Guggamusigg Gmendr Gassafetza

Gmendr Gassafetza und andere Guggen bei der Formel 1

Hockenheimring Zum großen Preis von Deutschland der Formel 1 sind die Gmendr Gassafetza und 350 weitere Musiker aus elf Guggengruppen an den Hockenheimring gereist. Zunächst begeisterten die bald 400 Guggenmusiker vor dem eigentlichen Rennen die Zuschauer des Formel-1- Events an der Fanmeile. Trotz Regens ließen es sich die Guggen nicht nehmen, abwechselnd

weiter
  • 214 Leser

In Hockenheim sind diesmal nicht nur die Motoren laut

Freizeit 460 Guggenmusiker halten mit ihrem Auftritt vor dem Start dagegen. Gmendr Gassafetza organisieren das Vorhaben.

Schwäbisch Gmünd / Lorch

Das ist eine Weltpremiere. Markus Cumpl, Präsident der Guggenmusik Gmendr Gassafetza. freut sich auf den nächsten Auftritt, den größen in seiner Karriere. Geschätzte 75 000 Zuschauer vor Ort, 4,5 Millionen an den Bildschirmen zuhause. Beim Formel 1-Rennen auf dem Hockenheimring am Sonntag, 28. Juli, richten sich die Blicke

weiter
  • 5
  • 258 Leser

Mit der ZDF-Hitparade jung geblieben

Tradition Der Altersgenossenverein 1969 feiert sein 50er-Fest. Die Fernseh-Kultsendung zieht sich durch den ganzen Festverlauf. Viele Blumen auf dem Marktplatz.

Schwäbisch Gmünd

Das schönste Kompliment kommt beim Festgottesdienst des Altersgenossenvereins 1969 im Münster von Pfarrer Dr. Horst Walter. Er bescheinigt den Altersgenossinnen und Altersgenossen, wie sehr das Festmotto „Ziemlich Dolle Fuffzger“ zutrifft. „Außer bei der Zahl 50. Sie könnten auch dem Jahrgang 1979 angehören“,

weiter

Die Gassafetza haben eine lange Saison gemeistert

Hauptversammlung Christian Kranenberg ist neuer stellvertretender Vorsitzender. Beim Helferfest gibt es viel Lob.

Schwäbisch Gmünd. Nach einer langen Saison trafen sich die Gmendr Gassafetza zur Spieler- und Hauptversammlung sowie zum Helferfest. Der musikalische Leiter Matthias Summ fasste in der Spielerversammlung die musikalische Seite der vergangenen Saison zusammen. Die vier neuen Spieler haben sich hervorragend integriert.

In der Hauptversammlung hörten

weiter
  • 162 Leser

Närrische Summe für Bunten Kreis

Spende Die Rathausstürmer der AG Gmender Fasnet lösten die Versteigerung des Banners ein, auf dem OB Richard Arnold als „Vigo – der Fürst der Karpaten“ abgebildet war. Die Gmender Gassafetza hatten das Banner für 100 Euro ersteigert. Sie werden es in der kommenden Saison zum Einsatz bringen. Private Spender der Stürmer und die AG

weiter
  • 137 Leser

Arnold-Banner hat einen neuen Besitzer

Fasching Versteigerung der AG Gmender Fasnet ist beendet. Erlös geht an „Bunten Kreis“.

Schwäbisch Gmünd. Zum Ersten, zum Zweiten und zum Dritten: Das zwei auf 3,50 Meter große Banner, das beim Gmünder Rathaussturm zu sehen war und das Gmünds Oberbürgermeister Richard Arnold als Untoten zeigt, ist verkauft. Den Zuschlag haben die Gmender Gassafetza erhalten, teilt die AG Gmender Fasnet auf Nachfrage mit. 100 Euro hatten die Gmünder Guggenmusiker

weiter
  • 2
  • 246 Leser

Schlüssel zur Macht ist wieder weg

Heringsessen Gmünder Narren blicken auf eine „lange, sehr schöne und gelungene“ Fasnetsaison mit vielen Höhepunkten zurück und verabschieden ein langjähriges Vorstandsmitglied.

Schwäbisch Gmünd

Die Machtverhältnisse in der Stadt Gmünd sind wieder zurecht gerückt. Die närrische Schultes Nathalie, die Temperamentvolle, gab beim traditionellen Heringsessen am Aschermittwoch den Rathausschlüssel an Bürgermeister Dr. Joachim Bläse zurück – allerdings nicht für immer: „Den hole ich mir aber wieder!“, schwor sie.

weiter
  • 444 Leser

Ein Containerhafen für Spraitbach

Rathaussturm Ein als „Klingone“ verkleideter Schultes Johannes Schurr und Räte, die die Enterprise-Besatzung darstellen, verwandeln die Ortsmitte in ein intergalaktisches Zentrum.

Spraitbach

Das ist ja Waaaaahnsinn, was hier los ist“, staunte eine Besucherin des Rathaussturms in Spraitbach. Und Recht hatte sie. Es schien, als wollte die Bürgerschaft komplett teilhaben an dem närrischen Treiben. Bürgermeister Johannes Schurr entdeckte man nicht auf den ersten Blick. Denn seine einstündige Sitzung in der Maske hatte sich

weiter

Geisterjäger vertreiben die Gespenster aus dem Rathaus

Fasching Als Ghostbuster vertreiben Feuerwehrleute und -angehörige die Untoten rund um Oberbürgermeister Richard Arnold aus dem Rathaus.

Schwäbisch Gmünd

So bleich sieht man das Gmünder Rathausteam selten: Als Untote wandeln Oberbürgermeister Richard Arnold, die Bürgermeister Dr. Joachim Bläse und Julius Mihm sowie ihre Mitarbeiter am schmotzigen Donnerstag über die Eisbahn vor dem Rathaus. Zur Unterhaltung der vielen Zuschauer tanzen – ach was, schweben sie zu „Thriller“

weiter

Woher die Guggen ihre Namen haben

Fasnacht Rund 30 Guggenmusikgruppen gibt es im Ostalbkreis. Welche Bedeutungen die rätselhaften Namen haben und welche Traditionen dahinter stecken.

Schwäbisch Gmünd

Was wäre die Faschingszeit ohne schräge Musik? Ob bei Faschingsumzügen oder beim „Internationalen Guggenmusiktreffen“ in Schwäbisch Gmünd, überall sind die Schrägtonbegeisterten dabei. Allein im Ostalbkreis gibt es rund 30 Guggenmusikgruppen. Woher der Begriff „Gugge“ tatsächlich kommt, ist unklar. Im Alemanischen

weiter

18 Kilogramm für den vollen Sound

Serie „Mein Instrument und ich“. Andreas Haun aus Schwäbisch Gmünd ist von seinem Sousaphon begeistert – und begeistert damit Zuhörer.

Wer einmal Tuba spielt, kommt nicht mehr davon weg“. Das sagt Andreas Heun aus Schwäbisch Gmünd, der seit frühester Kindheit Blasinstrumente spielt. Es sei denn, man gönnt sich eine Steigerung und spielt Sousaphon, die Tuba für unterwegs. Ein Sousaphon muss man nicht vor sich hertragen, man schlüpft hinein. Nur so lässt sich das 18 Kilogramm

weiter
  • 384 Leser
Kurz und bündig

Völlig losgelöst

Spraitbach. Die Kühe heben ab beim Rathaussturm am Donnerstag, 28. Februar, ab 17.17 Uhr in Spraitbach. Auf dem Rathausplatz in der Ortsmitte treten Kindergartenkinder und Grundschüler auf, das Kulturwerk Schwäbisch Gmünd ist mit der Kamikaze Crew und Hip Hop zu sehen, die Arnet Rock’n’Roll-AG und die Guggenmusik Gmender Gassafetza bieten einiges für

weiter
  • 229 Leser

Guggenball der Gassafetza eröffnet das Gmünder Guggentreffen

Fasching Das 36. Internationale Guggenmusiktreffen in Gmünd ist am Freitagabend mit dem Guggenball der Gmendr Gassafetza im Prediger eröffnet worden. Bunte Kostüme und schräge Töne erfüllten den Saal. An diesem Samstag um 11 Uhr stellen die „Rudos“ der Wetzgauer Feuerwehr den Narrenbaum auf dem Marktplatz auf. Um 12.15 Uhr begrüßt Bürgermeister

weiter
  • 548 Leser

Zahl des Tages

33

Gruppen zogen beim 26. Europäischen Guggenmusik-Festival durch die Gassen der italienischen Stadt Muggia. Bei diesem närrischen Treiben mit dabei: die Gmendr Gassafetza, die sich am Ende über eine Auszeichnung freuen durften. Mehr zum Thema lesen Sie auf Seite 12.

weiter
  • 369 Leser

Gassafetza auf Europa-Ebene geehrt

Fasnet Gmünder Gruppe beim Europäischen Festival an der Adria als beste Guggenmusik ausgezeichnet.

Schwäbisch Gmünd. Die Gmendr Gassafetza hatten am vergangenen Wochenende eine „Dienstreise“ zum 26. Europäischen Guggemusik-Festival nach Triest und Muggia in Italien. Nach einer kurzen Nacht im Bus wurden die Guggen bei sonnigen 15 Grad im Hafen von Triest begrüßt, um mit dem Schiff ins malerische Fischerdorf Muggia überzusetzen. In Muggia

weiter
  • 650 Leser

OK.go lässt treue Mitarbeiter hochleben

Busunternehmen Erste Betriebsfeier der neuen Firma. Spende an „Herzenswege“.

Ellwangen/Rainau. Die erste Betriebsfeier der früheren Omnibusunternehmen Mack, Jakob und Schuster unter der neuen gemeinsamen Flagge OK.go fand jetzt im rustikalen Stadl des Musikvereins Dalkingen statt. Rund 130 Mitarbeiter feierten das neue Miteinander, unterhalten vom fetzigen Überraschungsbesuch der Gmender Gassafetza. Ehrungen: Marion Lass und

weiter
  • 352 Leser

Die Partynacht läutet die Faschingssaison in Grabbenhausen ein

Fasching Tolle Stimmung herrschte bei der Partynacht in Grabbenhausen. Die Gemeindehalle von Herlikofen war schnell ausverkauft. Präsident Jürgen Kolhep vom Carnevalverein Grabbenhausen (CVG) begrüßte die befreundeten Vereine wie die Faschingsfreunde aus Untergröningen, die Schlosshexa aus Heubach, um nur einige zu nennen. Die Remstalgugga aus Bäbenga,

weiter
  • 278 Leser

Die Gmendr Gassafetza laden zum Guggenball in den Prediger

Guggenmusik Um Besucher aufs Internationale Guggenmusiktreffen einzustimmen, laden die Gmendr Gassafetza am Freitag, 22. Februar, zum Guggenball in den Prediger. Dort spielen die Musiker der Geslach-Gugga aus Göggingen, der Oschtalb Ruassgugga aus Aalen, von Bloos-Arsch aus Peterzell, der Weissahoarer Giggalesbronzer aus Weissenhorn, der Frumptarn

weiter
  • 404 Leser

Landeier machen sich faschingsfit

Brauchtum Was die legendäre Spraitbacher Kuhherde in dieser Saison so alles vorhat. Die wichtigsten Termine, die wichtigsten Aktionen. Ein Blick auf die Vorbereitungen für die Kampagne 2019.

Spraitbach

Ein Fasching ohne die Kühe aus Spraitbach? Undenkbar! Egal, ob als schaurige Piraten, fröhliche Glückskühe oder gar Germany´s Next Topmodel mit Bruce im Mittelpunkt – die Spraitbacher Landeier haben sich bisher jedes Jahr etwas Originelles einfallen lassen, um die Faschingsfans zu begeistern.

Damit sich die Faschingsgemeinde auch in

weiter
  • 359 Leser

Narren präsentieren sich eiskalt

Fasching Rund 400 Teilnehmer aus Orten rund um den Rechberg beim 13. Gaudiwurm auf dem Schurrenhof. Premiere für die Gassafetza.

Schwäbisch Gmünd-Rechberg

Klein, fein, aber lautstark zog der 13. Gaudiwurm am Samstag über das Gelände beim Campingplatz und Isländergestüt Schurrenhof. Von Hans Stollenmaier von der veranstaltenden IG Schurrenhof, wurden die zahlreichen Schaulustigen auf den Campingplatz getrieben. Knackig kalt war es, aber von oben trocken, darüber waren zumindest

weiter
Der besondere Tipp

Narrenumzug auf dem Schurrenhof

Es ist ein kleiner, feiner Narrenumzug auf dem Campingplatz Schurrenhof, der sich am Samstag, 19. Januar, um 16.01 Uhr durch die Gassen am Schurrenhof schlängelt. Zum 13. Mal treffen sich die Faschingsnarren der Region dort auf dem Campingplatz und Isländergestüt. Für Stimmung sorgen die Musikkapelle Wißgoldingen, die Gemdr Gassafetza, Rudo’s

weiter
  • 377 Leser

Narrenumzug auf dem Schurrenhof

Schwäbisch Gmünd-Rechberg. Es ist ein kleiner feiner Narrenumzug auf dem Campingplatz Schurrenhof, der sich am Samstag, 19. Januar, um 16.01 Uhr durch die Gassen am Schurrenhof schlängelt. Zum 13. Mal treffen sich die Faschingsnarren der Region dort auf dem Campingplatz und Isländergestüt Schurrenhof.

Für Stimmung sorgen die Musikkapelle Wißgoldingen,

weiter
  • 328 Leser

Neuer Sieger und ein neues Kostüm

Wettstreit Beim 5. Gugga-Contest der Jagsttal-Gullys gewinnt die Freiwillige Guggamusik Überdruck aus Wetzgau – die Gastgeber präsentieren sich „jetzt auch in Farbe – und bunt“.

Ellwangen-Rindelbach

Zu martialischen Trommelklängen marschierten die finster aussehenden Gmender Gassafetza als „die dunkle Seite der Gugga-Musik“ in der Rindelbacher Kübelesbuckhalle auf. Mit dem Selbstbewusstsein zweier Contest-Siege in Folge spulte das Ensemble um den musikalischen Leiter Matthias Summ ihre imposante Show ab. Summ war

weiter

„Gugg a Ball“ mit viel Musik

Fasching „Gugg a Ball“ am 19. Januar in der Gemeindehalle Göggingen.

Göggingen. Am kommenden Samstag, 19. Januar, findet zum nunmehr 17. Mal der „Gugg a Ball“ der Geslach-Gugga in der Gemeindehalle in Göggingen statt. Zu dieser kleinen Extraausgabe, dem so genannten „Gugg a Ball Familienfescht“, kommen nur die besten Familienmitglieder wie die Gmendr Gassafetza, die Freiwillige Guggenmusik Überdruck,

weiter
  • 285 Leser

Neuer Sieger und ein neues Kostüm

Wettstreit Beim 5. Gugga-Contest der Jagsttal-Gullys gewinnt die Freiwillige Guggamusik Überdruck aus Wetzgau.

Ellwangen-Rindelbach. Zu martialischen Trommelklängen marschierten die finster aussehenden Gmender Gassafetza als „die dunkle Seite der Gugga-Macht“ in der Rindelbacher Kübelesbuckhalle auf. Mit dem Selbstbewusstsein zweier Contest-Siege in Folge spulte das Ensemble um den musikalischen Leiter Matthias Summ eine imposante Show ab. Summ

weiter
  • 102 Leser

Zwei Tage muss das Häs trocknen

Fasching Die Waldstetter Narren feiern am Sonntag unbeirrt von Dauerregen und Wind ihre 23. Gugga-Gaudi am Waldstetter Kirchberg.

Waldstetten. Vier Neuerungen sollten der 23. Waldstetter Gugga-Gaudi ein neues Gesicht verleihen. Diese „Gugga Gaudi 4.0“ gab’s erstmals am Sonntag und sie sollte mit Frühschoppen, neuer Speisekarte und einigen neuen Guggentruppen frischen Wind in die Schrägtonveranstaltung bringen.

Frischer Wind kam auf, allerdings anders als es

weiter

Neuer Sieger und ein neues Kostüm

Wettstreit Beim 5. Gugga-Contest der Jagsttal-Gullys gewinnt die Freiwillige Guggamusik Überdruck aus Wetzgau – die Gastgeber präsentieren sich „jetzt auch in Farbe – und bunt“.

Ellwangen-Rindelbach

Zu martialischen Trommelklängen marschierten die finster aussehenden Gmender Gassafetza als „die dunkle Seite der Gugga-Musik“ in der Rindelbacher Kübelesbuckhalle auf. Mit dem Selbstbewusstsein zweier Contest-Siege in Folge spulte das Ensemble um den musikalischen Leiter Matthias Summ ihre imposante Show ab. Summ war

weiter

Gugg a Ball der Geslachgugga

Göggingen. Eine Woche noch, dann heißt es wieder: Gugg a Ball in Göggingen. Am Sonntag, 19. Januar, laden die Geslach-Gugga zum nunmehr 17. Mal in die Gemeindehalle.

Zu dieser kleinen Extraausgabe, dem sogenannten „Gugg-a Ball-Familienfescht“ kommen nur die besten Familienmitglieder – darunter die Gmendr Gassafetza, die Freiwillige

weiter
  • 432 Leser

Hunderte gratulieren Richard Arnold

Glückwünsche Chöre, Guggen, Kindergartenkinder und Bürger kommen zum Empfang für den Oberbürgermeister zu dessen 60. Geburtstag in den Prediger.

Schwäbisch Gmünd

Zwischen Musik und guten Worten musste er unzählige Hände schütteln: Zwischen 800 und 1000 Gmünder kamen am Freitag in den Prediger, um Oberbürgermeister Richard Arnold persönlich zum 60. Geburtstag zu gratulieren. „Sie singen für Dich“, kündigte Bürgermeister Dr. Joachim Bläse die Kleinen des Kinderhauses Kunterbunt und

weiter

Gugga-Gaudi 4.0

Fasching Stelldichein mit Neuerungen in Waldstetten.

Waldstetten. Seit 22 Jahren stellen die Waldstetter Lachabatscher und die Wäschgölten erfolgreich ein Guggen-Stell-Dich-ein auf dem Waldstetter Kirchberg auf die Beine. Die anstehende 23. Ausgabe am Sonntag, 13. Januar, überrascht mit Neuerungen. Mit einer „Gugga Gaudi 4.0“ wollen die Veranstalter ein Zeichen setzen.

Wie die organisatorischen

weiter
  • 249 Leser

Die Guggen messen sich in Rindelbach

Wettstreit Zum 5. Mal bitten die Jagsttal-Gullys am Freitag zum Gugga-Contest.

Ellwangen-Rindelbach. Zum 5. Mal bitten die Jagsttal-Gullys Guggengruppen aus der Region auf die Bühne der Kübelesbuckhalle in Rindelbach, um am Freitag ab 19.30 Uhr zum Gugga-Contest anzutreten.

Der musikalische Wettstreit hat recht einfache Regeln: Jede Gruppe hat 20 Minuten Auftrittszeit, um sich mit Kostüm, Show und Liedprogramm vorzustellen. Von

weiter
  • 353 Leser

Waldstetter freuen sich auf die „Gugga Gaudi 4.0“

Fasching Die fünfte Jahreszeit lockt unterm Stuifen mit Schrägton, Tanz und „stürmischen“ Zeiten.

Waldstetten. Wenn am Samstag, 12. Januar, um 15.15 Uhr der Narrenbaum gegenüber des Waldstetter Rathauses gestellt und der Ortskern mit Wimpeln geschmückt wird, weiß jeder: „Fasching kann kommen“.

Am Sonntag, 13. Januar, starten die Waldstetter Lachabatscher die „Gugga Gaudi 4.0“. Das 23. Guggen-Stell-Dich-ein überrascht mit

weiter
  • 500 Leser

Schräge Töne und Spaß am Pavillon

Brauchtum Remstalgugga Bäbenga begrüßen zu ihrem 3-Königs-Gugg zwölf befreundete Guggengruppen auf dem Schulhof. Musikanten und Fans lassen sich vom Wetter nicht ausbremsen.

Böbingen

Ferien, Wochenende und trotzdem Leben auf dem Hof an der Römerschule? Das haben die Remstalgugga Bäbenga mit ihrem zweiten 3-Königs-Gugg geschafft. „Wir waren überrascht, wie viele zugesagt haben“, gibt Claudia Häcker von der ausrichtenden Guggentruppe zu. „Da waren alle heiß drauf“, weiß sie.

Die besinnliche Zeit ist

weiter

Schräge Töne und Spaß am Pavillon

Brauchtum Remstalgugga Bäbenga begrüßen zu ihrem 3-Königs-Gugg zwölf befreundete Guggengruppen auf dem Schulhof. Musikanten und Fans lassen sich vom Wetter nicht ausbremsen.

Böbingen

Ferien, Wochenende und trotzdem Leben auf dem Hof an der Römerschule? Das haben die Remstalgugga Bäbenga mit ihrem zweiten 3-Königs-Gugg geschafft. „Wir waren überrascht, wie viele zugesagt haben“, gibt Claudia Häcker von der ausrichtenden Guggentruppe zu. „Da waren alle heiß drauf“, weiß sie.

Die besinnliche Zeit ist

weiter

Gassafetza lassen beim Proben das Haus beben

Fasching Zum Probenwochenende im Jugendhaus Ebersberger Sägemühle in Oberrot trafen sich die Gmendr Gassafetza. Am Rhythmus arbeiteten sie unter der Leitung von Jens Eichinger, die Bläser feilten mit Matthias Summ und Renate Munz an neuen Musikstücken. Rund 40 Gassafetza ließen das Jugendhaus unter der Schrägtonmusik beben. Zwei neue Lieder nahmen

weiter
  • 321 Leser

Der Bergochs muht wieder

Fasching Auf der „Warm-up Party“ in der TV-Halle läuteten die Bergochsen die fünfte Jahreszeit in Weiler ein. Unter dem Motto „Skihase trifft Bergochs“ heizten DJ Hannes, die Weilermer Omsnomgugga, die Waldstetter Lachabatscher und die Gmender Gassafetza den Besuchern ein. Als Höhepunkt zeigte die Weilermer Prinzengarde ihren

weiter
  • 455 Leser

Selbstbewusst auf Neues einlassen

Tag der Kulturen Neben vielen Informationen und Spezialitäten aus aller Welt kommen am Sonntag auch Gmünder Werte, Gepflogenheiten und Traditionen nicht zu kurz.

Schwäbisch Gmünd

Den Tag der Kulturen gibt es seit einigen Jahren, aber einen solchen Höllenlärm als Auftakt hat es noch nicht gegeben: Die Gmendr Gassafetza heizten am Sonntag auf der Bühne vor dem Franziskaner ein. Die Erklärung lieferte Bürgermeister Joachim Bläse: Nein, es sei noch nicht Fasching, aber man habe den Tag dieses Jahr bewusst weiter

weiter

Selbstbewusst auf Neues einlassen

Tag der Kulturen Neben vielen Informationen und Spezialitäten aus aller Welt kommen am Sonntag auch Gmünder Werte, Gepflogenheiten und Traditionen nicht zu kurz.

Schwäbisch Gmünd

Den Tag der Kulturen gibt es seit einigen Jahren, aber einen solchen Höllenlärm als Auftakt hat es noch nicht gegeben: Die Gmendr Gassafetza heizten am Sonntag auf der Bühne vor dem Franziskaner ein. Die Erklärung lieferte Bürgermeister Joachim Bläse: Nein, es sei noch nicht Fasching, aber man habe den Tag dieses Jahr bewusst weiter

weiter

Vorstand wieder komplett

Gmendr Gassafetza Hauptversammlung mit Wahlen und Helferfest mit Preisverleihung bei der Gmünder Guggenmusik-Truppe.

Schwäbisch Gmünd

Nach einer sehr kurzen Saison trafen sich die Gmendr Gassafetza zur Spieler- und Hauptversammlung, sowie zum traditionellen Helferfest.

In der Spielerversammlung wurde die musikalische Seite der vergangenen Saison durch den musikalischen Leiter Matthias Summ zusammengefasst. Zunächst freuten sich die Gassafetza über drei neue Spieler,

weiter
  • 1599 Leser

Guggen essen Hering

Tradition Gassafetza beenden Saison.

Schwäbisch Gmünd. Die Gmendr Gassafetza trafen sich zu ihrem traditionellen Heringsessen. Der Situation angemessen, in Schwarz gekleidet, hieß es Abschied nehmen von sechs Wochen Fasnet, in denen die Gmendr Guggenmusiker jedes Wochenende unterwegs waren. Kostümvorstellungen befreundeter Guggengruppen, der Auftritt bei der Gmünder Punksitzung im „Pow-Wow-Kostüm“,

weiter
  • 404 Leser

Kürbiskopf und Hagelhex

44. Gmünder Faschingsumzug Insgesamt fünf Kategorien gab’s zu bewerten. Die Preisträger und wie die Gewinner ihren Sieg feierten.

Schwäbisch Gmünd

Die Strecke war lang und anstrengend“, sagt Raimund Vogt, Jugendsachbearbeiter bei der Polizei und verantwortlich für den 44. Gmünder Faschingsumzug. Das sei das Fazit vieler Teilnehmer gewesen. „Aber das Publikum war begeistert.“ Und trotz der Anstrengungen gab es viele positive Rückmeldungen.

So auch beim Verkünden

weiter
  • 450 Leser

Bergochsen in bester Partylaune

Fasching Die Bernhardushalle war voll beim Ball des TV Weiler. Bei jeder Darbietung war eine Zugabe gefordert. Die Partyband „Die Vagabunden“ heizte ein.

Schwäbisch Gmünd-Weiler

Eine super Stimmung herrschte beim Faschingsball des TV Weiler in den Bergen. Mit einem abwechslungsreichen Programm wurden die zahlreichen, gut verkleideten Gäste verwöhnt. Zur musikalischen Umrahmung trugen die „Die Vagabunden“ bei.

Nach dem großen Einmarsch der Tanzgarden, dem Prinzenpaar, des Hofstaates von Weiler

weiter

Tanzende Einhörner werben für Gmünds Fasnetsumzug

Fasching Auf die Plätze, fertig, los: An diesem Dienstag um 13.30 Uhr startet der Gaudiwurm mit 76 teilnehmenden Gruppen durch Schwäbisch Gmünds Gassen. Die Guggenmusiker der Gmender Gassafetza führen den langen, bunten und lautstarken Zug an. Es folgen Hexen, Prinzenwagen, Maskengruppen, Garden, Göckel, Bracken und Wäschweiber. Die genaue Umzugsaufstellung

weiter
  • 578 Leser
Kurz und bündig

Kultfasching mit „No Exit“

Schwäbisch Gmünd-Straßdorf. In der Gemeindehalle in Straßdorf steigt an diesem Samstag, 10. Februar, der TV Fasching mit der Gmünder Rock- und Partyband „No Exit“. Karten gibt’s für 9 Euro im Vorverkauf bei der Shell Tankstelle Straßdorf und an der Abendkasse. Für Party sorgen auch die Gmendr Gassafetza sowie die Gmünder Prinzengarde mit einem Showact.

weiter
  • 452 Leser

Faschingsparty bis in die Nacht

Straßenfasnacht In der Helferstraße ging mit sechs Guggengruppen die Post ab.

Aalen. Auf der Showbühne vor dem Hobel und der Havannabar heizten sechs Guggenmusiken von der Ostalb dem närrischen Publikum am Gumpendonnerstag ordentlich ein: die Oschtalb Ruassgugga, die Freiwillige Guggenmusik Überdruck Wetzgau, die Gmender Gassafetza, die Schlierbachfetzer aus Neuler, die Geslach-Gugga Göggingen und die Remstalgugga Böbingen.

weiter
  • 473 Leser

Donnerstag wird’s laut und schräg

Straßenfasnacht Närrische Party am 8. Februar. Wer mit den Oschtalb Ruassgugga feiert und wer nicht.

Aalen. Ein bisschen leid tut es ihm schon, dem langjährigen musikalischen Leiter der Oschtalb Ruassgugga, Pirmin Heusel. Dass die Aalener Straßenfasnacht nicht auf mehr Resonanz in den Aalener Kneipen stößt. Am Gumpendonnerstag, 8. Februar, wird sie zum 4. Mal steigen. „Epizentrum“ sozusagen ist wiederum die Helferstraße. Nach dem Sturm

weiter
  • 1294 Leser

Ein Leben lang Ruassgugg

Leute heute Der 42-jährige Marc Strobel ist, seit er laufen kann, vom Oschtalb-Ruassgugg-Virus infiziert. Am liebsten haut er auf die Pauke.

Aalen/Mutlangen

Von Gumpendonnerstag bis Aschermittwoch trägt er sein Häs wie eine zweite Haut. Und haut auf die Pauke. Wild, laut, ungestüm. Seit 40 Jahren gibt es nun die Oschtalb-Ruassgugga, die sich 1978 als erste Guggenmusik im Ostalbkreis gegründet haben. Und seit 40 Jahren ist Marc Strobel Mitglied. In seinem zweiten Lebensjahr wurde er vom

weiter

Ruassguggen feiern 40-Jähriges

Fasching Straßenfasnacht in der Helferstraße am Gumpendonnerstag, 8. Februar.

Aalen. Wer hätte das gedacht, als vor 40 Jahren einige „Verrückte“ im schwarzen Frack, mit Zylinder und mit Ruß im Gesicht „Katzenmusik“ in Aalen präsentierten? Die Guggenmusik war mit der Geburtsstunde der Oschtalb Ruassgugga auf der Ostalb angekommen und ist heute aus Ostwürttemberg nicht mehr wegzudenken. „Ich denke,

weiter
  • 1719 Leser

Guck a mol: So viele Gugga in Gmünd

Fasching Internationales Guggentreffen, Narrenbaumstellen, Kinderumzug und Guggentreffen – Die fünfte Jahreszeit in Gmünd hat seit Samstag endgültig begonnen.

Schwäbisch Gmünd

Das Spektakel des Narrenbaumstellens mit dem Kinderumzug und das 35. Internationale Guggenmusiktreffen rief am Samstag eine unüberschaubare Masse an Besuchern in die Gmünder Innenstadt. Eskortiert von den Gmünder Garden, dem Prinzenpaar Daniela I und Thomas I nebst Hofstaat und den Hölltalschützen zogen die kleinen Prinzessinnen, Einhörner,

weiter

Mit Kulisse vor dem Rathaus

Fasching „Landeier“ bereiten Rathaussturm und Kinderfasching vor.

Spraitbach. Was wäre der Fasching ohne die fröhlichen Kühe aus Spraitbach? Damit alle Faschingsfans sich über einen Auftritt der schrillen Kuh-Herde freuen können, wird zurzeit fleißig gearbeitet. Im Löwen in Hinterlintal, der den „Landeiern“ als „Vereinsgaststätte“ dient, nähten fleißige Hände Kuh-Kostüme und fertigten Ansteck-Buttons

weiter
  • 614 Leser

Die Gassafetza laden zum Ball

Guggen Im November haben die Gmendr Gassafetza ihre Instrumente im Brunnen und im Regen gewaschen. Jetzt sind sie bereit für ihren Guggaball am Freitag, 2. Februar, ab 20 Uhr im Prediger, Einlass ab 19 Uhr. Es gibt noch ein paar Karten an der Abendkasse, kündigt Präsident Markus Cumpl an.Foto: Tom

weiter
  • 931 Leser

Ein Hallenbad für Herdtlinsweiler?

Fasching Die AG Gmender Fasnet bietet eine gelungene Prunksitzung mit knapp vier Stunden Programm – Stadtgarten komplett ausverkauft.

Schwäbisch Gmünd

Die Mischung passt bei der 33. Gmünder Prunksitzung im ausverkauften Stadtgarten. Tanzeinlagen, Musik und Büttenreden wechseln sich ab im Wild-West-Saloon am Freitagabend. Das Publikum besteht aus rund 750 Cowboys, Indianern und anderen Narren.

Die Tänze: Schön anzuschauen sind sie alle. Gleich zu Beginn starten alle Garden gemeinsam

weiter

Volles Haus im Wilden Westen

Fastnet Jubiläumsprunksitzung der AG Fasnet am Freitagabend im Stadtgarten mit 750 Zuschauern, Cowboys, Indianern und jeder Menge feiner Auftritte.

Schwäbisch Gmünd

Erstmals stand die Prunksitzung der AG Gmender Fastnet unter einem Motto. Präsident Daniel Maier und seine Mitstreiter wollten den Wilden Westen aufleben lassen. Die Besucher enttäuschten sie nicht: Coole Cowboys, schicke Saloon-Damen, wilde Kopfgeldjäger, würdige Indianerhäuptlinge und edle Squaws. Hier und da ein renitenter Clown

weiter

Wilder Westen im Gmünder Stadtgarten: 33. Prunksitzung vor ausverkauftem Haus

Fastnet Rund 750 Karten waren verkaufen und damit kein Platz mehr frei im Stadtgarten: Die AG Gmender Fastnet feierte am Freitagabend ihre Jubiläumsprunksitzung. Dem Motto folgend, feierten viele Cowboys und Indianer mit. Die Guggen der Gmendr Gassafetza schlüpften sogar eigens noch einmal in ihr altes Kostüm aus dem Jahr 2010 – und sorgten als

weiter
  • 287 Leser

Fasching – „kurz und knackig“

Gmender Fasnet Prunksitzung, Guggenmusiktreffen, Rathaussturm, Umzug: Das steht in den kommenden zweieinhalb Wochen an.

Schwäbisch Gmünd

Kurz und knackig“ ist die Faschingssaison dieses Jahr, sagte Robert Frank von der Touristik und Marketing GmbH (T&M), als er mit Stadtsprecher Markus Herrmann, Präsident Eberhard Kucher und Umzugsorganisator Raimund Vogt von der Arbeitsgemeinschaft (AG) Gmender Fasnet die nächsten Veranstaltungen vorstellte.

Die 33. Prunksitzung

weiter

Wommy Wonder und der Wilde Westen

Fasching Garden, Büttenredner und rund 700 Gäste werden zur Prunksitzung erwartet.

Schwäbisch Gmünd. Sitzungspräsident Daniel Maier hofft auf viele Cowboys und Indianer, wenn er am Freitagabend die 33. Prunksitzung im Gmünder Stadtgarten eröffnet, die erstmals unter einem Motto – dem Wilden Westen – steht.

Die Guggen der Gmendr Gassafetza werden nochmals in ihr altes Kostüm aus dem Jahr 2010 schlüpfen und als Indianer

weiter
  • 1005 Leser

Waldstetter Narren trotzen dem Regen

Fasnet Zum 22. Mal laden die „närrischen“ Waldstetter – die Lachabatscher und die Wäschgölten – zur „Gugga-Gaudi“ auf den Kirchberg ein.

Waldstetten

Farbenfrohe Inder tanzten mit Ratten, Fauns köpften mit Bärenkriegern ein kühles Blondes und grüne Gesichter, die nicht etwa von einer Magenverstimmung zeugten, sondern zum Häs der Aalener Kocher-Fetza gehörten. Alles eindeutige Zeichen: In Waldstetten war auf dem Kirchberg wieder „Gugga-Gaudi“ angesagt.

Das Wetter zeigte dabei

weiter

Gmendr Gassafetza gewinnen Guggen-Contest

Wettstreit Showwettbewerb der Jagsttal-Gullys unter zehn wild kostümierten teilnehmenden Gruppen.

Ellwangen-Rindelbach. So voll war der Parkplatz vor der Kübelesbuckhalle wohl bisher selten: Acht Busse drückten sich auf dem engen Raum, sie alle hatten lautstarke Protagonisten nach Rindelbach gebracht. Zum vierten Gugga-Contest hatten die Jagsttal-Gullys gerufen und zehn Guggengruppen waren gefolgt.

Der musikalische Wettstreit hat recht einfache

weiter

Gmendr Gassafetza gewinnen

Wettstreit Spektakulärer und lautstarker Showwettbewerb der Jagsttal-Gullys unter zehn wild kostümierten teilnehmenden Gruppen in der Kübelesbuckhalle in Rindelbach.

Ellwangen-Rindelbach

So voll war der Parkplatz vor der Kübelesbuckhalle wohl bisher selten: Acht Busse drückten sich auf dem engen Raum, sie alle hatten lautstarke Protagonisten nach Rindelbach gebracht. Zum vierten Gugga-Contest hatten die Jagsttal-Gullys gerufen und zehn Guggengruppen aus der näheren und weiteren Entfernung waren gefolgt.

Am Freitagabend

weiter