„Sträuble ToGo“ beim GMV Hussenhofen

+
Die Aktiven des Gesang- und Musikvereins „Cäcilia“ Hussenhofen werden am Wochenende mit großem Engagement die Jahrhunderte alte Tradition des Sträublesfests fortführen.

Der Gesang- und Musikverein „Cäcilia“ Hussenhofen bietet am Samstag, 11. sowie am Sonntag, 12. September wieder die selbst gemachten Sträuble zum mitnehmen an.

Schwäbisch Gmünd-Hussenhofen. Seit mehr als 200 Jahren feiern die Hussenhofener ihr „Sträublesfest“. Der Ursprung liegt wohl in der Beiswanger Wallfahrt, die alljährlich an Maria Geburt, dem 8. September beziehungsweise in der darauffolgenden Woche stattfand und auch heute noch stattfindet.

Schon Dominikus Debler berichtete über diese Wallfahrten und auch über das Hussenhofener Sträublesfest, das bis Mitte der 70er Jahre des vergangenen Jahrhunderts die beiden Hussenhofener Gastwirte organisierten.

Seitdem richtet der Gesang- und Musikverein „Cäcilia“ Hussenhofen das Fest aus.

Sträuble erneut als ToGo-Veranstaltung

Nachdem die aktuellen Umstände kein Fest wie in den vergangenen Jahren zulassen, möchte der GMV Hussenhofen die sonst so zahlreichen Festbesucher trotzdem erneut mit allerlei Leckereien zum mit nehmen verwöhnen. Der GMV Hussenhofen möchte in diesem Zusammenhang extra darauf hinweisen, dass sämtliche Verkaufsaktivitäten auch in diesem Jahr wieder auf dem Dorfplatz in Hussenhofen statt, alles unter Einhaltung der aktuell geltenden Abstands- und Hygieneregeln.

So gibt es am Samstag, von 13 bis 16 Uhr die Möglichkeit, frisch zubereitete „Sträuble ToGo“ zu erwerben.

Am Sonntag gibt es dann von 11 16 Uhr neben den frisch zubereiteten Sträuble auch leckere Fladen und einen Kuchenverkauf. Ebenfalls alles zum mitnehmen.

Für den Fladenverkauf am Sonntag ist zur Vermeidung von Wartezeiten eine Vorbestellung sinnvoll unter wirtschaftsleiter@gmv-hussenhofen.de

Der GMV Hussenhofen freut sich wieder auf zahlreiche Gäste, die das „ToGo-Angebot“ auf dem Dorfplatz annehmen.
Das sind sie in all ihrer leckeren Pracht. Die Sträuble.

Zurück zur Übersicht: Veranstaltungen

WEITERE ARTIKEL

Kommentare