Unbürokratisch funktioniert hier Gemeinschaft

  • Weitere
    schließen
+
Für die Kunden da: Apotheker Wolf-Dieter Scharf und die technische Assistentin Ina Werner in der Limes-Apotheke.

Obwohl Herlikofen einer der größten Teilorte von Schwäbisch Gmünd ist, hat sich der dörfliche Charakter der Gemeinde erhalten. Das hat sich in Zeiten der Krise ausgezahlt.

Schwäbisch Gmünd-Herlikofen. Herlikofen liegt nord-östlich von Schwäbisch Gmünd an der Landesstraße 1075 und wurde bereits als "das schöne Tor zur Frickenhofer Höhe" tituliert. Mit seiner Gemarkungsfläche von 542 Hektar zählt Herlikofen als einer der drei größten Teilorte von Schwäbisch Gmünd und hat trotz seiner Größe und hervorragend ausgebauter Infrastruktur seinen dörflichen Charakter nicht verloren.

Positiver Ortscharakter

In der coronabedingten Krisenzeit zeigt sich dieser dörfliche Charakter einmal mehr als positiv, freut sich der Ortsvorsteher Thomas Maihöfer.

Soziales Netzwerk

Das städtische Angebot "Gmünd hilft", werde in Herlikofen "eher bedingt", angenommen, erzählt Bezirksamtsleiterin Marion Gross. Das soziale Netzwerk, bestehend aus Nachbarschaftshilfe und Unterstützung durch Familie, Freunde und Bekannte sorge dafür, dass ältere Mitbürger und Menschen aus Risikogruppen trotz Krise immer gut mit allen Gütern des täglichen Bedarfs versorgt werden, lobt der Ortsvorsteher. Aktuell unterstützt Ortsvorsteher Maihöfer seine Mutter und drei weitere Personen bei Besorgungen und Erledigungen. Auch die Mitarbeiterinnen des Bezirksamtes in Herlikofen tätigen "unbürokratisch" Einkaufsdienste.

Funktionierendes Miteinander

Die starke Gemeinschaft Herlikofens, das gute Miteinander der Bürger im Ort und in den Vereinen sind der starke Beweis eines funktionierenden "Miteinander". Bürger, die Hilfe suchen, dürfen sich jederzeit im Bezirksamt melden, stellt Maihöfer klar, "allen wird umgehend geholfen", die Zahl der freiwilligen Helfer sei "mehr als ausreichend".

Handel und Gewerbe haben sich in Herlikofen mit der neuen Situation arrangiert, "es sind schwere Zeiten für alle" stellt Ortsvorsteher Maihöfer fest, aber die Grundversorgung ist in Herlikofen mit geöffneten Bäckereien, Metzgereien, Apotheke, Ärzten, Banken und Tankstelle gesichert.

Nahversorger fehlt

Was in Herlikofen noch fehle, sei ein örtlicher Nahversorger, "das hat aber nichts mit der Corona-Krise zu tun", erklärt Bezirksamtsleiterin Gross. Bis zum Sommer soll hier die ersehnte Nachfolgeregelung erfolgen.

>> Fortsetzung auf Seite 19

>> Fortsetzung von Seite 18

Das Bezirksamt sowie Ortsvorsteher Maihöfer stehen in engem Kontakt zu den örtlichen Gastronomen, bei Anfrage oder bei Bedarf gibt es hier Hinweise über die Lockerungen der Corona-Maßnahmen.

Auch für die Herlikofer Gewerbetreibenden, die oftmals über Dachverbände organisiert sind, finden im Bezirksamt Ansprechpartner bei Fragen.

Gewerbeflächen sind gefragt

In diesen schweren Zeiten zeigt sich das funktionierende Zusammenleben im Ort.

Thomas Maihöfer, Ortsvorsteher

Für Herlikofen gibt es trotz Corona-Krise einen Silberstreif am Horizont, im Gewerbegebiet "Neugärten" konnten vier Gewerbeflächen an Firmen veräußert werden. Das Herlikofer Generationenbüro hingegen hat die Tätigkeit im Ort bis auf Weiteres eingestellt, "die ehrenamtlichen Mitarbeiter zählen selbst größtenteils der Risikogruppe an", erklärt Maihöfer, der bei einer Lockerung der Maßnahmen darauf hofft, dass das Generationenbüro im Sommer seine Tätigkeit wieder aufnehmen kann.

Ortsvorsteher Thomas Maihöfer zeigt sich zufrieden, "in diesen schweren Zeiten zeigt sich das funktionierende Zusammenleben im Ort". Die Krise setze zwar den Bürgern durch den mangelnden Austausch und dem fehlenden Vereinsleben zu, Maihöfer hofft aber auf weitere Lockerungen, bis dahin bittet der Ortsvorsteher darum, weiterhin die Ruhe zu bewahren und sich an die Bestimmungen und Verordnungen zu halten. Auch in der funktionierenden Gemeinschaft sollten die Bürger nicht nachlassen einander zu unterstützen. aro

Das Türen & Fenster Land in Herlikofen ist ein Begriff für Häuslebauer und Immobilienbesitzer im ganzen Ostalbkreis.
Der Gasthof Hirsch bietet für die täglich wechselnden Mittagsgerichte einen Abhol- und Lieferservice an.
Das Bezirksamt von Herlikofen. Von hier aus wurden viele unterstützende Maßnahmen unbürokratisch organisiert.
Sandra Meinecke und Tamara Reysner verkaufen die frischen Fleisch- und Wurstwaren in der Metzgerei Mangold.
Die Kfz-Werkstatt des Autohauses Hosch bietet ihren Service für alle Automarken an.
Genug von der Corona-Tristesse? Die Malerwerkstätte Hörner Colorativ bringt Farbe ins Leben.

Zurück zur Übersicht: Unternehmen

WEITERE ARTIKEL