Vetternwirtschaft?

Timothée Chalamet hat seit 7 Jahren für keine Rolle mehr vorgesprochen

+
Timothée Chalamets Privilegien werden infrage gestellt.

Timothée Chalamet soll ist ein Beispiel für Vetternwirtschaft sein. Seine Fans fragen sich, ob er wegen seiner Beziehungen so viele Rollen bekam.

Kürzlich hat Timothée Chalamets Manager das Gerücht dementiert, dass Chalamet eine Hauptrolle in „Gladiator 2“ spielen wird. Dabei hat er auf Twitter preisgegeben, dass Chalamet seit sieben Jahren nicht mehr für eine Rolle vorsprechen musste. Das hat eine Diskussion über weiße Privilegien, Beziehungen, Schauspielfamilien und Vetternwirtschaft in Hollywood angestoßen.
BuzzFeed.de zeigt die Fan-Reaktionen auf Timothée Chalamets fehlende Vorsprechen.

Zurück zur Übersicht: Panorama

Kommentare