Die Region zeigt sich auf der CMT

Vom 11. bis 19. Januar lockt die Urlaubsmesse CMT nach Stuttgart. Auch der Ostalbkreis und die Stadt Schwäbisch Gmünd sind dort präsent und repräsentieren unsere Region.
  • Die Region Ostalb und die Stadt Schwäbisch Gmünd stellen sich auf der Messe CMT in Stuttgart vor. Foto: jhs

Schwäbisch Gmünd/Stuttgart.
Die CMT – Messe für Caravan, Motor und Touristik – ist nach eigenen Angaben die weltweit größte Publikumsmesse für Tourismus und Freizeit. Sie bietet vielfältige Inspirationen für den nächsten Traumurlaub und alles, was dazugehört.

Die Tourismusakteure im Ostalbkreis präsentieren sich gemeinsam vom 11. bis 19. Januar unter dem Markendach des „Tourismusverbandes Schwäbische Alb“ auf der CMT in Stuttgart. Vorgestellt wird diesmal die Kampagne „Industrie. Kultur auf der Ostalb“ und die damit verbundene neue Broschüre. Die Kommunen wollen die individuellen touristischen Rosinen auf ihrer jeweiligen Gemarkung präsentieren. Sprich, Ressourcen werden gebündelt und dem Interessierten auf einer Homepage dargeboten. Zudem stellt in dem kleinen Faltkatalog jede teilnehmende Gemeinde ihre touristischen Glanzlichter vor. Weitere Broschüren sind das neue Magazin „Ostalbglück“ und das Info-Heft „Unterwegs im Ostalbkreis mit Bus und Bahn“.

Albuch, Staufer und die Härtsfeldbahn

Auch die Stadt Schwäbisch Gmünd und die Tourismuspartnerschaft „Zwischen Wald und Alb“ präsentieren sich neun Tage lang auf der CMT in Stuttgart. Der Gmünder Stand steht diesmal ganz im Zeichen einer erfolgreichen Remstal-Gartenschau. „Das Remstal hat durch die Gartenschau touristisch zugelegt, davon werden wir in Zukunft profitieren“, sagt Markus Herrmann, Geschäftsführer der Touristik- und Marketing GmbH. Auch die Staufer spielen am Stand von Schwäbisch Gmünd weiterhin eine wichtige Rolle.

Der „Sagenhafte Albuch“ ist ebenfalls in diesem Jahr auf der Urlaubsmesse CMT in Stuttgart vertreten, wieder auf dem Stand „Schwäbische Ostalb“. Die Region bietet den Besuchern aus weitem Umkreis ihre Besonderheiten in außergewöhnlicher Natur, vielfältiger Kultur und immer stärker im Bereich der Geschichte.

Das Team der Ostalb-Touristik hat in diesem Jahr die malerische Kulisse des Härtsfeldes um Neresheim mit der Härtsfeld-Museumsbahn als Thema des Auftrittes auf der CMT genommen. Der „Tourismus Ostalb“ stellt sich so lebendig, aktuell und attraktiv wie noch nie auf der CMT in Stuttgart vor.

pm/kust/han

Die Urlaubsmesse CMT hat täglich vom 11. bis 19. Januar von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Tourismus Ostalb präsentiert sich am Stand 9D21 in Halle 9. Eintrittskarten sind an den Tageskassen erhältlich, aber auch online unter www.messe-stuttgart.de/cmt buchbar. Auf der CMT-Homepage gibt es auch Standpläne und Ausstellerverzeichnisse.

© Schwäbische Post 10.01.2020 17:48
1122 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy