Informationen über das 6,9 Kilometer lange Bauwerk

Die Bundesstraße 29 führt im Remstal in West-Ost-Richtung von Fellbach (B 14) über Schwäbisch Gmünd und Aalen bis nach Nördlingen. In der Ortsdurchfahrt Mögglingen schlängelte sich die B 29 durch die Gemeinde und ist zudem durch ein hohes Verkehrsaufkommen sowie durch Kreuzungen und Einmündungen belastet.

Die beidseitige Bebauung an der Bundesstraße ließ nur eine geringe Fahrbahnbreite zu. Die Ortsumfahrung beginnt nun im Westen, östlich von Böbingen, führt um Mögglingen herum und endet nach 6,9 Kilometern im Osten vor der Einmündung der Landstraße 1080 im Bereich von Essingen.

Die Baustrecke wurde in drei Teilbauabschnitte unterteilt. Für den Straßenverlauf, der über zwei Fahrbahnen inklusive Standspur je Richtung geht und über elf Brückenbauwerke, vier Regenklärwerke sowie fünf Regenrückhaltebecken und 14 Stützwände verfügt, wurde eine Gesamtkostenberechnung von 119 Millionen Euro erstellt. aro

© Schwäbische Post 25.04.2019 16:17
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.