Anzeige

SchlossGartenTräume am ersten Augustwochenende

Hygienekonzept überzeugt – Gartenmarkt darf stattfinden – Karten schon vorab im Vorverkauf unter www.schlossgartentraeume.de sichern

  • Für Rosenfreunde ist der Besuch der SchlossGartenTräume fast schon ein „Muss“ Foto: Nicole Krieger
  • Seit Jahren ist SchlossGartenTräume ein populärer Besuchermagnet und trotz Corona-Beschränkungen sind sich auch dieses Jahr 70 Aussteller angemeldet. Wer 2020 dabei sein will, sollte sich aber jetzt bereits Karten sichern. Archivfotos: Oliver Giers

Im Juni konnte der Gartenmarkt coronabedingt nicht stattfinden. Jetzt haben die Behörden „grünes Licht“ gegeben. Am ersten Augustwochenende darf die beliebte Gartenmesse von SDZ. Events auf Schloss Kapfenburg die Pforten öffnen. Vorausgegangen waren zahlreiche Absprachen zwischen dem Veranstalter SDZ Events, dem Landrats- und dem Gesundheitsamt sowie der Gemeinde Lauchheim.

Alle Beteiligten sind sich einig: Sie möchten eine sichere Messe ohne Ansteckungsgefahr. Daher wurde ein umfangreiches Hygienekonzept erstellt. Messeleiter Wolfgang Grandjean: „Wir haben die Besuchszeiten verlängert, um Besucheranstürme zu entzerren. Jeder kann sich bei uns auf der Website www.schlossgartentraeume.de  schon im Voraus Karten bestellen, um so ohne Schlange direkt auf den Markt zu kommen.“

Über 75 Aussteller

Und auch in diesem Jahr lohnt der Besuch: Über 70 Aussteller geben sich ein Stell-Dich-ein. An den Ständen locken Kunstwerke, Blumen, Sträucher, Gartenartikel und lukullische Spezialitäten. So wird bereits der Bummel über den Markt zum Genuss. Die Schlossgartenträume finden heuer bereits zum sechsten Mal statt. Aussteller der Vorjahre sind ebenso dabei wie neue Anbieter.

Gedränge wird komplett vermieden. Die Abstände zwischen den Ständen sind breiter, Markierungen sorgen für genug Platz auf den Wegen. So können die Besucher unbesorgt nach Herzenslust bummeln und die besondere Stimmung auf Schloss Kapfenburg genießen.

Rosenduft und Kunsthandwerk

Der Duft der Rosen weht weit über den Burghof. Pflanzen und Stauden für den Garten präsentieren sich in sattem Grün. Neben praktischen Gartenartikeln wie Scheren und Messern können die Besucher auch Gewächshäuser und Gartenlauben besichtigen. Gartenmöbel und Sonnenliegen stehen zum Probieren bereit. Kunsthandwerker stellen ihre Exponate zur Schau. Vielfältige Gartendeko, ausgefallener Schmuck, handgefertigte Skulpturen und Keramikartikel bieten besondere Dekorationen für den eigenen Garten.

Trendthemen

Auch Rostkunst bleibt 2020 ein Trendthema. Bunte Tücher, modische Röcke, praktische Taschen sowie Hüte für jeden Anlass runden das Angebot ab. Die Palette der ausgestellten Waren ist vielfältig und erheben die SchlossGartenTräume zum bunten Kunsthandwerkermarkt.

Kulinarische Gaumenfreuden

Kulinarische Genüsse versprechen die feinsten Olivenöle, italienische Spezialitäten, erlesene Kräuter und schmackhaften Dips. Heimischer Honig und hausgemachte Marmeladen mit herrlichen Aromen warten auf die Besucher, duftende Kräutermischungen wollen verarbeitet werden. Wer da gleich loskochen möchte: die passenden Grillgeräte gibt es ebenfalls vor Ort.

Das ist 2020 neu

Vorsicht bei Symptomen!

Sollten Sie Symptome einer Atemwegsinfektion oder Grippesymptome aufweisen, verzichten Sie auf den Besuch. Der Veranstalter behält sich vor, auffällige Personen an der Kasse abzuweisen, um andere nicht zu gefährden. Wer binnen der letzten 14 Tage Kontakt zu einer mit Covid-19 infizierten Person hatte, ist der Zutritt untersagt.

Tickets im Vorverkauf

Um den Besucherstrom zu regeln, bittet SDZ. Events, die Tickets schon vorab auf www.schlossgartentraeume.de zu kaufen. Diese Tickets lassen sich zuhause ausdrucken und fungieren gleichzeitig als Meldeschein. Sie werden am Eingang eingesammelt. So werden Warteschlagen und Gedränge verhindert. Hier werden auch Zeitfenster vergeben, in deren Korridor Besucher zu einer beliebigen Zeit kommen können. Ab dem Zeitpunkt gilt das Ticket für 150 Minuten. Natürlich gibt es für Kurzentschlossene auch weiterhin Resttickets vor Ort. Sie werden durch mobile Verkäufer bereits beim Parken am Autofenster verkauft. So ist jeder Besucher geschützt und steht nicht in engen Schlangen vor einer Kasse.

Öffnungszeiten

Die Öffnungszeiten werden an beiden Tagen verlängert:
Sa., 1. August von 9 bis 19 Uhr So., 2. August von 9 bis 18 Uhr
Nutzen Sie gerade die Randzeiten zu einem besonders entspannten Besuch!

Hygieneregeln auf dem Gelände

Bitte halten Sie immer einen Abstand von 1,50 Meter ein und achten Sie auf die am Boden markierten Abstandsanzeiger.
Bitte bringen Sie einen eigenen Mund-Nasenschutz mit. Es besteht zwar keine generelle Masken-Pflicht. Sie sind jedoch verpflichtet, einen Mund-Nasenschutz in den Fällen zu tragen, in denen der Mindestabstand von 1,50 Meter nicht eingehalten werden kann, beispielsweise im Beratungsgespräch oder an Kassen.
Desinfizieren Sie Ihre Hände regelmäßig an den Desinfektionsständen, insbesondere nach einem Toilettenbesuch. Auf dem Gelände werden zahlreiche Hygienestationen aufgebaut.

Gastronomiebereich

Selbstverständlich ist auch 2020 fürs leibliche Wohl vor Ort gesorgt. Das Restaurant Fermata baut entsprechende Stände auf – ähnlich wie beim dieses Jahr leider nicht möglichen Kapfenburgfestival. Hier gelten die für den Gastronomiebereich gültigen Regeln.SDZ. Events

© Schwäbische Post 21.07.2020 14:43
7746 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy