Soziale Verantwortung für die Gesellschaft

  • Weitere
    schließen
+
Spende der Baugenossenschaft Ellwangen an „Tonis Ladencafe“ im Dezember 2020 (v.l.): Thomas Töpfl (geschf. Vorstand), Melanie Hermann, Jana Schütte und Thomas Buchholz.

Die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum ist das Kerngeschäft, doch es ist nicht das Wesen der Baugenossenschaft Ellwangen eG, das Erwirtschaften einer Rendite in den Mittelpunkt zu stellen.

Die Baugenossenschaft Ellwangen eG unterscheidet sich von rein ertragsorientierten Unternehmen insofern, dass der Mensch und nicht das Kapital im Mittelpunkt des Geschehens steht. Ferner sieht sich die Genossenschaft den sozialen Anliegen der Menschen der Stadt und der Region verpflichtet. Damit trägt sie eine Mitverantwortung für ein Stück mehr an sozialer Gerechtigkeit.

Die Baugenossenschaft sorgt seit 100 Jahren für gute und sichere Arbeitsplätze in der Stadt. Bei den aktuell 15 Vollzeit- und vier Teilzeitkräften wird großen Wert auf ein angenehmes Arbeitsklima, persönliche Förderung und moderne Arbeitszeitmodelle gelegt. Mit einem Auftragsvolumen von jährlich rund drei Millionen Euro ist die Baugenossenschaft zudem ein wichtiger und verlässlicher Auftraggeber für die heimische Wirtschaft und trägt somit auch zum Erhalt von weiteren Arbeitsplätzen in der Region bei.

Nicht nur durch Neubauten soll der Wohnungsbestand für zukünftige Generationen attraktiv bleiben, auch bei der Sanierung ganzer Wohnblöcke wird auf moderne Standards geachtet. Dabei verliert die Baugenossenschaft ihren Hauptzweck nicht aus den Augen: bezahlbaren Wohnraum für jeden zu schaffen.

Neben ihrem eigentlichen Betätigungsfeld engagiert sich die Baugenossenschaft Ellwangen auch bei Sportvereinen, sozialen und kulturellen Projekten. Auch in Zeiten von Corona unterstützt sie unter anderem den TSV Ellwangen in seinem Jubiläumsjahr, das Ellwanger Autokino sowie Tonis Ladencafé in der Badgasse.

Zurück zur Übersicht: Unternehmen

WEITERE ARTIKEL