Das Erfolgsrezept: Eine tolle Kameradschaft

  • Weitere
    schließen
+
So sehen Sieger aus: Der TSV Großdeinbach jubelt über die Meisterschaft in der Kreisliga A 1 und den Aufstieg in die Bezirksliga.

Fußball, Kreisliga A I: Der TSV Großdeinbach ließ sich in der Saison 2018/19 auch von Rückschlägen nicht vom Meisterschaftskurs abbringen. Die Aufstiegsmannschaft bleibt zusammen und will mit Trainer Patrick Wahl in der Bezirksliga bestehen.

Ein Krimi-Autor hätte den Spielfilm der Saison 2018/10 in der Kreisliga A 1 nicht spannender schreiben können: Erst als am letzten Spieltag Torjäger Simon Wahl (wer denn sonst?) im Matchs gegen den TSGV Waldstetten II in der 90. Minute den 1:0-Siegtreffer erzielte, brach beim TSV Großdeinbach grenzenloser Jubel aus: Endlich war nach einer Saison mit vielen Höhen, aber auch mit Tiefen, die Meisterschaft und damit der unerwartete Aufstieg in die Bezirksliga unter Dach und Fach.

61 Punkte, 69: 51 Tore, 18 Siege, sieben Remis und fünf Niederlage bedeuten den ersten Platz vor dem TSV Heubach, der sein letztes Spiel beim TSB Gmünd mit 3:1 gewann und dabei vergeblich auf einen Ausrutscher des TSV Großdeinbach hoffte. So blieb den Rosensteinern mit 58 Zählern nur die Vizemeisterschaft.

Großer Zusammenhalt

"Wir sind verdient Meister geworden", sagt Benjamin Nagel, "weil wir eine toll harmonisierende Mannschaft haben, bei der die Kameradschaft über alles geht. So haben wir auch enge Spiele noch gewonnen und Verletzungsausfälle kompensieren können." Für einen, mit dem er gemeinsam vor drei Jahren beim TSV Verantwortung übernahm, freut sich der Spielleiter besonders: "Trainer Patrick Wahl hat einen Riesenanteil am Erfolg. Er hat uns in der Kreisliga B übernommen, in die Kreisliga A geführt und jetzt steigen wir sogar in die Bezirksliga auf. Patrick versteht es glänzend, jeden Spieler zu motivieren und zu verbessern." Natürlich sei Simon Wahl mit 24 Toren in 22 Spielen ein Erfolgsgarant gewesen, "aber gerade in der Schlussphase, als er verletzt ausfiel oder nur kurz eingesetzt werden konnte, hat sich der große Zusammenhalt unseres charakterstarken Teams gezeigt", betont der Spielleiter. Auch Torwart Benjamin Wahl, Kapitän Christopher Birzele, Maximilian Schmidt, Marcel Knödler, Nico Frank, Sascha Ristl, Dennis und Christian Leide waren Leistungsträger. Einen großen Anteil am Aufstieg haben auch die "guten Seelen" Betreuer Martin Waldenmaier und Platzwart Fritz Wahl sowie Thomas Eckert, der sich unter anderem um das Passwesen kümmert.

In die Saison 2018/19 startete der TSV verhalten – mit drei Remis, darunter einem 2:2 gegen den TSV Heubach. Danach folgten zehn Siege in Folge und der Sturm auf Platz 1, ehe es am 18. November beim TSGV Waldstetten II mit 2:3 die erste von fünf Niederlagen setzte. In der Rückrunde ließ sich der TSV trotz einiger Rückschläge nicht vom Kurs abbringen: Nach einem deftigen 1:7-Ausrutscher bei der SG Bettringen II, den beiden 0:2-Niederlagen über Ostern zuhause gegen den FC Mögglingen und beim TSV Heubach sowie einem 1:4 in Herlikofen schienen die Meisterschaftsträume schon geplatzt. Aber mit drei Siegen im Schlussspurt verteidigte der TSV den ersten Platz ins Ziel.

Wie es weiter geht

Nach einer "Meisterschaftskutschenfahrt" geht es nach Pfingsten entweder auf eine Gebirgshütte oder nach "Malle". In der Saison 2019/20 übernimmt Benjamin Wahl die Funktion des Sportvorstands. Neuer Fußballabteilungsleiter wird Bernd Kratochwille für Dietmar Mädel, der künftig Jugendleiter Oliver Rix unterstützt. Spielleiter bleibt Benjamin Nagel. Der ist froh, "dass Cheftrainer Patrick Wahl und Co Michael Fiorentino ihre erfolgreiche Arbeit fortsetzen und mit zwei Ausnahmen alle Spieler auch für die nächste Saison zugesagt haben". Aus gesundheitlichen Gründen muss Matthias Gross kürzertreten. Mathias Görtz geht im Alter von 42 Jahren in den "Spielerruhestand". "Da beide auf der Sechs spielten, brauchen wir für diese Schlüsselposition Verstärkungen", sagt Nagel, gibt sich aber zuversichtlich: "Wir stehen in guten Verhandlungen mit Neuzugängen, aber noch ist nichts in trockenen Tüchern. Auf jeden Fall werden wir eine Mannschaft stellen, die in der Bezirksliga bestehen kann". Fest an der Angel hat der Spielleiter Simon Wahl, einen Namensvetter des Torjägers, vom TV Heuchlingen und Johannes Nagel vom TSGV Rechberg. Außerdem wird der TSV eine zweite Mannschaft für die Kreisliga B anmelden.

Spielerstatistik TSV Großdeinbach Saison 2018/19

(Einsätze/Tore)

Torhüter:: Benjamin Wahl (21/0), Felix Kratzer (8/0).

Feldspieler: Tobin Hartmann (28/0), Christopher Birzele (27/1), Maximilian Schmidt (26/3), Marcel Knödler (25/2), Dennis Leide (24/2), Sascha Ristl (24/11), Thomas Heidler (23/4), Benjamin Nagel (22/1), Simon Wahl (22/24), Dominik Schneider (20/2), Nico Frank (19/7), Christian Leide (19/1), Matthias Gross (18/4), Steffen Djurcic (17/4), Mario Wiedmann (11/0), Justin Ristl (10/0), Raphael Wahl (7/0), Christian Gerster (7/2), Daniel Eckert (5/0), Christian Kneissler (3/0), Mathias Görtz (3/0), Tom Stühle (3/0), Bernd Kratochwille (1/0), Felix Schmid (1/0), Florian Gieselmann (1/0), Stefan Klein (1/0), Tom Weller (1/0), Martin Arndt (1/0).

Zurück zur Übersicht: Veranstaltungen