Seit über 200 Jahren eine leckere Tradition

+
Immer frisch: Die Sträuble auf dem Sträublesfest in Hussenhofen.

Der Gesang- und Musikverein „Cäcilia“ Hussenhofen feiert Samstag und Sonntag, 10. und 11. September, wieder das traditionelle Sträublesfest auf dem Dorfplatz von Hussenhofen.

Schwäbisch Gmünd-Hussenhofen. Seit mehr als 200 Jahren feiern die Hussenhofener ihr Sträublesfest. Der Ursprung liegt wohl in der Beiswanger Wallfahrt, die alljährlich an Maria Geburt, dem 8. September beziehungsweise in der darauffolgenden Woche stattfand und auch heute noch stattfindet. Schon Dominikus Debler (Schwäbisch Gmünder Chronist, 1756 bis 1836) berichtete über diese Wallfahrten und auch über das Hussenhofener Sträublesfest, das bis Mitte der 1970er-Jahre die beiden Hussenhofener Gastwirte organisiert haben. Seitdem richtet der Gesang- und Musikverein „Cäcilia“ Hussenhofen das Fest aus. Nachdem bereits das Gartenfest in dem gemütlichen Ambiente auf dem Dorfplatz großen Zuspruch fand, wird in diesem Jahr auch das Sträublesfest an dieser Location stattfinden. Für den Mittagstisch werden zur Atmosphäre passende Gerichte angeboten. So gibt es am Samstag von 13 bis 16 Uhr die Möglichkeit, frisch zubereitete Sträuble zu erwerben und am besten gleich auf dem Dorfplatz bei Kaffee und anderen Getränken zu genießen.Am Sonntag gibt es dann von 11.30 bis 16 Uhr neben frisch zubereiteten Sträuble einen warmen Mittagstisch sowie Kaffee und Kuchen. Der Gesang- und Musikverein freut sich auf zahlreiche Gäste, die das diesjährige Sträublesfest auf dem Dorfplatz besuchen und gesellige Stunden beim GMV Hussenhofen – bei hoffentlich bestem Spätsommerwetter – verbringen. pm

Zurück zur Übersicht: Veranstaltungen

Kommentare