie die Stadt attraktiver gemacht", blickt Bürgermeister Peter Traub zurück. "Und wir planen weitere Maßnahmen zur Stärkung der Stadt."

Die Stadtmitte Oberkochens ist durch Neugestaltung und Sanierung – aktuell mit der "Neuen Mitte" – ein pulsierender Anziehungspunkt geworden. Inhabergeführte Fachgeschäfte, Straßencafés, verschiedene attraktive Aufenthaltsflächen und versteckte alte Winkel wie der Bereich Scheerer-Mühle locken zum Einkaufen, zum Verweilen und zum Bummeln.

Bezahlbarer Wohnraum

In Sachen Baugebieten ist ebenfalls viel geschaffen worden, sei es auf der Heide, oberhalb der Kapellensteige und auch bei der Innenverdichtung. Allerdings stößt man aufgrund der topografischen Lage der Stadt und der Auflagen an Natur- und Landschaftsschutz an Grenzen.

So seien derzeit nur begrenzte Baugebiete an der Kapellensteige, der Weingartenstraße und eventuell an der Kreuzmühle möglich. Sie sollen im kommenden Jahr angegangen werden. Wichtig ist der Stadt vor allem die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum, wie Traub ergänzt. Mit den Stadtwerken, die diese Aufgabe als Gesellschaftszweck haben, werden Wohnungen und Häuser, die im Besitz der Stadt sind, saniert und umgebaut und dann günstig vermietet, sowie auch neue Häuser gebaut.

Mit zwei Kinderhäusern, einem dritten geplanten Kinderhaus, und weiteren Kindergärten sind wir da gut aufgestellt.

Peter Traub Bürgermeister

Beschlossene Maßnahmen

Bereits beschlossene Bauvorhaben sind der Neubau des Hallenbads und einer Sporthalle im Sportzentrum Schwörz. Beides soll bis 2022 fertiggestellt werden. Erweitert und saniert worden ist das Schulzentrum Dreißental. Der Anbau wird bereits zum neuen Schuljahr bezogen. Danach wird die Dreißentalhalle neu gebaut, weiter werden Musik- und Förderschule Sonnenbergschule in die Tiersteinschule umziehen, die vorher umgebaut und saniert wird. Zudem wird kräftig in die digitale Ausstattung und Anbindung aller Schulen investiert. "Damit entstehen zwei moderne Schulzentren mit allen Schularten", erklärt Traub. Insgesamt werden rund 63 Millionen Euro in Schule und Sportstätten investiert. Zur Betreuung von Kleinkindern wird zusammen mit der Firma Carl Zeiss eine Kindertagesstätte gebaut, hier investiert die Stadt rund sechs Millionen Euro. "Mit zwei Kinderhäusern, einem dritten geplanten Kinderhaus, und weiteren Kindergärten sind wir da gut aufgestellt", ergänzt Peter Traub. "Von der Infrastruktur ist Oberkochen wie eine größere Kreisstadt aufgestellt", sagt der Bürgermeister. Zudem wird viel für die Sanierung von Straßen ausgegeben.

Hilfen für Vereine

67 Vereine wirken rührig und aktiv in Oberkochen. Sie bereichern das gesellschaftliche Leben der Stadt erheblich. "Deshalb haben wir in diesen Zeiten ein Hilfsprogramm für sie aufgelegt", betont Traub. Die Stadt bietet überhaupt ein großes Freizeitangebot. Kulturell mit vielen Konzerten, dem Festival Jazzlights und anderem mehr. Und von hier gibt es viele Möglichkeiten für Wanderer und Radfahrer sowie Urlauber für Touren in die reizvolle Umgebung. je

Mehr zum Thema

Zurück zur Übersicht: Unternehmen

WEITERE ARTIKEL