Ein Symbol unendlicher Liebe

Nach dem Ja-Wort das Wichtigste bei jeder Hochzeit: Der Ehering. Auf der Hochzeitsmesse inspirieren tolle Stücke.
  • Gute Beratung ist beim Trauringkauf wichtig. Foto: hag

Aalen. Symbol für Unendlichkeit: Die Eheringe. Der Ehering hat eine lange Tradition. Bereits die Ägypter trugen in der Antike Trauringe am Finger. 2018 geht der Trend zu hochwertigen Gold oder auch Platin. „Immer wieder fragen die Kunden nach Fairtrade Gold“, berichtet Laura Schön von Kristall Eleganz. Die Nachhaltigkeit spielt mittlerweile auch bei Schmuck eine Rolle. Dabei ist die Herkunft der Brillanten wichtig. „Und natürlich die Qualität der Verarbeitung“, sagt Laura Schön.

Was die Modelle betrifft, so bevorzugen die Kunden klassisch elegante Ringe. Schließlich möchte man die Ringe ein Leben lang am Finger tragen.

Absoluter Trend ist es, klassische Trauringe mit Vorsteckringen zu kombinieren.

Erlaubt ist, was gefällt

Wie in der Mode, so gilt auch beim Ringekauf: Erlaubt ist, was gefällt. „Bei uns geht der Trend zu individuellen Trauringen aus unserer eigenen Goldschmiede-Werkstatt“, erzählt Christoph Weichert von der Goldschmiede Weichert. Trauringe selber bauen ist begehrt. Überhaupt wird die Individualität immer größer geschrieben. „Der Trauringkauf oder das Trauring bauen wird gern auch als Event zelebriert“, weiß Christoph Weichert.

Auf der Hochzeitsmesse finden Brautleute sicher das Modell, das ihnen gefällt. Umfangreiche Auswahl und stilsichere Beratung gibt es am Stand der Goldschmiede Ifju ebenso wie bei Schmuck Rall und Rieger Schmuckgestaltung. Die Brautleute haben die Wahl.

© Schwäbische Post 11.01.2018 15:19
1000 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.