Grußwort Adrian Schlenker, Bürgermeister der Gemeinde Mögglingen

Freude über das gemeinsam erreichte Ziel

lädt am Samstag und Sonntag zur großen Feier zur Eröffnung der Ortsumgehung ein
  • Ein Blick auf die Baustelle mit einem der elf neuen Brückenwerke der neuen Ortsumfahrung – im Hintergrund der Rosenstein. Foto: Gemeinde Mögglingen

Liebe vom Verkehr geplagte Mögglingerinnen und
Mögglinger,

verehrte Gäste,

endlich ist es soweit. Wofür Mögglingen seit Jahrzehnten gekämpft hat, wird nun endlich Wirklichkeit. Die Ortsumfahrung Mögglingen wird nach dreieinhalb Jahren Bauzeit endgültig eröffnet. Noch ist es kaum recht zu fassen, welcher Wandel sich hierdurch ergeben wird, welche Auswirkungen die Eröffnung der Ortsumfahrung für Mögglingen haben wird, aber eines ist gewiss: Der Verkehr, der unsere Gemeinde Jahrzehnte lang geprägt und belastet hat, ist nun aus der Ortsmitte verbannt. Dies ist Grund genug für ein großes Fest für alle Mögglinger, dass wir am 27. und 28. April miteinander feiern wollen.

Am Samstag, den 27. April, wird im Beisein von Bundesverkehrsstaatssekretär Steffen Bilger, Landesverkehrsminister Winfried Hermann, Regierungspräsident Wolfgang Reimer und Landrat Klaus Pavel die Ortsumfahrung Mögglingen feierlich eröffnet. Flankiert wird dies durch Herrn Pfarrer Weiß und Frau Pfarrerin Neuffer, die der neuen Straße ihren Segen geben werden, sowie den Musikverein Mögglingen. Im Anschluss an diese offiziellen Feierlichkeiten und eine Spritztour der Ehrengäste über die neue Straße lädt die Gemeinde bis circa 17 Uhr in die Mackilohalle zu Speis, Trank und Musik ein.

Am folgenden Sonntag, den 28. April, wollen wir die neue Ortsumfahrung mit einem Bürgerfest feierlich „in Besitz nehmen“. Für Speis und Trank sowie ein buntes Programm ist gesorgt und ich würde mich sehr freuen, wenn alle Mögglinger und viele Gäste diese Möglichkeit wahrnehmen und gemeinsam ein großes Freudenfest feiern würden.

Von den ersten Überlegungen, den Verkehr aus dem Ort hinauszuverlagern, im Jahre 1957 sind bis heute über sechzig Jahre vergangen. Viele Anstrengungen, viele Enttäuschungen und viele intensivste Diskussionen über den Weg zu diesem Ziel liegen hinter uns. Manch einer ist bis heute mit der Trassenentscheidung nicht glücklich, aber das ist Vergangenheit. Zentral ist, dass der Verkehr aus dem Ort verbannt worden ist und ich rufe alle Mögglinger auf, sich gemeinsam über dieses gemeinsam erreichte Ziel zu freuen. Denn viele Aufgaben liegen weiterhin vor uns. Viele Jahre hat der Verkehr Mögglingen geprägt, nun aber haben wir die Möglichkeit, frei vom Verkehr Mögglingen so zu gestalten, wie wir uns das vorstellen. Dies wird etliche Jahre in Anspruch nehmen und muss auch gut vorbereitet sein, aber ab sofort können wir uns auf diesen Weg machen.

Mein herzlichster Dank gilt allen, die stets dafür gekämpft und das Ziel nie aus den Augen verloren
haben.“

Adrian Schlenker

Mein herzlichster Dank gilt allen, die stets dafür gekämpft und das Ziel nie aus den Augen verloren haben. Es sind dies so viele, dass eine namentliche Aufführung den Rahmen sprengen würde.

Meine verehrten Mitbürger, jetzt ist es an der Zeit zu feiern und dann gilt es, auf dem Erreichten aufzubauen. Bitte unterstützen Sie meinen Gemeinderat, meine Verwaltung und mich bei dieser Aufgabe. Zuvor würde ich mich aber sehr freuen, möglichst viele von Ihnen am 27. und 28. April bei unseren Feierlichkeiten zu treffen. Seien Sie herzlich eingeladen.

Ihr Adrian Schlenker

Bürgermeister

© Schwäbische Post 25.04.2019 16:17
832 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.