Keine Chance für Langeweile in Böbingen

Böbingen lädt von Montag, 29. Juli bis Sonntag, 4. August zur Highlightwoche der Remstal Gartenschau ein. Eine spannende Krimilesung von Anja Jantschik, SWR4-Gartenexperte Volker Kugel, viel Musik und ein buntes Rahmenprogramm sorgen für jede Menge Stimmung.
  • SWR 4-Gartenexperte Volker Kugel ist am kommenden Mittwoch ab 14 Uhr zu Gast in Böbingen. Foto: Markus Palmer/SWR
  • „Die Schwindligen 15“ treten nächste Woche Samstag um 20 Uhr auf. Foto: Gemeinde Böbingen
  • Markus tritt mit seiner Show am Freitag auf. Foto: Markus Mörl

Böbingen. Von Krimilesung über Musik für jeden Geschmack bis Kabarett: Ein vielfältiges Programm erwartet die Besucher der Remstal Gartenschau in der kommenden Woche in Böbingen an der Rems.

Spannend wird am Montag, 29. Juli in die Highlight-Woche gestartet. Ihren aktuellen Ostalb-Krimi „Mordschau“ hat die Autorin Anja Jantschik im Gepäck und wird ab 19 Uhr den neuen Fall von Ira Sander vorstellen. Die Journalistin ist diesmal bei den Vorbereitungen zur Remstal-Gartenschau im Einsatz und stellt erneut ihren kriminalistischen Spürsinn bei der Jagd nach dem Mörder ehrenamtlicher Helfer unter Beweis. Musikalisch wird der Abend von Otto Müller umrahmt. Am Dienstag gehört die ODR-Arena dem Kreisseniorenblasorchester, das um 14.30 Uhr zum Konzert in den Park am alten Bahndamm einlädt. Gute Unterhaltung ist hier garantiert.

Experte Volker Kugel zu Gast

Alle Gartenfreunde kommen am Mittwoch, 31. Juli auf ihre Kosten. Der SWR 4-Gartenexperte Volker Kugel ist zu Gast und wird ab 14 Uhr alle Fragen rund um Pflanzen und Garten beantworten. Tipps und Ratschläge für gesundes Wachstum oder Gartengestaltung gibt es an diesem Nachmittag ebenfalls. Wer mag, darf seine „Problempflanzen“ mitbringen und von Volker Kugel begutachten lassen.
     Abends ab 18 Uhr rocken dann Böbinger Bands die Bühne. „Rock am Klotzbach“ sorgt für einen perfekten Sommerabend und einen schwungvollen Feierabend. Am Donnerstag können sich die Besucher musikalisch in die 80er-Jahre versetzen lassen. Um 20 Uhr steigt die Radio Ton 80er-Party mit DJ und den größten Hits. Da leben bei allen Retro-Fans Erinnerungen an besonders lustige Frisuren, verrückte Klamotten, Tanzfilme und tolle Musik wieder auf.

Party und Gaudi am Wochenende

Mit neuem Programm kommt der Hype der 80er am Freitag, 2. August ab 20.30 Uhr erneut auf die Bühne in Böbingen. Marcus („Ich will Spaß“, „Kleine Taschenlampe brenn“) und Geier Sturzflug („Bruttosozialprodukt“, „Pure Lust am Leben“) nahmen bereits mehr als 200 000 beg?eisterte Besucher mit ihrer Konzertrevue „Ich will Spaß – Die 80er-Show“ auf eine musikalische Zeitreise in diese glorreiche Epoche.
     Blasmusik und Partypower heißt das Motto am Samstag ab 20 Uhr. Mit ihrer Show werden die „Schwindligen 15“ von traditioneller Blasmusik über Schlager bis hin zu Rock und Pop alles bieten, was das Herz der Musikfans begehrt. „Ernst Mosch meets AC/DC!“ – damit lässt sich das Repertoire der mittlerweile 21-köpfigen Kapelle treffend beschreiben.

Ein Abend voller Pointen

Kabarett vom Feinsten erwartet die Besucher am Sonntag, 4. August um 20 Uhr. Stephan Bauer, bekannt aus vielen TV-Auftritten, sorgt mit seinem neuen Programm „Vor der Ehe wollt ich ewig leben“ für einen Abend voller Pointen und schlagfertigem Witz. Er rechnet offen mit der Single-Gesellschaft, erodierenden Werten und dem Gefühl von „Alles geht“ ab. Beantwor-tet auch die Frage, ob die Ehe trotz hoher Scheidungsraten wirklich überholt ist, ob Single-Leben, Abendabschlussgefährten und Fremdgehportale im Netz eine tragfähige Alternative sind. Stephan Bauer ist sicher: Die Ehe hat auch gute Seiten. Man kommt nach Hause und hat immer dieselbe Bezugsperson, die einen ablehnt.

Überdies hinaus

Viele weitere Veranstaltungen stehen währen der Highlight-Woche in Böbingen auf dem Programm.

So ist vom natürlichen Körpertraining im Freien über die Bachbegehung mit biologischer Gewässeruntersuchung bis zum offenen Singen ist für Jung und Alt viel geboten. ub

© Schwäbische Post 26.07.2019 14:36
422 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.