JUBILÄUMSUMZUG 70 JAHRE WÖRTER FASCHING

Große Sause mit 100 Gruppen und über 2000 Aktiven zum Jubiläum

„Größer, bunter, origineller“ ist das Motto beim Wörter Jubiläumsumzug am Sonntag.
  • Die Wörter „Zipfelklatscher“ haben einen „Kung Fu Panda“-Motivwagen für den großen Jubiläumsumzug gezimmert. Fotos: AK
In eine Narrenhochburg im Ostalbkreis verwandelt sich Wört am Sonntag, 7. Februar, wenn sich der große Jubiläumsumzug mit 2100 Aktiven und 100 Gruppen durch die Straßen der Ortschaft schlängelt. „Größer, bunter, origineller“ lautet das Motto. Einige tausend Gäste aus nah und fern werden zu dem närrischen Spektakel am Sonntag in Wört erwartet.Um 13.30 Uhr geht’s vom „Gässle“ und der Schlossgasse aus los, dann steht eine ganze Gemeinde Kopf. 70 Jahre Wörter Fasching gibt es zu feiern. Rein zahlenmäßig hat der Faschingsumzug deutlich zugelegt. Beteiligen sich sonst im Schnitt schon rund 60 Gruppen an der großen Sause, sind heuer stolze 100 Gruppen und zahlreiche Motivwagen mit von der Partie. Der Narrenzug führt durch die Hauptstraße, dem Weiherwehr über die Dinkelsbühler Straße hinauf zum Sport- und Freizeitgelände. Die einzelnen vorbeiziehenden Gruppen werden mit viel Witz und Humor von Harald Salzer am neuen Rathaus, von Hans Rettenmeier am Gasthaus „Rose“ und Alexander Köder in der Dinkelsbühler Straße den Besuchern vorgestellt.

Die große Narrenfete
Auch für eine gute Bewirtung am Straßenrand ist gesorgt. Die „Krabbenzwicker“, der Wörter Frauenchor, die „Hirschhofnarren“ und „Gipfeljodler“ versorgen das Partyvolk mit allerlei Getränken, Krapfen und Würstchen. Im großen Festzelt steigt dann nach dem Faschingsumzug eine große Narrenfete auf dem Sport- und Freizeitgelände. Das CRA-Team heizt den Gästen mit Hits am Fließband gehörig ein. Bereits um 11 Uhr ist „Warmtanzen“ auf dem neuen Rathausplatz angesagt. DJ Contaxx sorgt für die fetzige musikalische Einstimmung.
Der große Faschings-Jubiläumsumzug ist jetzt noch attraktiver und bunter geworden. Sogar aus England kommen die Narren angereist. Die „City of Sheffield Pipe Band“ mischt sich unter die Aktiven und wird für musikalische Glanzlichter sorgen. Sicherlich eine besondere Attraktion ist die Dinkelsbühler Knabenkapelle, die den Gaudiwurm bereichert. Angeführt wird der Jubiläumsumzug vom Drudenzug aus Schopfloch, gefolgt von den Wörter Musikanten. Wörts Bürgermeister Thomas Saur lässt sich im Anschluss auf einem Oldtimer chauffieren und grüßt das närrische Partyvolk.

Bixawuchter und Luschdnarra
Zahlreich vertreten sind wieder die Wörter Faschingsgruppen mit den „Bugnarren“, den „Bixawuchter“, die das Thema „500 Jahre Bierreinheitsgebot“ aufgreifen, den Wörter „Luschdnarra“, den „Gipfeljodler“ und den „Schluchtenflitzer Bösa Böck“. Die immer gut gelaunten Wörter „Gugelhupfer“ sind ebenfalls dabei. Die Wörter „Rotachgugga“ beleben den Zug mit fetzigem Guggen-Sound. Dem Thema „Fasching an der Ostseeküste“ haben sich die Wörter „Muggabatscher“ verschrieben. Unter die vielen Aktiven mischen sich dazu die „Schellabogaschnitzler“, die verwegen dreinschauenden „Wörter Hexa“, die Wörter „Hirschhofnarren“ und die „Krabbenzwicker“.
Auch tolle Motivwagen sind natürlich wieder zu bestaunen. Die Wörter „Zipfelklatscher“ haben beispielsweise mit viel Liebe zum Detail einen chinesischen Tempel gezimmert, auf dem der lustige „Kung Fu Panda“ und seine Freunde sich beim Jubiläumsumzug austoben werden. Die „Glotterpiraten“ haben sogar einen eigenen Pool auf ihrem Gefährt.
Viele Gastgruppen aus der näheren und weiteren Umgebung haben sich außerdem angesagt. Einige Garden des Freizeitclubs aus Ellenberg, zahlreiche Tannhäuser Narren, die „Tintenschlecker“, und das „Männerballett“ des FCV Ellwangen, die Härtsfeldnarren aus Neresheim oder die Reichenbacher „Holzkatzen“ werden am Sonntag in Wört zu sehen sein. AK
© Schwäbische Post 05.02.2016 21:11
777 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.