„Bisschen Botox“

„Zornesfalte lahmlegen“: Katja Burkard überrascht mit Botox-Beichte

+
Moderatorin Katja Burkard 1997 und heute
  • schließen

Katja Burkard steht zu ihren Beauty-Eingriffen. Die „Punkt 12“-Moderatorin verrät nun, wo sie bei sich nachhelfen lässt. Und gesteht: ein bisschen Botox ist kein Problem.

Köln - Seit 1997 steht Katja Burkard (57) für das RTL-Magazin „Punkt 12“ vor der Kamera. Äußerlich verändert hat sich die Moderatorin seitdem kaum. Auch dank kleiner Beauty-Eingriffe, wie sie nun offenbart.

Katja Burkard spricht offen über Besuche beim Beauty-Doc

Mit Sport und gesunder Ernährung allein ist es wohl nicht getan. Im Interview mit GALA-Moderatorin Annika Lau überrascht Katja Burkard mit ihrer offenen Botox-Beichte.

Es käme immer darauf an, so die 57-Jährige: „Wie siehst du dich? Wie fühlst du dich?“ Sie könne jetzt noch nicht absehen, was sie in ein paar Jahren machen oder nicht machen lassen würde.

Katja Burkard lässt sich botoxen

Den ein oder anderen bisherigen Eingriff gibt Katja Burkard jedoch offen zu: „Ich lasse mir zweimal im Jahr die Zornesfalte einfach lahmlegen“, erklärt die „Punkt 12“-Legende. „Ein bisschen Botox im Gesicht, mein Gott, und wenn man mehr machen will, ist das auch okay“, so die Moderatorin.

Zuletzt hatte sich die Moderatorin über die Deutsche Bahn beschwert. „Ich habe 100 Euro bezahlt“, so Katja Burkard sauer, denn sie habe trotzdem auf dem Boden des Zuges sitzen müssen. Verwendete Quellen: RTL

Zurück zur Übersicht: Panorama

Mehr zum Thema

Kommentare