Wo das Mittelalter wieder jung wird

Die Bopfinger Heimattage, vom 12. bis 14. Oktober, bieten wieder ein buntes und abwechslungsreiches Programm in der Innenstadt.

Am Samstagabend spielen beim „City Sound“ verschiedene Bands und am Sonntag haben die Bopfinger Fachgeschäfte geöffnet.

  • Der große Umzug historischer Gruppen durch die Bopfinger Innenstadt am Sonntag ist einer der Höhepunkte der Heimattage vom 12. bis 14. Oktober. Foto: BW
  • Zauberer William wird den staunenden Zuschauern wieder zeigen, was er alles kann. Foto: BW

Bopfingen. Das mittelalterliche Treiben steht wieder im Vordergrund während der Bopfinger Heimattage. Am Freitag startet das Fest mit dem Einzug des Gauklerpacks. Im Stadtgarten wird „Omnis Ludus“ seine Zelte aufschlagen, auf der anderen Seite der Stadtmauer, an der Stauferstele, wird die „Schwarze Bruderschaft“ das mittelalterliche Leben zum Anfassen präsentieren. In der Schranne veranstaltet der Liederkranz Bopfingen einen „Abend der Chöre“, bevor das Spektakel mit dem Schießen der Stadtsoldaten auf dem Marktplatz eröffnet wird.

Ebenfalls ein Hingucker wird das Große Barockfeuerwerk sowie die Fechtshow der Kurfürstlichen Bayerischen Landsknechte. Die Show endet mit dem Hexengericht und der Verurteilung der Hexe.

Bereits am Donnerstag öffnet die Kunstausstellung „Grenzenlose Vielfalt“ der Kreative 88. Die Mitglieder des Kunstvereins „Kreative 88 e.V. Bopfingen“ zeigen, anlässlich ihres 30-jährigen Bestehens, an den Heimattagen ihre Arbeiten im Rathaus sowie in der Stadtpfarrkirche St. Blasius. Vielfalt in Kreativität, Komposition und Kunst wird in Malerei, Grafik und Skulpturen lebendig.

Märchen und Marionetten

Umgezogen ist in diesem Jahr die Kolpingfamilie. Nachdem es immer wieder witterungsmäßig Probleme mit dem Zeltbetrieb gab, will man in Zukunft den Gästen mehr Komfort bieten und die Bewirtung im katholischen Gemeindehaus vornehmen. Durch das große Angebot an selbst gebackenen Kuchen ist für jede Geschmack etwas dabei. Eine Kostprobe der Kutteln, wie von Muttern gemacht, darf man sich nicht entgehen lassen.

Am Samstag gibt es Märchen, Marionettentheater und Foltervorführungen für Kinder. Überall in der Innenstadt ist mittelalterliches Treiben, aber auch das Heute ist vertreten. Im Modehaus Linse gibt es eine Modenschau, beim Sonnenwirt hat der Fotoclub seine Ausstellung aufgebaut. Abends geht es dann in den Kneipen der Innenstadt rund. „City Sounds“ wird wieder gespielt. In den verschiedensten Locations der Stadt spielen unterschiedlichste Bands.

Großer Festumzug am Sonntag

Höhepunkt am Sonntag ist ohne Frage der große Festumzug durch die Stadt. Bereits um 10  Uhr finden sich alle in der evangelischen Stadtkirche zum ökumenischen Gottesdienst ein. Nach dem Umzug gibt es einen Showkampf der Ritter der Flochberg. Die Stadtkapelle Bopfingen spielt historische Musik beim Sonnenwirt und die Oriental Teens des TV Bopfingen zeigen ihre Tänze. An diesem Tag sind auch die Bopfinger Geschäfte von 12 bis 17  Uhr geöffnet. So können die Besucher durchstöbern, Neues entdecken und kaufen. Die Fachgeschäfte des GHVs verteilen am Samstag herbstliche Blumensträuße, und am Sonntag gibt es Rabatthefte, in denen bereits zwei Rabattkleber beinhaltet sind. Für die kleinen Heimattage-Besucher gibt es in den GHV-Geschäften Fahrgutscheine. Somit ist für jeden etwas in Bopfingen geboten. mj

© Schwäbische Post 10.10.2018 16:41
1872 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy