Ehrliches Geständnis

Maria Teresa von Luxemburg: Leben im Palast ist „eine große Herausforderung“

+
Großherzogin Maria Teresa und Großherzog Henri gehen seit mehr als 40 Jahren gemeinsam durchs Leben (Symbolbild).
  • schließen

An der Seite ihre Gatten Henri kommt Maria Teresa pflichtbewusst ihren Aufgaben als Großherzogin, Ehefrau und Mutter nach – eine Rolle, die ihr nicht immer leichtfällt.

Colmar-Berg – Als Vertreterin des Großherzogtums wird Maria Teresa von Luxemburg (65) eine große Verantwortung zuteil, die so manche Herausforderung und einige Hürden mit sich bringt.

Am 14. Februar 1981 schworen sich Maria Teresa und Luxemburgs damaliger Thronfolger Henri die ewige Treue. Mit der Heirat wurde die gebürtige Kubanerin ganz offiziell Teil der großherzoglichen Familie, ihr altes Leben ließ sie damit hinter sich. Im Palast erwartete sie ein neuer Lebensabschnitt, der Maria Teresa nicht nur Mut und Disziplin abverlangte. Vor allem in dieser Anfangszeit haderte sie mit ihrem ungewohnten royalen Alltag, wie sie nun in einem aktuellen Interview für das US-Nachrichtenmagazin „Aquí y ahora“ verriet.
Welches Geheimnis über ihre Kinder Großherzogin Maria Teresa im Interview ausplauderte, verrät 24royal.de*

Im Gespräch mit der Moderatorin Teresa Rodríguez, die die 65-Jährige auf Schloss Berg besuchte, gewährte Großherzogin Maria Teresa einen selten Einblick in ihre Gefühlswelt. Ganz offen sprach sie über die Schattenseiten des Palast-Lebens, die sie nach ihrer Hochzeit kennenlernte: „Es ist ein sehr anspruchsvolles Leben, in dem man auf seine Freiheit verzichtet. Ich glaube, viele Menschen sind sich dessen nicht bewusst. Für mich war es eine der größten Herausforderungen.“*24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Zurück zur Übersicht: Panorama

WEITERE ARTIKEL

Kommentare