Aalen ist das Herz der Region

Oberbürgermeister Thilo Rentschler hält auf der Immobilienmesse Dahoim einen Vortrag zur Stadtentwicklung.
  • OB Thilo Rentschler (l.) und Messeleiter Wolfgang Grandjean bei der letztjährigen Eröffnung. Foto: opo

Aalen wirkt als größte Stadt Ostwürttembergs in Sachen Wohnen, Leben und Arbeiten als starker Magnet. Eine attraktive und lebenswerte Innenstadt mit hoher Aufenthaltsqualität ist gepaart mit wirtschaftlicher Stärke und zunehmend urbanen Bereichen. „Trotz dieser Vorzüge ist die Stadt von viel Grün und intakter Natur umgeben. Aalen wächst weiter“, sagt OB Thilo Rentschler.
     Weil die Rahmenbedingungen stimmen, kommen aus vielen Gründen zahlreiche Neubürger von außen nach Aalen hinzu.      Das bereits 2014 aufgelegte Handlungsprogramm Wohnen ist mit einer umfangreichen Wohnbauoffensive verbunden. Bezahlbaren Wohnraum zu schaffen, bildet das Haupt-anliegen. Einen guten Mix aus Eigentums-, Miet- und sozial geförderten Wohnungen zu schaffen, ist das Gebot der Stunde. Ende 2017 wurde vom Gemeinderat die Sozialquote beschlossen. „Unser Ziel, jährlich mindestens 250 neue Wohnungen zu bauen, bleibt bestehen. Die städtische Wohnungsbau Aalen GmbH investiert bis 2025 rund 120 Millionen Euro. Hinzu kommen viele Projekte privater Bauträger“, erläutert Thilo Rentschler.

Ein Fokus ist dabei auf die Innenentwicklung in der Kernstadt sowie den Teilorten gerichtet. Beim Entwickeln innerstädtischer Industriebrachen ist Aalen ein großes Stück weiter gekommen. Auf dem Stadtoval wird auf fast allen Baufeldern gearbeitet. „Dieser Tage ziehen dort die ersten Bewohner des neuen Stadtquartiers ein“, sagt der OB. Auf dem Union-Gelände laufen die Abbrucharbeiten. Dort soll ab 2021 der Erweiterungsbau des Landratsamts entstehen.

Bei der Immobilienmesse DAHOIM gibt es einen tiefen Einblick in die Welt des Bauens, Einrichtens und das Leben in unserer vitalen Stadt“, sagt Rentschler. Das Stadtoberhaupt hält am Samstag, 21. September, nach der Eröffnung der Immobilienmesse um 11.30 Uhr seinen Vortrag zur Stadtentwicklung in Aalen. „Ich danke den Initiatoren der Messe für das bunte Schaufenster rund ums Bauen und Wohnen“, sagt Rentschler.

Die Stadtentwicklung ist in Aalen an vielen Orten greifbar. Sie folgt einem Plan: Das 2018 beschlossene Integrierte Stadtentwicklungskonzept verzahnt die einzelnen Bereiche und vereint Ökologie mit Ökonomie und Sozialem. Auf der Immobilienmesse „Dahoim“ präsentierten sich die Stadt Aalen gemeinsam mit den Stadtwerken Aalen und der Wohnungsbau Aalen als Partner in allen Fragen des Bauens. Der „Konzern Stadt“ lädt die Besucher der Messe dazu ein, die Grundzüge der Stadtentwicklung nachzuvollziehen. „Ich freue mich, dass wir bei der Messe die Gelegenheit haben, Ideen für die künftige Gestaltung unserer Stadt zu präsentieren“, sagt der OB.

© Schwäbische Post 18.09.2019 13:45
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.