Wo geht die Reise hin?

  • Weitere
    schließen
+
Vor wenigen Tagen stellen sie das Programm des 8. Gmünder Forum Elektromobilität vor (v. li.): Markus Hofmann, Technologietransfermanager der IHK Ostwürttemberg, Laura Ehinger, Wirtschaftsförderung der Stadt Schwäbisch Gmünd, Anja Tamm, Mobilitätsmanagerin, Peter Ernst, Geschäftsführer der Stadtwerke Schwäbisch Gmünd, Steffen König, Leiter Vertrieb, Marketing und Digital bei der Stadtwerke Schwäbisch Gmünd und Wirtschaftsförderer Alexander Groll.

Das Gmünder Forum Elektromobilität ist eine der größten Plattformen Süddeutschlands für den Dialog unter Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik.

Schwäbisch Gmünd. Zum achten Mal am Donnerstag, 15. Oktober, ab 17 Uhr, im Congress-Centrum Stadtgarten in Schwäbisch Gmünd stattfindet. Was 2013 mit einer kleinen Veranstaltung im Rahmen der Elektromobilität begann, findet heute großes Interesse bei der Bürgerschaft. Wo geht die Reise in Zukunft hin? Welche Alternativen gibt es für den Endverbraucher? Was ist der Unterschied zwischen Wasserstoff und synthetische Wasserstoff? Welche Förderungen gibt es seitens der Bundesregierung?

Dialog unter Experten

Längst hat sich dieses als eine der größten Plattformen Süddeutschlands für den Dialog unter Experten und Interessierten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik etabliert. Auch in diesem Jahr beleuchtet es in Impulsvorträgen und einer Podiumsdiskussion, dass im Verkehrsbereich längst Fokussierungen auf eine zukunftsfähige, klimaneutrale, digitale und autonome Mobilität einer möglicherweise ganz anderen Art gesetzt sind. Steigende Zulassungszahlen für Elektrofahrzeuge verdeutlichen den starken Trend nach oben.

Bei den beiden Impulsvorträge wird zunächst Steffen Bilger Minister des Bundes (MdB), Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, aus politischer Sicht Einblicke in die Verkehrslösungen von Morgen und Übermorgen. Ihm folgt Michael Weiss, Senior Manager eDrive [&] eTesting der Mercedes-Benz AG, der unter dem Titel "Unsere Zukunft ist elektrisch!" unter anderem die "Electric First-Strategie" des Unternehmens beleuchtet.

Entwicklungen und Trends

An der nachfolgenden Podiumsdiskussion mit den beiden Referenten Bilger und Weiss nehmen teil: Charlotte Helzle (Geschäftsführerin hema electronic GmbH), Hans-Peter Weber (Vorstand OstalbBürgerEnergie eG und Vorstandsvorsitzender VR-Bank Ostalb eG i.R.), Peter Ernst (Geschäftsführer Stadtwerke Schwäbisch Gmünd) sowie Dr. Andreas Zielonka (Institutsleiter fem Forschungsinstitut Edelmetalle + Metallchemie). Diskutiert werden hier die Entwicklungen und Trends für die künftigen Verkehrslösungen. Verstärkt geht es auch um die Möglichkeiten, die der Energieträger Wasserstoff bietet. Im Vorfeld der Veranstaltung können verschiedene Elektroautos örtlicher Autohäuser und E-Bikes näher betrachtet werden.

Drei Partner

Veranstalter des Forums sind die Stadt und die Stadtwerke Schwäbisch Gmünd sowie die IHK Ostwürttemberg. Über das Forum hinaus sind die drei Partner auf weitere vielfältige Art und Weise in Sachen Elektromobilität aktiv. Auf kommunaler Seite stellen Stadt und Stadtwerke beispielsweise die öffentliche Ladeinfrastruktur oder ein E-Car-Sharing zur Verfügung. Auch wird der Einstieg in das Heim-Ladeportfolio forciert.

Und die IHK Ostwürttemberg unterstützt Unternehmen technologieoffen durch Beratungen sowie den Wissens- und Technologietransfer, durch die Aktivitäten in der Schlüsseltechnologie Leichtbau oder in der Ausrichtung in der beruflichen Ausbildung.

Anmeldung ist notwendig

Das Interesse an Elektromobilität ist riesig und wer mehr darüber erfahren möchte, muss sich zum 8. Gmünder Forum Elektromobilität anmelden unter: www.event-ihk.de/gfe-2020

Programmablauf: 17 Uhr: Ausstellungseröffnung 18 Uhr: Begrüßung durch Oberbürger-  meister Richard Arnold und Michaela  Eberle, Hauptgeschäftsführerin der  IHK Ostwürttemberg 18.15 Uhr: Impulsvorträge mit – Steffen Bilger MdB, Bundesmini-  sterium für Verkehr und digitale Infra-  struktur – Michael Weiss, Mercedes Benz AG  "Unsere Zukunft ist elektrisch" anschließend Podiumsdiskussion  "Trends und Entwicklungen auf dem  Weg zur Elektromobilität

Weitere Informationen und Anmeldung zur kostenlosen Veranstaltung, die auch per Live-Stream übertragen wird, unter www.event-ihk.de/gfe-2020. pm

Mehr zum Thema

Zurück zur Übersicht: Veranstaltungen

WEITERE ARTIKEL