Größtes Schaufenster der Region

Am Freitag ist um 17 Uhr Eröffnung der Ipfmess-Ausstellung des GHV
  • Erster Akt der Ipfmesse ist die Eröffnung des Ausstellerzelts. Hier versammelten sich nach der Eröffnung Winfried Mack (MdL), Detlef Köhn (Vorsitzender GHV), Stefan Arnold (Organisator GHV), Landrat Klaus Pavel und Bürgermeister Dr. Gunter Bühler. Fotos: bw
  • Die Stadtkapelle Bopfingen begleitet die Eröffnung des Ausstellerzelts musikalisch.
  • In der Hitze des vergangenen Jahres ganz wichtig, aber auch dieses Jahr garantiert: Kleine Erfrischungen im Ausstellerzelt.
  • An den insgesamt 48 Ständen im Ausstellungszelt gibt’s nicht nur interessante Ipfmess-Angebote zu entdecken, sondern auch Zeit für ein nettes Gespräch.
Mit Superlativen muss die Ipfmesse nicht geizen. Das größte Volksfest der Region ist auch Heimat der größten Leistungsschau im Ostalbkreis. „Wir bieten wieder einen tollen Mix aus Geselligkeit, Angeboten für Kinder sowie eine Leistungsschau von Gewerbe und Handel“, versichert Stefan Arnold, der maßgeblich hinter der Organisation steht.
In Zahlen heißt das 48 Aussteller auf rund 3600 Quadratmetern Ausstellungsfläche. „Es ist eine Ausstellung des Gewerbe- und handelsvereins“, erklärt Stefan Arnold, „die aber auch eine Ausstrahlung nach außen hat.“ Wie jedes Jahr sind im Vorfeld vielen Anfragen potenzieller Aussteller beim GHV eingegangen. Stefan Arnold, Christine Rudolph und das ganze Ipfmessgremium des GHV legen großen Wert auf einen stimmigen Branchenmix, bevorzugt mit Ausstellern aus der Region.
Das Feedback der Aussteller der vergangenen Jahre ist eindeutig. Wer einen Platz im Zelt bekommen hat, ist zufrieden, „weil sich unsere Ausstellung auf der Ipfmesse von anderen Ausstellungen abhebt“, unterstreicht Arnold. Ein gutes Beispiel ist das bhg-Autohaus aus Bopfingen, das nach dem Erfolg beim Ausstellungs-Debüt im vergangenen Jahr seine Ausstellungsfläche noch vergrößert hat.
Keinesfalls nur Autohändler sind vertreten. Alle Gewerke zur Fertigstellung eines Bauprojekts sind dabei, Trachten, Getränke und leckeres Essen, um nur einen kleinen Auszug zu nennen. „man kann einfach durch das Zelt schlendern und sich treiben lassen von den Ideen und Innovationen, aber auch gezielt nachfragen“, sagt Stefan Arnold.
Eröffnung am Freitag
Feierlich wird es zur Eröffnung des Ausstellerzelts am Freitag, 1. Juli, um 17 Uhr. Der erste offizielle Akt der 205. Ipfmesse. Erwartet werden politische Prominenz aus der Region und viele treue Ipfmess-Besucher. Insbesondere aus dem bayerischen Raum lockt das Ausstellerzelt die Besucher über die Landesgrenze. Stammgast aus dem Nachbarland ist unter anderem der Fürst von Oettingen-Wal
lerstein. Die Musik steuert die Stadtkapelle Bopfingen bei. Bis 20 Uhr können danach die ersten Runden durch das Ausstellerzelt gedreht werden.
Frische Brise im Zelt
Im Hitzesommer des vergangenen Jahres stöhnten Aussteller und Besucher unter den Temperaturen im Ausstellungszelt. „Das Wetter ist jedes Jahr ein wichtiges Thema“, sagt Stefan Arnold, „an der Ipfmesse ist es erfahrungsgemäß immer heiß.“ Deshalb wurde aufgerüstet, um Besuchern und Ausstellern den Aufenthalt im Zelt angenehmer zu machen. Sechs Gebläseventilatoren werden von der Nordseite aus für eine frische Brise sorgen. Das Zelt wurde mit Netzseitenwänden ausgerüstet, um alles etwas luftiger zu bekommen.
Man spürt die Routine, die Stefan Arnold im elften Jahr als Messeorganisator an den Tag legt. Der Aufwand ist groß und auch in der eigenen Firma will die Arbeit gemacht sein. Doch Arnold gibt sich gelassen. Den größten Stress habe er bereits im März hinter sich gebracht, als es um die Zusammenstellung der Branchen auf der Ausstellung ging. Mit seinem Team arbeitet er souverän die vielen Aufgaben im Umfeld ab. Was wann mit wem besprochen werden muss, mit der Security, dem Zeltbauer, den Dekorateuren ...
Spaß kommt nicht zu kurz
„Die Arbeit für die Ausstellung auf der Ipfmesse steht schon an erster Stelle“, räumt Stefan Arnold ein. „An zweiter Stelle steht jedoch der Spaß.“ Und den haben er und seine Kollegen nicht nur am Abend, wenn die Ausstellung ab 20 Uhr geschlossen ist. „Es ist einfach eine ganz andere Art des Arbeitens“, versichert Arnold. Innerhalb kürzester Zeit können viele Kontakte geknüpft werden. Darüber hinaus trifft man viele Bekannte und Freunde. „Ich freue mich schon darauf, abends mit meiner Familie durch die Gänge zu ziehen“, verrät Stefan Arnold.
Fest zum Programm im Ausstellerzelt des GHV zählt die tägliche Auslosung des Gewinnspiels am Infostand. Pro Aussteller werden jeden Tag um 17 Uhr drei attraktive Preise verlost.
KreativMalbox für Kinder
Für Kinder gibt’s im Ausstellerzelt übrigens auch viel zu entdecken. Rechtzeitig zur Ipfmesse haben sich zum Beispiel das Bücher- und Handelsregal zusammen mit Projektteam etwas Besonderes überlegt. Es gibt jetzt zur Ipfmesse erstmals eine KreativMalbox für Kinder zu erwerben. Verkauft wird sie am Messstand im GHV-Zelt sowie am Imagestand der Stadt Bopfingen und des GHVs. In der Box sind Postkarten, Farbstifte sowie ein Notiz- und Malbuch zum Ausmalen – alles rund ums Thema Ipfmesse. wom
© Schwäbische Post 23.06.2016 16:30
1354 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.