Wenn in Ellwangen der Kalte Markt regiert

  • Weitere
    schließen
+
Nicht nur der traditionelle Umzug am Montag des Kalten Markts lockte viele Gäste nach Ellwangen.

Magnet beim Kalten Markt sind stets die Pferde und alles, was dazu gehört.

Ellwangen. In Ellwangen regierte ab 11. Januar der Kalte Markt. Lautstark eröffneten die Schützengilde Ellwangen und die Böllerkameradschaft Schrezheim am Sonntag die Technikmesse auf dem Schießwasen. Der Besucherandrang war gewaltig. Der verkaufsoffene Sonntag mit der großen Off-Road-Show in der Fußgängerzone war ebenfalls ein echter Publikumsmagnet in der Innenstadt.

Auf der traditionellen Ellwanger Messe dabei ist auch Albert Maier, bekannt durch die TV-Sendung Bares für Rares. Der Antiquitätenexperte schätzt am SchwäPo-Messestand die Lieblingsstücke von Abonnenten. 70 SchwäPo-Leser*innen hatten sich gemeldet und wollten eine Rarität von zuhause mitbringen. Der Umzug am Montag, bei dem viele Reitergruppen und Gespanne durch die Stadt zogen, war für Pferdefreunde ein Höhepunkt. Aber auch bei der Prämierung auf dem Schießwasen oder beim beim Kuttelessen – überall traf man auf Menschenmassen, die das urige Ellwanger Fest mit den prächtigen Pferden genossen haben.

Zurück zur Übersicht: Unternehmen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL