Anzeige

Ganz entspannt und ohne Zeitdruck

Der Einkaufsabend bis 21 Uhr am Freitag ist eine Premiere des ACA. Die City erstrahlt dazu in herbstlichem Glanz, ein Herbstmärktle lockt auf den Spritzenhausplatz und die Kunden dürfen sich beim Einkaufsbummel auf das enorme Angebot der Fachgeschäfte freuen.
  • Den Herbst in Aalen genießen: Für den Einkaufsabend am Freitag werden die Blumenarrangements – wie hier an der Stadtkirche – stimmungsvoll illuminiert. Foto: wom
  • Der Marktbrunnen und das Alte Rathaus.
  • Die Blumenarrangements von „Aalen City blüht“ zeigen sich mittlerweile herbstlich, aber vermitteln doch weiterhin ihre Botschaft: „Verliebt in Aalen“. Fotos: wom

Aalen. „Wir versuchen einfach, das Beste aus der Situation zu machen“, sagt Josef Funk, Vorsitzender von Aalen City aktiv (ACA). Unter dem Motto „Aalen nimmt sich Zeit für Sie“ lädt der ACA und seine Mitglieder am Freitag, 9. Oktober zum ersten langen Einkaufsabend in die City ein. Bis 21 Uhr sind die Geschäfte geöffnet, die Fassaden der Stadthäuser sowie viele der floralen Arrangements des blühenden Herbstzaubers werden stimmungsvoll illuminiert.

Ja, auch das ist im Corona-Jahr 2020 eine Premiere: Die Aktion „Aalen City blüht – Verliebt in Aalen“ wurde erneut verlängert. Die Aktion war so erfolgreich und erntete derart viel Zuspruch, dass die Macher selbst sehr überrascht waren. Weit in den Herbst hinein, bis 10. November, werden die Blumenplätze von den vielen freiwilligen Helfern gehegt und gepflegt. Ein großartiger Rahmen für das Einkaufserlebnis in der Aalener Innenstadt.

Durchaus berechtigt ist die Hoffnung des Aalener Handels, dass der Einkaufsabend am Freitag ein ähnlicher Erfolg wird wie die weiteren Aktionen, die der ACA in diesem Jahr bereits initiiert hat – zusammengefasst unter dem Banner von „Verliebt in Aalen“. Citymanager Reinhard Skusa betont: „Wir wollen Flagge zeigen.“ Den Kunden soll mit der neuen Aktion gesagt werden: „Wir sind für euch da!“ Der Einkaufsabend bis 21 Uhr soll jetzt die Möglichkeit bieten, ganz entspannt und ohne Zeitdruck in den Fachgeschäften zu stöbern oder die neuen Modetrends der Saison zu entdecken.

In Schockstarre war man beim ACA ohnehin nicht verfallen. Das hervorragende Angebot des Handels und die begleitenden Aktionen haben dafür gesorgt, dass die Besucherfrequenz der Innenstadt fast wieder normales Niveau erreicht hat. Dazu am Rande: Dem ACA ist auch kein Fall aus Deutschland bekannt, bei dem sich eine Person durch einen Einkaufsbummel mit Covid-19 infiziert habe.

Feines Herbstmärktle am Freitag und Samstag

Dennoch, auf Musik oder andere Angebote, die vergleichbare Aktionen des ACA in der Innenstadt immer begleitet haben, wird bewusst verzichtet. Alles, was zu größeren Menschenansammlungen führen könnte, soll vermieden werden. Aber es wird auf dem Spritzenhausplatz ein „Herbstmärktle“ aufgebaut – mit großem Abstand zwischen den Buden. Die Marktbeschicker stehen dann auch noch am Samstag bereit, um eine vielfältige Auswahl an Kunsthandwerk und Pflanzen zu präsentieren – und was sonst noch zum Herbstzauber in der Aalener City passt. Geöffnet ist das Herbstmärktle am Freitag von 10 bis 18 Uhr sowie am Samstag von 9 bis 16 Uhr.

Als besondere Corona-Maßnahme sollen beim Besuch eines Geschäfts Tickets ausgegeben werden, um die Zahl der Kunden in den Läden kontrollieren zu können. Und wer beim verlassen des Geschäfts dann sein Ticket wieder abgibt, bekommt als Dankeschön ein „ACA-Schoklädle“ geschenkt. So macht das gemütliche Shoppen in Aalen noch mehr Spaß! wom

Einkaufen – mit einem Glanz in den Augen

Aalen. In entspannter Atmosphäre shoppen, unter Einhaltung aller Corona-Sicherheitsmaßnahmen, das soll der Einkaufsabend bis 21 Uhr am Freitag bieten. „Das Einkaufen funktioniert auch mit Maske“, betont Citymanager Reinhard Skusa. Selbst wenn das halbe Gesicht verdeckt sei, „das Glänzen in den Augen ist da!“ Kann so gemütlich eingekauft werden wie an diesem Abend, dann profitieren Kunden und Handel. Denn, das versichert der ACA-Vorsitzende Josef Funk, auch die Verkäufer sehen so einem langen Einkaufsabend relativ entspannt entgegen. Schließlich erwartet man hier gut gelaunte Kunden. Zudem ist es für viele höchste Zeit, sich mit der neuen Herbst- und Wintermode einzudecken.

Jetzt ist es wichtig, dass sich Aalen als das Einkaufszentrum Ostwürttembergs weiter auszeichnet. Das Angebot der Fachgeschäfte deckt zum Beispiel bei Bekleidung nahezu alles Preissegmente ab. Ein Muss, wie Josef Funk erklärt, den dies sei das Prinzip eines Marktes im klassischen Sinne, der gerade durch seine Vielfalt Kunden anlockt und überzeugt: „So muss Stadt funktionieren“, betont der ACA-Vorsitzende. Das Miteinander aller Akteure ist gefragt.

„Warm ums Herz“-Wolldecken für die Gastronomie

Ein wichtiger Aspekt für das Einkaufserlebnis in der Aalener City ist die breit gefächerte Gastronomie. Wie der Handel hatten die Wirte 2020 massive Umsatzeinbußen zu verkraften. Mit innovativen Ansätzen und der Unterstützung durch die Aalener Stadtverwaltung soll weiterhin das Schlimmste verhindert werden. Sorgen bereitet – nicht nur mit Blick auf den Einkaufsabend am Freitag – das Wetter. Ist es kalt und regnerisch, bekommt insbesondere die Gastronomie noch mehr Probleme in diesem Corona-Jahr. Denn was derzeit gut läuft, ist die Außenbewirtung. Hier sollen neue Vorgaben für überdachte Sitzplätze, mit entsprechenden Brandschutz- und Sicherheitsmaßnahmen, den Betrieben entgegen kommen.

Und noch eine Idee ist aktuell in Arbeit: Qualitativ hochwertige Wolldecken, die in den Außenbewirtschaftungen der City ausgelegt werden können. Mit dem zu „Verliebt in Aalen“ passenden Aufdruck „Warm ums Herz“. Reinhard Skusa zeigt sich glücklich darüber, dass für dieses Projekt Unterstützer gefunden werden konnten, die eine Anschaffung dieser Decken unterstützen – und nicht genannt werden wollen. Dies sei ein weiterer Beweis dafür, dass Aalen zusammen halte.

Verkaufsoffener Sonntag und Weihnachtsmarkt

Zwei verkaufsoffene Sonntag sind in diesem Jahr bereits ausgefallen, der nächste steht zum Aalener Jazzfest am 8. November an. „Wir planen, aber können im Moment nur hoffen“, sagt der ACA-Vorsitzende Josef Funk. „Wir fahren bei diesen Aktionen immer auf Sicht.“ Das gilt ebenso für den Aalener Weihnachtsmarkt. Ein Konzept wurde bei der Stadtverwaltung bereits eingereicht. Doch Citymanager Reinhard Skusa macht klar: „Der Weihnachtsmarkt wird nicht so sein wie in den vergangenen Jahren.“ wom

Der City Star: Einkaufsgutschein für Aalen

Der City Star Einkaufsgutschein, damit – so Citymanager Reinhard Skusa – hat der ACA „ein Ass im Ärmel“. Der Einkaufsgutschein bietet die Möglichkeit, in über 56 Aalener ACA-Fachgeschäften einzukaufen.

Immer mehr Betriebe in und um Aalen nutzen die Möglichkeit, über den City Star ihren Mitarbeitern einen steuerfreien Betrag zukommen zu lassen. 44 Euro steuerfrei pro Monat sind per Gesetz erlaubt.

Hält die positive Entwicklung an, rechnet der ACA damit, dass im kommenden Jahr die Marke von 1 Million Euro geknackt wird, die insgesamt auf die City Star-Karten geladen werden.

Das Design des City Stars kann individuell für jeden Betrieb gestaltet werden. Beträge können vollautomatisch auf die Karte gebucht werden und es besteht keine Vertragsbindung.

Weitere Informationen unter www.einkaufsgutschein-aalen.de oder www.aalencityaktiv.de

Beim Langen Einkaufsabend sind mit dabei:

> Aussteller auf dem    Herbstmärktle
> Bäckerei Gnaier
> Betriebe im KUBUS
> Betriebe im Mercatura
> Betriebe im
   Reichsstädter Markt
> Betty Barcley
> Dr. Fair Fashion
> Dr. Fashion
> Gieggi Dessous
> Grandessa
> Haushaltswaren Mayer
> H&M
> Intersport Schoell
> Kindermoden Brenner
> La Boutique
> La Vie
> Linea Uomo
> LOUISE Fashion
> Malibu Fashion
> Mobilshop
> Mode Funk
> Modepark Röther
> Möbel Rieger
> Osiandersche
   Buchhandlung
> Organda
> Saturn Herrenmode
> Schuhstadl
> Schwäpo Shop
> Stadthaus Teppich    Lempart
> T4you
> Weltladen
...und viele mehr

© Schwäbische Post 07.10.2020 16:39
765 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy