Die Stadt Aalen will Weihnachtswünsche erfüllen

+
Die Stadt Aalen startet wieder ihre Aktion wunsch.engel@aalen.

Am 27. November beginnt die Aktion wunsch.engel@aalen. Ab 13 Uhr können Wünsche vom Weihnachtsbaum im Foyer des Rathauses gepflückt und erfüllt werden.

Aalen. Weihnachten steht vor der Tür und mit diesem Fest auch die Möglichkeit, anderen Menschen eine Freude zu machen. Zum dritten Mal in Folge organisiert die Stadt Aalen die Aktion wunsch.engel@aalen. Die Vorbereitungen durch das Amt für Soziales, Jugend und Familie hierzu sind schon im vollen Gange. Diese Aktion wird in diesem Jahr am 27. November um 9 Uhr im Foyer des Rathauses eröffnet. „Alle Aalenerinnen und Aalener und selbstverständlich auch Gäste unserer Stadt sind zu dieser Aktion herzlich eingeladen“, so Oberbürgermeister Frederick Brütting. Ab 13 Uhr können hier Wünsche gepflückt und dann erfüllt werden. Ziel dieser sozialen Aktion sei es, alle abgegebenen Wünsche erfüllen zu können und somit den Zusammenhalt zu stärken und Freude zu teilen. Dank der großen Solidarität der Aalener Bevölkerung konnten im vergangenen Jahr alle Wünsche erfüllt werden. Um dies erneut zu erreichen und bestenfalls zu steigern, benötigt es eine starke Solidargemeinschaft. Die Aktion wunsch.engel@aalen eignet sich vor allem für Schulkassen, Belegschaften und Firmen, die an Weihnachten gezielt helfen möchten. Denn es können auch mehrere Wünsche gepflückt und erfüllt werden. „Firmen können auch durch eine allgemeine Spende das Projekt unterstützen, und so dazu beitragen, dass dieses nachhaltig in unserem Gemeinwesen etabliert wird“, sagt Brütting.

Wer darf sich etwas wünschen

Alle Bürgerinnen und Bürger, die eine Spionkarte der Stadt Aalen besitzen, haben die Möglichkeit, einen Wunschzettel auszufüllen, der dann an einem Weihnachtsbaum gehängt wird.

Zusätzlich zu der Spionkarte muss ein Nachweis über den Bezug von Hilfen zum Lebensunterhalt und Grundsicherung nach SGB II und SGB III oder nach dem Asylbewerberleistungsgesetzt vorgelegt werden.


Fragen zur Aktion: beantwortet Sandra Maier vom Amt für Soziales, Jugend und Familie. Telefonnummer 07361 52-1855 oder per Mail wunsch.engel@aalen.de . pm

Zurück zur Übersicht: Veranstaltungen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare