Sonst noch im Dezember

  • Weitere
    schließen

1.: Jetzt steht fest, dass es im Landkreis nicht zwei, sondern nur ein Corona-Impfzentrum geben wird, und zwar in Aalen. Gmünd geht leer aus. 4.: So hohe Corona-Zahlen im Ostalbkreis?

1.: Jetzt steht fest, dass es im Landkreis nicht zwei, sondern nur ein Corona-Impfzentrum geben wird, und zwar in Aalen. Gmünd geht leer aus.

4.: So hohe Corona-Zahlen im Ostalbkreis? Wer sich darüber wunderte, hatte recht, denn eine Panne führte zu den hohen Werten, die nach unten korrigiert wurden.

5.: Genau 5555,55 Euro sind das Ergebnis des virtuellen Spendenlaufs "Bewegung mit Herz" des SAV Abtsgmünd, die den "Herzkindern Ostalb" gespendet werden.

5.: Gebhard Lutz, der beliebte und im Ruhestand in Wasseralfingen und Hofen aktive Pfarrer, stirbt im Alter von 94 Jahren.

7.: Überraschung in Oberkochen: Roland Seimetz, langjähriger Geschäftsführer der Stadtwerke, muss gehen. Bürgermeister Peter Traub schweigt über die Hintergründe.

8.: Neuer Musikschulleiter in Ellwangen: Urban Weigel folgt auf Moritz von Woellwarth.

9.: Bernd Riexinger, Bundesvorsitzender der "Linken", will die Beschäftigen der Bopfinger Firma Magma besuchen. Aber die Firmenleitung lässt ihn nicht rein.

11.: Die Gemeinde Riesbürg verzichtet auf 6000 Euro Landeszuschuss, die sie für die digitale Ausstattung der Grundschüler bekommen könnte.

11. In Ellenberg formiert sich Widerstand privater Angrenzer gegen den Bau eines Senioren-Wohnprojektes. Der Gemeinderat will's aber genehmigen.

12. Nach sechsmonatiger Sanierung hat die Oberkochener Stadtbibliothek ihr Angebot wieder ins beste Licht gerückt.

14.: Preis für Kessler & Co. in Abtsgmünd: 1. Platz beim bundesweiten Schule-Wirtschaft-Preis für ihr Modell "AbiPlus".

17.: Die Aalener Stadtverwaltung hat die letzte Gemeinderatssitzung des Jahres im Einvernehmen mit dem Ältestenrat des Gremiums abgesagt. Doch in Abtsgmünd, Bopfingen, Ellwangen, Hüttlingen, Lauchheim und Rainau tagen die Räte.

18.: Apropos Gemeinderäte: Im November und Dezember werden fast alle Hauptsatzungen der Kommunen geändert, um Sitzungen auch "virtuell" zu ermöglichen.

22.: 170 000 Euro sind im Spendentopf von Advent der guten Tat". Rekord vor Weihnachten.

Zurück zur Übersicht: Unternehmen

WEITERE ARTIKEL