Der Umzug, der vier Jubiläen dabei hat

Der Wörter Faschingsumzug startet am Sonntag, 23. Februar, um 13.30 Uhr. Über 1500 Narren und Hästräger sorgen für gute Laune und jede Menge Schabernack – vier teilnehmende Gruppen haben darüber hinaus einen Extra-Grund zum Feiern.
  • Die Wörter „Schellabogaschnitzler“ sind immer für einen Schabernack gut. Sie feiern ihr 40-jähriges Bestehen. Foto: AK
  • Die Wörter „Gugelhupfer“ feiern im kommenden Jahr ihr 40-jähriges Bestehen. Foto: AK

Wört. Alles fiebert dem Höhepunkt des Faschings in Wört entgegen. Denn der Faschingsumzug am Sonntag, 23. Februar sorgt stets für wahre Begeisterungsstürme. Es werden zwischen 8000 und 10 000 Besucher aus nah und fern erwartet.

In der kleinen Ortschaft geben sich am Sonntag 1500 Aktiven und 75 Gruppen die Klinke in die Hand. Um 13.30 Uhr geht’s vom „Gässle“ und der Schlossgasse aus los, dann steht eine ganze Gemeinde Kopf. Die Wörter Rotachnarren als Gastgeber werden mit über zehn Gruppen im farbenfrohen Zug vertreten sein.

Vier Jubiläen zu feiern

Gleich vier Jubiläen gibt’s in Wört dieses Jahr zu feiern. Die „Bixawuchter“ werden 20 Jahre alt und auch heuer bereichern sie den Zug mit einem farbenprächtigen Umzugswagen. Sie werden als japanische Geishas zu bewundern sein. Die „Muggabatscher“ sind schon seit 30 Jahren in Wört beim Faschingstreiben aktiv dabei, die „Schellabogaschnitzler“ seit 40 Jahren und die Wörter „Krabbazwicker“ lassen es gar seit 45 Jahren so richtig krachen.

Der bunte Gaudiwurm führt dieses Jahr wieder durch die Hauptstraße, dem Weiherwehr über die Dinkelsbühler Straße hinauf zum Sport- und Freizeitgelände. Die einzelnen vorbeiziehenden Gruppen werden mit viel Witz und Humor von Harald Salzer am Rathaus, von Felix Salzer am Dorfplatz und Alexander Köder in der Dinkelsbühler Straße den Besuchern vorgestellt. Auch für eine gute Bewirtung am Straßenrand mit Getränken, Krapfen und Würstchen ist bestens gesorgt. Verpflegungsstationen gibt es im „Gässle“, der Hauptstraße, dem Dorfplatz, am Rathaus und am Dorfmühlweiher. Im großen Festzelt steigt dann nach dem Faschingsumzug eine große Narrenfete auf dem Sport- und Freizeitgelände mit dem CRA-Team. Bereits um 11 Uhr ist „Warmtanzen“ auf dem Rathausplatz angesagt. DJ Contaxx sorgt für die fetzige musikalische Einstimmung.

Gastgruppen aus dem Umland

Der große Faschingsumzug hat an Attraktivität und Vielfalt gewonnen. Aus dem bayerischen Spalt kommt die bekannte und beliebte „Spalter Fleckli“-Maskengruppe angereist. Die Feuerteufel kommen mit der Napo aus Ellwangen und die Stab-Majoretten aus Crailsheim geben dazu einen schönen Farbtupfer ab. Angeführt wird der Jubiläumsumzug vom Drudenzug aus Schopfloch, gefolgt von den Wörter „Bugnarren“ und den „Rotachgugga“. Wörts Bürgermeister Thomas Saur lässt sich im Anschluss auf einem Oldtimer chauffieren und grüßt das närrische Partyvolk.

Zahlreich vertreten sind wieder die Wörter Faschingsgruppen mit den erwähnten „Bugnarren“, den Wörter „Krabbazwicker“, den „Bixawuchter“, den „Gugelhupfern“, den „Gipfeljodlern“ und den „Wörter Bösa Böck“. Unter die vielen Aktiven mischen sich dazu die schelmischen „Schellabogaschnitzler“, die stets verwegen dreinschauenden „Wörter Hexa“ und die Wörter „Muggabatscher“.

Viele Gastgruppen aus der näheren und weiteren Umgebung haben sich außerdem angesagt. Einige Garden des Freizeitclubs aus Ellenberg, zahlreiche Tannhäuser Narren, die Limesnarren aus Pfahlheim, die „Flying Feets“ des SC Unterschneidheim und ihre Tanzgarde, die urige Bauernkapelle aus Halheim, der Brauchtumsverein aus Wäschenbeuren mit den Wäschweibern, den Flecken-Hexa und den Krettabach-Katza und die Schopfler-Gugge und die „Hoddelzottel“ aus Fichtenau werden jetzt am Sonntag in Wört zu sehen sein. Achim Klemm

© Schwäbische Post 21.02.2020 20:08
3044 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy