„Unser Optimismus ist ungebrochen“

+
Hendrik Gausepohl, Vorsitzender des Gewerbe- und Handelsvereins Oberkochen.

Hendrik Gausepohl, der Vorsitzende des Gewerbe- und Handelsvereins, im Interview.

Herr Gausepohl, wie schätzen Sie die Situation ein?

Hendrik Gausepohl: Keine Frage, wir hoffen, dass nicht weitere Einschränkungen oder gar ein Lockdown ins Haus steht. Jetzt müssen wir alle durch. Wir, das sind sehr rührige Fachgeschäfte in unserem Verbund, die sich natürlich akribisch aufs Advents- und Weihnachtsgeschäft vorbereitet haben. Die Sicherheitsvorkehrungen in Sachen Corona sind absolut gerechtfertigt. Das ist für unsere Mitgliedsfirmen keine Frage. Aber unser Optimismus ist ungebrochen.

Trotz schwerer Zeit Optimismus?

Hendrik Gausepohl: Klares Ja, weil wir gute Fachgeschäfte haben, die hervorragend sortiert sind und eine facettenreiche Palette an Waren und Dienstleistungen vorhalten. Keiner braucht in die Zentren abzuwandern. Jeder und jede kann sich in Oberkochen bedienen und seine Advents- und Weihnachtseinkäufe tätigen. Ganz wichtig: Alle Händler können ein vernünftiges Hygiene-Konzept vorweisen.

Vieles fällt aus…

Hendrik Gausepohl: Natürlich sind wir enttäuscht, dass unser toller Weihnachtsmarkt ausfallen muss. Auch, dass nahezu alle öffentlichen Veranstaltungen abgesagt werden mussten. Die Stadt musste so reagieren, keine Risiken eingehen. Natürlich fehlen uns auch in den Geschäften die Besucher. Das gilt für alle Händler und auch für die gastronomischen Kollegen. Jeder kann aber Gutscheine erwerben fürs schönste Fest des Jahres, ich kann dies als GHV-Vorsitzender nur empfehlen. Summa summarum: Wir sind alle für die Vorweihnachtszeit gerüstet.

Was empfehlen Sie den Besuchern in der Innenstadt?

Hendrik Gausepohl: Das Wichtigste: Auf sich selber und auf andere achten. Dann macht Einkaufen in Oberkochen Spaß. Wir haben eine wunderbar sanierte Innenstadt mit einem tollen Platz in der Neuen Mitte, der überragend gelungen ist. Auch haben wir eine sehr schöne Weihnachtsbeleuchtung und viele Gratis-Parkplätze. Da macht Einkaufen doch Spaß.

Ihre größte Befürchtung?

Hendrik Gausepohl: Wie schon gesagt, ein weiterer Lockdown, das wäre der Super-GAU. Wir haben das alle kollektiv in der Hand. Impfen lassen, boostern, die Vorschriften beachten. Nur so werden wir durch die vierte Welle kommen und zur Normalität zurückkehren können. Die Fachgeschäfte des Gewerbe- und Handelsvereins freuen sich auf ihre Stammkunden und solche, die es gerne werden wollen. ls

Nicht nur der Weihnachtsmarkt fällt aus: unser Bild zeigt den Obgerkochener Bürgertreff bei der letzten Zusammenkunft im Jahr 2021.

Zurück zur Übersicht: Unternehmen

WEITERE ARTIKEL

Kommentare