VfR Liveticker

Saison 2020/21 VfR Aalen vs. SV Elversberg

Stand Spielminute Ereignis
2:2 Fazit: Sekundem vor dem Schlusspfiff entreißt Luca Dürholtz dem VfR Aalen dramatisch die sicher geglaubten und angesichts einer überragenden zweiten Halbzeit nicht unverdienten drei Punkte! Favorit Elversberg kommt nach guter erste Hälfte und komplettem Einbruch in der zweiten Hälfte also nochmal mit einem blauem Auge davon. Stanese nach Windmüller-Kopfball - das war zweimal das Erfolgsrezept der Aalener, bei denen der starke Hoffmann die Möglichkeit die Führung kurz vor Schluss auszubauen leider vergab. Weiter geht es in der Regionalliga nicht unter der Woche, da der kommende Spieltag zumindest schonmal abgesagt wurde. Ob das kommende Heimspiel gegen den FSV Frankfurt am Sonntag den 8.11. stattfinden kann, entscheidet sich erst noch. Bei aller Enttäuschung über den späten Ausgleich kann man heute doch zufrieden sein mit der Leistung der Akteure. Auch in der ersten Halbzeit nach dem frühen Gegentreffer hat sich kein Aalener hängen lassen gegen einen starken Gegner und die zweite Halbzeit war mit die beste in dieser Saison. Allen Lesern noch ein schönes Wochenende, bleiben Sie gesund!
2:2 Der Unparteiische pfeift gar nicht erst wieder an, Endstand: 2:2
2:2 90. Min.
Dürholtz fällt der Ball vor die Füße und er zirkelt den Ball in den Knick - unhaltbar und unfassbar bitter!
2:1 90. Min. Nein, das war es noch nicht. Es fällt doch noch der Ausgleich - unglaublich!
2:1 90. Min. Die Zuschauer stehen schon - war es das?
2:1 90. Min. Fast der Keeper der Gäste noch mit dem Lucky Punch! Lehmann kommt im Rückraum an den Ball und zimmert ihn knapp am Tor vorbei. Das wäre was gewesen. Aber Abstoß und viiiiiel Zeit für Bernhardt!
2:1 90. Min. Spannend jetzt! Elversberg mit dem Mute der Verzweiflung, aber Oschkenat & Co sind immer da, wenn es brennt.
2:1 90. Min. Ramaj und Abruscia an der Eckfahne, etwas Zeit können sie von der Uhr nehmen.
2:1 90. Min. So heißt es weiter Zittern, immerhin wurden vier Minuten Nachspielzeit angezeigt. Aber aktuell Ballbesitz Aalen.
2:1 90. Min. Fast wäre der Sack zu oder die Katze im Sack oder der Käse gegessen gewesen! Wie auch immer, jedenfalls war Hoffmann durch mit viel Zeit, doch er belohnt sich nicht und schlenz den Ball knapp am Toreck vorbei.
2:1 90. Min. Appiah übrigens jetzt als Doppel-Sechs mit Marusenko. Nicht unbedingt ein Modell für die Zukunft, aber um das Spiel über die Runden zu bringen ist jedes Mittel Recht.
2:1 90. Min. Dürholtz zieht und zerrt gegen Hoffmann, aber hilft alles nichts. Wahnsinnstyp.
2:1 89. Min.
Appiah ersetzt Grupp, der offenbar auch Nasenbluten hat.
2:1 87. Min. Grupp bittet den Schiri um eine Unterbrechung, da ihm offenbar schwindlig wird. Er muss behandelt werden und Seitz beordert sofort Hoffmann eine Position tiefer, bis sein Kollege wieder dabei ist.
2:1 87. Min. Noch hält das Aalener Abwehrbollwerk. Drei Minuten noch auf der Uhr.
2:1 86. Min. Der starke Herrmann steht sicher und schießt Koffi an zum Abstoß. Erneut Szenenapplaus von den Zuschauern.
2:1 86. Min. Die Gäste jetzt mit der Schlussoffensive. Dürholtz macht es selbst aus rund 20 Metern und schießt nur knapp drüber.
2:1 85. Min. Eine Flanke köpft Koffi aufs Tor und irgendwie taucht die lebende Aalener Legende Daniel Bernhardt ab und pariert - irre Szene!
2:1 85. Min. BERNHARDT!
2:1 84. Min. Ramaj und Hoffmann starten einen Gegenangriff. Hoffmann läuft in die Gasse, aber Ramaj bleibt an Laurin von Piechowski hängen.
2:1 83. Min. Davor Koffi mit dem Versuch, einen Elfer zu schinden, aber zu durchsichtig.
2:1 83. Min. Eine Kohler-Flanke köpft Suero lasch in die Arme von Bernhardt.
2:1 83. Min. Konterversuch von Elversberg, aber Oschkenat rückt raus und drischt den Ball humorlos nach vorne.
2:1 82. Min. Wieder muss Conrad den überragenden Hoffmann unsanft stoppen und sieht im zweiten Anlauf die gelbe Karte.
2:1 81. Min. Den Freistoß hätte Abruscia gerne zurück zur Wiedervorlage - das war nichts.
2:1 80. Min. Immer wieder ist Hoffmann nicht fair zu stoppen, hier wird er von Conrad abgeräumt.
2:1 80. Min. Ramaj zum ersten Mal in Aktion, aber seine scharfe Flanke von links findet keinen Abnehmer in der Mitte.
2:1 79. Min. Kohler verspringt ein Ball ins Seitenaus - das gefällt dem Aalener Publikum natürlich und es gibt Applaus von den Rängen.
2:1 79. Min. Herrmann klärt eine Flanke in den Aalener Strafraum.
2:1 79. Min.
Ramaj ersetzt Brown in der Schlussphase. Er dürfte jetzt öfter mal alleine auf die Reise geschickt werden mit seiner Schnelligkeit.
2:1 78. Min. Auch Sakai haut alles rein und grätscht den Ball ins Seitenaus. Was ein Fight hier der Aalener!
2:1 78. Min. Grupp mit Ballgewinn an der eigenen Torausslinie.
2:1 77. Min.
Beim VfR kommt erstmal Marusenko für Doppeltorschütze Stanese.
2:1 76. Min. Topchance jetzt aber für die Gäste! Dürholtz tankt sich im Strafraum durch und flankt gefühlvoll in die Mitte. Dort rauscht Schnellbacher heran und köpft knapp drüber.
2:1 76. Min. Der heute bisher glücklose Brown gibt trotzdem alles und stellt einen Gegner an der eigenen Eckfahne. Weiter so!
2:1 75. Min. Roland Seitz holt Dijon Ramaj zurück vom Aufwärmen und wir ihn wohl gleich bringen für die Schlussphase.
2:1 74. Min. Und schon sind nur noch knapp 15 Minuten zu spielen und die Schwarz-Weißen führen immer noch gegen den Favoriten - wer hätte das gedacht?
2:1 73. Min. Oschkenat legt Koffi. Freistoß für Dacaj. Der hat es eilig mit der Ausführung, aber ohne zählbares Resultat.
2:1 72. Min. Stanese ist wieder dabei, Aalen also vollständig.
2:1 71. Min. Stanese muss sogar selbst behandelt werden. Den Freistoß verteidigen die Aalener daher in Unterzahl, Oschkenat kann das Spielgerät aber aus der Gefahrenzone befördern.
2:1 70. Min.
Im Anschluss aber anscheinend Stanese mit einem gelbwürdigen Foul. Naja.
2:1 69. Min. Der bereits verwarnte Fellhauer springt in Hoffmann und hat Glück, dass der Schiri das nicht als Foul wertet.
2:1 68. Min. Abruscia zeigt sich immer mehr und reißt das Spiel an sich. Hier setzt er Merk ein, der den auf rechts ausgewichenen Brown sucht.
2:1 67. Min.
Elversberg völlig von der Rolle im zweiten Durchgang und das sieht auch Horst Steffen so. Er wechselt doppelt. Feil und Tekerci gehen raus, Schnellbacher und Dacaj sind neu dabei.
2:1 66. Min. Aalen bleibt dran. Merk über links, dann der Ball vors Tor, aber Lehmann ist da.
2:1 64. Min. Erneut ein langer Ball zu Windmüller, der vors Tor verlängert, wo wieder Stanese heranrauscht und die Kugel über die Linie drückt. Was ist denn hier los?!
2:1 64. Min.
Doch dann das zweite TOOOOOOOOOOR! UNFASSBAR!
1:1 64. Min. Abruscia sucht Windmüller, aber der ist zugestellt. Oschkenat kommt zum Schuss, aber geblockt.
1:1 63. Min.
Nächste Gelbe für Elversberg. Suero langt zu gegen Merk.
1:1 62. Min. Aber Aalen bleibt dran. Hoffmann mit einem Kabinettsstückchen gegen Koffi, der kennt aber keinen Spaß und holt den Einwurf raus für seine Farben.
1:1 62. Min. Starker Ballgewinn von Stanese, wie eine Urgewalt. Dann toller Einsatz von Hoffmann auf rechts. Seine Flanke zu Brown wird gerade noch geklärt.
1:1 61. Min. Jetzt darf es Abruscia mal versuchen, aber sein abgefälschter Freistoß landet bei Koffi, der klären kann. Der zweite Ball ist aber wieder bei Aalen.
1:1 61. Min. Das nächste SVE-Foul. Fellhauer tritt einem Aalener vor dem Strafraum auf die Füße. Freistoß in guter Position.
1:1 60. Min. Jetzt bewirbt sich auch Koffi mit Handspiel und Ballwegschlagen um eine Karte, aber der Schiri lässt Gnade vor Recht ergehen.
1:1 59. Min. Die Gäste verlieren völlig den Faden. Hoffmann wird abgeräumt, aber Vorteil und die Chance für Abruscia. Dessen Schuss wird abgeblockt, links wäre Merk frei gewesen. Vielleicht wäre ein Abspiel die bessere Lösung gewesen in dieser Szene.
1:1 58. Min.
Einwurf für Aalen. Das will Tekerci nicht wahrhaben und lamentiert so lange, bis er gelb sieht.
1:1 57. Min. Aalen wie ausgewechselt und körperlich voll präsent, Elversberg gehörig am Schwimmen. Wenn auch bei dem Treffer noch durch die Unterzahl nach Behandlung für Feil etwas gehandicapt.
1:1 56. Min. Torschütze ist Daniel Stanese! Der VfR erzwingt diesen Treffer förmlich. Eine Flanke von links kommt zum erneut aufgerückten Windmüller. Dessen Kopfball kratzt Lehmann noch von der Linie, doch gegen den Nachschuss von Aalens Kanadier Stanese ist er machtlos. Der mittlerweile verdiente Ausgleich!
1:1 56. Min.
Und dann das TOOOOOOOOOOOR für den VfR Aalen!!!!!!
0:1 55. Min. Feil hat es erwischt und nach kurzer Behandlung auf dem Feld wird er vor dem einfühlsamen Aalener Publikum auf der Nordtribüne an den Spielfeldrand geleitet.
0:1 54. Min.
Erst eine starke Grätsche von Windmüller, dann wird ein Aalener abgeräumt. Der kann weitermachen, der Elversberger Stand jetzt noch nicht. Aber immerhin gelb für Kohler und Freistoß Aalen.
0:1 53. Min. Keine Frage, es wäre immens wichtig, wenn sich die Aalener Akteure für diese starke Phase auch mit einem Tor belohnen würden.
0:1 52. Min. Diesen bringt einmal mehr Kevin Hoffmann, aber geklärt.
0:1 52. Min. Der VfR drängt die Gäste weiterhin tief in die eigene Hälfte. Dort weiß sich Suero nur mit einem Foul gegen Sakai zu behelfen. Auch das Publikum kommt jetzt und beklatscht den fälligen Freistoß.
0:1 51. Min. Sakai mit der Schusschance, aber geblockt. Elversberg eröffnet sich die Konterchance, aber diesmal klappt die Absicherung mit Oschkenat und am Ende kann der zurückgeeilte Sakai den Ball zu Bernhardt spielen.
0:1 50. Min. Grupp stellt den Körper gut rein und ermöglich seinem Mitspieler Merk den Ballgewinn. Die Körpersprache stimmt.
0:1 49. Min. Die Spione bleiben dran. Flanke zum aufgerückten Windmüller, aber der ehemalige Heidenheimer im Elversberger Tor Frank Lehmann ist gerade noch rechtzeitig da und fängt den Ball ab, bevor er auf Windmüllers Kopf tropfen kann.
0:1 48. Min. Wieder wird ein Aalener unfair attackiert. So langsam muss Schiedsrichter Christoph Rübe mal eine gelbe Karte auspacken für die Gäste.
0:1 47. Min. Gute Idee von Brown, der zu Hoffmann zurücklegt. Der probiert den harten Steilpass, bleibt damit aber an einem Abwehrspieler hängen. Schade!
0:1 47. Min. Erster Aalener Vorstoß über Abruscia, aber er muss erst warten, da Hoffmann kurz am Boden lag und dann war der Zug schon abgefahren.
0:1 46. Min. Und der Ball rollt wieder in der zweiten Halbzeit!
0:1 Halbzeitfazit: Elversberg ist der erwartet schwere Gegner und führt nach den ersten 45 Minuten verdient. Aalen mit zwei oder drei guten Chancen zu einem eigenen Treffer, aber die Gäste hätten auch selbst öfter als einmal treffen können oder fast müssen. Aber bei einem 1:0 ist noch alles drin in der zweiten Halbzeit, wir bleiben positiv.
0:1 Eine Minute Nachspielzeit geht ohne besondere Vorkommnisse zu Ende. Halbzeitstand: 0:1
0:1 45. Min. Gefährlicher Pass von links in die Mitte wo Suero und ein Mitspieler gegen einen Aalener stehen. Suero beweist Auge und lässt den Ball gut durch, dann kommt zum Glück Herrmann und spritzt dazwischen, bevor der Gegenspieler einschieben kann.
0:1 45. Min. Bei der folgenden Ecke postieren sich wieder einige Saarländer im Fünfmeterraum bzw. sogar auf der Torlinie, um Bernhardt zu behindern. Nicht ganz astrein diese Taktik und sie führt hier auch nicht zum Erfolg.
0:1 44. Min. Aber die Gäste bleiben am Drücker. Feil kommt irgendwie zentral im Strafraum zum Abschluss, obwohl er eigentlich von Aalener umringt war. Zum Glück bringt er nicht besonders viel Druck auf den Ball, sodass ihn Bernhardt mit dem Arm zur Ecke wischen kann. Da hat die Vorgabe von Roland Seitz mit dem eng am Mann bleiben nicht ganz funktioniert.
0:1 43. Min. Langer Seitenwechsel auf Suero, aber der Spanier stolpert und so geht der Ball zum Einwurf für Aalen ins Seitenaus.
0:1 42. Min. Starker erster Kontakt von Kohler, der den Ball aus der Luft direkt in den Lauf von Feil weiterleitet. Dessen Steilpass in den Strafraum zum gestarteten Suero gerät etwas zu lang, sodass Grupp klären kann.
0:1 41. Min. Gutes Stellungsspiel von Oschkenat, der links das Aufrücken seines Kollegen Herrmann absichert.
0:1 40. Min. Sakai klärt einen Neubauer-Freistoß vorerst. Doch der zweite Ball fällt Feil vor die Füße. Er zieht ab und der Ball kommt knapp hinter dem Tor runter.
0:1 39. Min. Jetzt erneut Ecke für Elversberg und Neubauer zieht sie wieder knapp vors Tor. Diesmal aber eher Richtung kurzer Pfosten in die Spielertraube, wo es dann zu eng wird für die Gäste.
0:1 37. Min. Ecke für Aalen und am langen Pfosten kommt Merk um Kopfball, aber neben das Tor.
0:1 35. Min. Windmüller im Duell mit Koffi, beide ziehen, aber dann ist Bernhardt da und pflückt den Ball aus der Luft.
0:1 35. Min. Koffi probiert es aus Mangel an Anspielstationen mal direkt, aber weit vorbei.
0:1 33. Min. Windmüller zwingt Suero zur Flanke ins Toraus.
0:1 32. Min. Auch die wird brandgefährlich! Der Ball segelt über Bernhardt hinweg und fällt am langen Pfosten runter, da geht er zum Glück irgendwie zum Abstoß raus.
0:1 31. Min. Nächste Topchance für Elversberg, aber Bernhardt pariert zur Ecke.
0:1 30. Min.
Der fliegt den Aalener fast wieder um die Ohren! Viel zu kurz direkt zu Koffi, der den Konter initiiert. Vier Elversberger im Vollsprint gegen zwei Aalener und dann packt Grupp im Mittelfeld zum Glück das taktische Foul aus.
0:1 29. Min. Merk wird gefoult, aber erneut keine gelbe Karte für Elversberg. immerhin aber wieder ein Hoffmann-Freistoß in der Pipeline.
0:1 28. Min. Bis auf Bernhardt und eventuell Stanese dürfte er aber keinen der aktuellen VfR-Profis kennen.
0:1 28. Min. Dieser kann übrigens nicht der Ex-Aalener Rehfeldt sein, da er gar nicht im Kader ist heute. Der zweite Ehemalige im Bunde, Luca Schnellbacher, sitzt immerhin auf der Bank.
0:1 27. Min. Hoffmann führt wieder aus, aber vorerst geklärt von einem Abwehrmann.
0:1 26. Min. Brown mit einem Fehlpass, aber der wird nicht teuer. Kurz darauf wird er zum wiederholten Male gefoult und bekommt endlich mal einen Freistoß.
0:1 25. Min. Wieder Hoffmann im Fokus mit einem seiner weiten Einwürfe in den Strafraum. Dort wird Windmüller am Kopf getroffen und bleibt am Boden. Aber er muss nicht behandelt werden und Foul wird auch keins gepfiffen. Weiter mit Einwurf SVE.
0:1 24. Min. Riesenchance für Aalen! Stanese und Grupp spielen Doppelpass, dann von rechts der Ball zu Merk. Der legt zurück und dann haut ihn Hoffmann humorlos Richtung Tor, aber zur Ecke geblockt. Auch diese wird vorerst geklärt.
0:1 24. Min. Diesen zirkelt Neuibauer gut auf den langen Pfosten wo Oschkenat rettet. Koffi war wohl auch noch am Ball, daher geht es mit Ballbesitz Aalen weiter.
0:1 23. Min. Grupp drischt den Ball hart bedrängt von Suero ins Toraus, aber den Freistoß gibt es nicht, sondern Eckball.
0:1 22. Min. Tekerci misslingt eine Flanke völlig. Abstoß Bernhardt.
0:1 20. Min. Insgesamt befindet sich die Aalener Mannschaft aber augenscheinlich noch in der Findungsphase, nachdem einige Spieler auf neuen Positionen spielen.
0:1 19. Min. So war das aber nicht gemeint! Sakai ist zu nah an Bernhardt und hindert ihn am Fangen eines harmlosen Balles, sodass es fast gefährlich wird.
0:1 19. Min. Roland Seitz mahnt seine Jungs, enger am Gegenspieler zu sein. Wir werden beobachten, ob sie es umsetzen.
0:1 18. Min. Bernes musste sich kurz die Schuhe binden lassen, daher war auf dem grünen Rasen nicht allzuviel los in der letzten Minute.
0:1 17. Min. Bei bestem Herbstwetter und knapp 15 Grad wagt sich neben einigen Zuschauern auch unser alter Bekannter die Rohrwang-Wespe ins Stadion. Bislang aber noch alles im grünen Bereich. Den Obstkuchen haben wir ohnehin vorsorglich zuhause gelassen heute.
0:1 16. Min. Ein langer Ball zu Koffi wird zu lang und es gibt Abstoß.
0:1 15. Min. Eine Flanke von Rechtsverteidiger Kohler gerät zu lang.
0:1 14. Min. Koffi und Suero im Strafraum und es sieht gefährlich aus, aber am Ende ist Herrmann dazwischen und klaut den Ball.
0:1 13. Min. Bernhardt mit dem Riesenbock! Fast schenkt er das zweite Tor her, indem er Feil den Ball in die Füße spielt. Dann steht er aber bei dessen Abschluss im Weg und kann seinen Fehler somit selbst wieder gut machen.
0:1 13. Min. Aber der VfR steckt nach dem frühen Nackenschlag nicht auf! Das ist doch schonmal eine gute Nachricht.
0:1 12. Min. Freches Ding! Er zieht die Kugel aus beträchtlicher Entfernung direkt aufs Tor und zwingt Keeper Lehmann zur Parade. Die folgende Ecke bringt leider auch nichts ein.
0:1 11. Min. Merk will sich durchtanken, aber er wird von Suero abgeräumt an der Seitenlinie. Der Freistoß ist ein Fall für Hoffmann.
0:1 10. Min. Erneut der VfR, diesmal nach gutem Ballgewinn im Mittelfeld. Brown flankt zu Stanese, der legt zurück auf Grupp, der hart bedrängt den Ball leider abgeben muss.
0:1 9. Min. Erste gute Gelegenheit jetzt für den VfR! Merk behauptet den Ball und spielt Brown an. Auch der lässt sich nicht vom Ball trennen und legt ihn in die Mitte, dort kann ber ein Abwehrspieler zur Ecke klären. Diese bringt nichts ein.
0:1 7. Min. Beim VfR übrigens Merk über links, Abruscia über rechts und Hoffmann zentral hinter Brown bzw. um diesen herum.
0:1 6. Min. Nach dem Tor wurde Daniel Bernhardt kurz behandelt, aber es geht weiter und das Spiel läuft auch schon wieder.
0:1 5. Min. Natürlich ein Start nach Maß für Gästetrainer Horst Steffen und seine Mannen.
0:1 4. Min.
Darauf folgt ein blitzsauberer Konter. Elversberg plötzlich in Überzahl und mit Feil in Ballbesitz. Er treibt das Leder nach vorne, legt nach rechts zum mitgelaufenen Kohler. Der wiederum spielt in die Mitte zum langen Pfosten, wo Suero problemlos einschieben kann. Schulbuchmäßig vorgetragen dieser Konter und der frühe Rückschlag für Aalen.
0:0 4. Min. Weiter Einwurf von Hoffmann in den SVE-Strafraum, aber geklärt.
0:0 3. Min. Herrmann gibt übrigens den Linksverteidiger, Sakai rückt heute auf RV.
0:0 2. Min. Toptorjäger Koffi zeig sich direkt mal, allerdings auf dem linken Flügel. Seine scharfe Flanke kann Herrmann gerade noch zur Ecke köpfen. Puh.
0:0 2. Min. Der VfR Aalen gewohnt in schwarz und weiß, Elversberg in grau und neon-lachsfarben?! Irgendwie so.
0:0 1. Min. Und der Ball rollt!
Der VfR startet auf zwei Positionen verändert im Vergleich zum Gießen-Spiel unter der Woche. Andreas Knipfer und Dijon Ramaj dürfen erstmal auf der Bank Kräfte tanken, Kolja Herrmann und Kai Merk rücken in die Startelf.
So, hallo und guten Tag live aus dem Schmuckkästchen Ostalb Arena! Es ist 13:45 Uhr und wir haben die Aufstellungen für euch!
Personell kann Cheftrainer Roland Seitz fast aus dem Vollen schöpfen. Lediglich Kristjan Arh Cesen fällt rund vier Wochen aus aufgrund eines gebrochenen großen Zehs. Wir wünschen gute Besserung und melden uns rechtzeitig vor dem Anpfiff wieder an dieser Stelle mit den Aufstellungen und aktuellen Entwicklungen.
Zugelassen heute sind nochmal bis zu 500 Zuschauer mit dem bewährten Hygienekonzept, wobei ausschließlich Dauerkartenbesitzern Einlass gewährt wird. Alle Infos hierzu sowie das vorab auszufüllende Kontaktformular finden sich im entsprechenden News Artikel zum Spiel auf der VfR Homepage! Für alle anderen gibt es wieder die Möglichkeit, kostenpflichtig den kommentierten Livestream in Bild und Ton unter https://www.the-leagues.com/vfr zu verfolgen.
Falls es auch im November regulär mit dem Spielbetrieb weitergeht, gibt es übrigens in puncto Livestream einen besonderen Deal von der Schwaepo und zwar das "Corona-Ticket", welches einen Login für die verbleibenden vier Heimspiele des Kalenderjahres 2020 gewährt zum fairen Preis von nur 8€. Unbedingt im Hinterkopf behalten!
Die heutige Partie wird die vorerst letzte vor Publikum sein, da die ab Montag geltenden Corona-Beschränkungen auch Sportveranstaltungen wieder enger reglementieren und Zuschauer für den gesamten November über alle Ligen hinweg untersagen. Ob in der Regionalliga überhaupt weitergespielt oder pausiert wird, ist noch nicht final entschieden und bedarf der Abstimmung zwischen den vier beteiligten Bundesländern. Die Regionalliga ist insofern ein Sonderfall, da hier einige Profiteams mit Amateurteams in der gleichen Liga spielen und so eine Entscheidung, welche Regelungen denn gelten, gar nicht so einfach ist.
In der Vorsaison gab es in der Ostalb Arena ein 2:2-Remis, während der VfR in Elversberg knapp mit 0:1 unterlag.
Sie stellen die viertbeste Offensive und die fünftbeste Defensive, sind also sehr ausgeglichen unterwegs. Vorne gibt es allerdings mit dem 34-jährigen Rückkehrer Kevin Koffi einen Torgaranten, traf er doch in bisher nur acht Einsätzen bereits achtmal ins Schwarze. Auch Mittelfeldvirtuose Israel Suero, einst bei Real Madrid in der Jugend unterwegs, hat schon fünf Saisontreffer auf dem Konto.
Elversberg wurde vor der Saison von den meisten Trainern der Liga als Aufstiegsfavorit tituliert und so langsam kommen sie auch ins Rollen, zuletzt konnten sie unter anderen mit einer perfekten englischen Woche aus drei Siegen am Stück aufhorchen lassen. In der Tabelle liegen die Saarländer aktuell mit 22 Punkten aus elf Spielen auf dem vierten Platz in Lauerstellung.
Vorab schon einmal einige Infos:
Die Aalener Profis Kai Merk und Oliver Oschkenat treffen auf ihren ehemaligen Verein, von dem sie im Sommer in den Rohrwang gewechselt sind. Auf der anderen Seite stehen bei der SVE mit Luca Schnellbacher und Torben Rehfeldt zwei bekannte Gesichter unter Vertrag, die zu Drittligazeiten ihre Kickstiefel für den VfR geschnürt haben.
An dieser Stelle geht es ab ca. 13:45 Uhr weiter mit dem Heimspiel gegen den Aufstiegsfavoriten Spielvereinigung Elversberg!

Ergebnis

VfR Aalen
VfR Aalen

2:2

SV Elversberg
SV Elversberg

Aufstellung

VfR Aalen  

VfR Aalen

1 Daniel Bernhardt
3 Goson Sakai
8 Kolja Herrmann
13 Gino Windmüller
18 Oliver Oschkenat
5 Daniel Stanese
6 Tim Grupp
10 Alessandro Abruscia
20 Kai Merk
26 Kevin Hoffmann
15 Jordan Brown
 
Auswechselspieler
28 Matthias Layer
2 Andreas Knipfer
14 Marcel Appiah
22 Julian Rümmele
7 Dijon Ramaj
23 Nikita Marusenko
27 Leon Volz
 
SV Elversberg  

SV Elversberg

1 Frank Lehmann
2 Lukas Kohler
5 Laurin von Piechowski
7 Manuel Feil
8 Luca Dürholtz
10 Sinan Tekerci
14 Robin Fellhauer
16 Kevin Conrad
22 Israel Suero Fernandez
29 Maurice Neubauer
30 Kevin Koffi
 
Auswechselspieler
4 L. Blaß
9 Thomas Gösweiner
18 Theodoros Politakis
20 Eric Gründemann
21 Eros Dacaj
24 Luca Schnellbacher
27 Fabian Baumgärtel