MUSIKVEREIN ELCHINGEN 37. WEINFEST IM STADL

Blasmusik und Stimmung gleich im Fünferpack

Fünf Kapellen und Musikvereine sorgen beim Weinfest für beste Unterhaltung.
  • Für Stimmung wird im „Stadl“ in Elchingen beim Weinfest des Musikvereins am kommenden Wochenende wieder bestens gesorgt. Fotos: Lothar Schell
  • Die Föhrenberger Blasmusik gastiert am Samstag abend wieder im Musikanten-stadl des Musikvereins Elchingen.
  • Für Stimmung wird im „Stadl“ in Elchingen beim Weinfest des Musikvereins am kommenden Wochenende wieder bestens gesorgt. Fotos: Lothar Schell
  • Die Föhrenberger Blasmusik gastiert am Samstag abend wieder im Musikanten-stadl des Musikvereins Elchingen.
Blasmusik gleich im Fünferpack ist angesagt am kommenden Wochenende im „Stadl“ des Musikvereins Elchingen. Der Elch röhrt und mit dabei ist auch die Föhrenberger Blasmusik, die bereits im vergangenen Jahr beim Weltrekord des Zimmermannklatschens die Stimmungswogen überkochen ließ.Der Elch röhrt, bereits zum sechsten Mal ist Top-Stimmung zur „Weinfest-Zeit“ angesagt im Musikantenstadl, der 2011 vom Musikverein Elchingen gebaut wurde. Die Initiative fürs Weinfest geht bis ins Jahr 1979 zurück, als sich die Härtsfeldmusiker bei einem Ausflug nach Kröv an der Mosel inspirieren ließen. „Wir bieten Blasmusik vom Feinsten und lukullische Genüsse, wie man es vom Musikverein gewöhnt ist“, sagt Vorsitzender Markus Rupp und Schriftführerin Katja Maier fügt hinzu: „Unsere Vereinsfamilie hat sich wieder mächtig ins Zeug gelegt, um die vielen Gäste aus nah und fern mit kulinarischen Genüssen zu verwöhnen.“
Den Auftakt im Programm machen am Samstag ab 18.30 Uhr die vierzehn Musiker von „Heilix Blechle“, die das Publikum mit böhmisch-mährischer Blasmusik erfreuen werden. Nach dem großen Erfolg im Vorjahr – der Stadl war ausverkauft – wird die „Föhrenberger Blasmusik“ um 20 Uhr das musikalische Kommando übernehmen. „Wir kommen damit einem großen Wunsch der Blasmusikfreunde nach“, ergänzt Katja Maier. Die Vollblutmusiker von der Schwäbischen Alb und Umgebung haben sich in den vergangenen Jahren in der Blasmusik-Szene fest etabliert – mit einer breiten Palette von Stimmungsmusik und solistischen Einlagen.
Am Samstagabend werden auch Karten verlost für den Auftritt der „Zillertaler Schürzenjäger“ – dieser Höhepunkt steht dem Musikverein im Mai kommenden Jahres ins Haus.

Ohrenschmaus und Oldtimer-Treffen
Am Sonntag geht das Fest um 11 Uhr weiter mit einem Frühschoppen, den die Musikkapelle Wattenberg umrahmt. Mit den Wattenbergern verbindet den Musikverein eine langjährige musikalische Freundschaft. Auf die Besucher wartet ein reichhaltiger Mittagstisch.
„Wir bieten Blasmusik vom Feinsten und kulinarische Genüsse“ Markus Rupp
Um 15 Uhr tritt die Jugendkapelle des Musikvereins Elchingen auf, ab 16.30 Uhr sorgt der Musikverein Bühlertann für Stimmungsmusik. Mit Hüpfburg und Tattoos für Kids ist auch an die jüngeren Besucher gedacht.
Im Umfeld des „Stadls“ wird derzeit ganze Arbeit geleistet. Neue Parkplätze wurden angelegt, Bäume werden in nächster Zeit noch gepflanzt und der Bühnenbereich wurde fertiggestellt. Weinfest ist aber nicht nur Musik und Genuss. Ganztägig findet am Sonntag ein Oldtimer- und Schleppertreffen der Traktoren- und Oldtimer-Freunde des Musikvereins Elchingen mit Fahrzeugprämierung und Vorführungen statt.
Alle Oldtimer-Freunde, die bereits am Samstag mit ihren Fahrzeugen anreisen, erhalten fünfzig Prozent Ermäßigung beim Eintritt. ls
© Schwäbische Post 22.09.2016 16:01
1305 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.