Viel festlicher Genuss im Glas

  • Weitere
    schließen
+
Braumeister Bastian Ziegler (Mitte) mit den Geschäftsführern der Heubacher Brauerei Alexander Caliz (li.) und Thomas Mayer beim letztjährigen Festbieranstich.

Die in Heubach ansässigen Brauer haben sich einmal mehr die größte Mühe beim Herstellen ihrer vollmundigen Spezialitäten zum Weih- nachtsfest gegeben.

Heubach. Bier aus der Region sei mit großen Vorzügen verbunden, sagen die Geschäftsführer der Heubacher Brauerei. Stets frisch und von der Ökobilanz her einfach besser als Produkte, welche erst hunderte von Kilometern auf endlosen Autobahnen hin- und hergefahren werden müssten.

Alexander Caliz, ebenfalls Geschäftsführer, weist zudem darauf hin, dass die Heubacher Brauerei nicht ausschließlich Bier herstellt, sondern ein sehr breites Sortiment an Getränken anbieten kann. Limonaden, allem voran das Albra Kola, aber auch Saftschorlen und Sportgetränke, zu denen er auch das alkoholfreie Weizenbier mit dem Namen "Sport Weiße" zählt. "Dieses Bier stellen wir seit einigen Jahren selbst her und es kann durch seine isotonische Wirkung nach dem Sport ein echter Kraftspender sein", führt er aus.

Heubacher 500

Als kleine Überraschung werden die Brauer noch in diesem Jahr ein in der Vergangenheit sehr beliebtes Craft-Bier abfüllen: Das "Heubacher 500", welches im Jahre 2016 zum 500-jährigen Jubiläum des Deutschen Reinheitsgebotes von Braumeister Ziegler kreiert wurde und 500 Tage lang im Albfelskeller reifen muss.

Auch das Äußere der Flasche mit der großen, glänzenden "500" auf dem Etikett ist ein echter Hingucker. Das Bier war damals schnell ausverkauft und viele Fans fragen bis heute immer wieder bei der Bauerei nach, ob es mal wieder aufgelegt wird. Nun ist es wieder soweit: "Für echte Kenner ein perfektes Weihnachtsgeschenk", ist sich Braumeister Ziegler sicher. pm

Mehr zum Thema

Zurück zur Übersicht: Unternehmen

WEITERE ARTIKEL