Neuigkeiten von Altkanzlerin

Neuer Job für Angela Merkel: Posten in Portugal – Ampel gibt schon grünes Licht

+
Angela Merkel hat einen neuen Job.

Angela Merkel zeigt sich wieder vermehrt der Öffentlichkeit. Nun übernimmt die Ex-Kanzlerin einen Posten in Portugal.

Berlin - Ex-Kanzlerin Angela Merkel konkretisiert ihre Zukunftspläne. Die CDU-Politikerin will den Vorsitz der Jury des portugiesischen Gulbenkian-Preises für Menschlichkeit übernehmen. Das bestätigte eine Sprecherin der Altkanzlerin am Mittwoch der dpa.

Angela Merkel hat einen neuen Job: Jury-Vorsitz in Portugal

Merkel werde den Jury-Vorsitz aller Voraussicht nach im Herbst übernehmen - ein Jahr nach der Bundestagswahl, nach der sich die langjährige Regierungschefin aus der Politik verabschiedet und sich daraufhin nur noch selten öffentlich gezeigt hatte. Der Vorsitz ist verbunden mit der Teilnahme an der diesjährigen Preisverleihung.

Merkel hatte der Bundesregierung zuvor mitgeteilt, dass sie den Jury-Vorsitz übernehmen will. Im Bundesanzeiger war eine Entscheidung des Kabinetts vom 15. Juni bekannt gemacht worden, nach der es keine Bedenken gegen die Übernahme dieser Jury-Funktion durch Merkel gibt. Die Ministerrunde sei der entsprechenden Empfehlung eines beratenden Gremiums gefolgt.

Die lustigsten Grimassen der Ex-Kanzlerin und Kanzlerkandidaten 2021

Karikaturpuppen der Kanzlerkandidaten Annalena Baerbock (Bündnis 90/Die Grünen), Olaf Scholz (SPD) und Armin Laschet (CDU)
Karikaturpuppen der Kanzlerkandidaten Annalena Baerbock (Bündnis 90/Die Grünen), Olaf Scholz (SPD) und Armin Laschet (CDU). © Mark Harrison/dpa
Angela Merkel (CDU) sprüht vor Ekstase im Vogelpark Marlow
Angela Merkel (CDU) sprüht vor Ekstase im Vogelpark Marlow. © Georg Wendt/dpa
Olaf Scholz (SPD), Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Heiko Maas (SPD) im Bundeskanzleramt
Olaf Scholz (SPD), Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Heiko Maas (SPD) nehmen an der Sitzung des Bundeskabinetts im Bundeskanzleramt teil. © Kay Nietfeld/dpa
Armin Laschet (CDU) beim ARD-Sommerinterview
Armin Laschet (CDU) sitzt beim ARD-Sommerinterview auf der Terrasse des Marie-Elisabeth-Lüders-Hauses. © Christophe Gateau/dpa
Annalena Baerbock (Bündnis 90/Die Grünen) beim Bundesparteitag ihrer Partei
Annalena Baerbock (Bündnis 90/Die Grünen) spricht beim Bundesparteitag der Grünen zu ihren Parteimitgliedern. © Kay Nietfeld/dpa
Bundeskanzlerin Angela Merkel bei einer Pressekonferenz
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) nimmt an der Pressekonferenz nach der Ministerpräsidentenkonferenz teil. © Michael Kappeler/dpa
Olaf Scholz (SPD) isst eine Bratwurst
Olaf Scholz (SPD) isst eine Bratwurst beim Ehrenamtsfest des Turn Klubb zu Hannover. © Julian Stratenschulte/dpa
Hannelore Kraft (SPD) und Armin Laschet (CDU) bei einer Menschenkette
Hannelore Kraft (SPD) und Armin Laschet (CDU) nehmen in Köln an einer parteiübergreifenden Menschenkette teil. © Oliver Berg/dpa
Annalena Baerbock (Bündnis 90/Die Grünen) schunkelt auf der Aschermittwochsveranstaltung der Partei
Annalena Baerbock (Bündnis 90/Die Grünen) schunkelt auf der Aschermittwochsveranstaltung der Partei mit Mona Neubaur und Sven Lehmann. © Oliver Berg/dpa
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Dietmar Woidke (SPD) verziehen ihre Gesichter
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Dietmar Woidke (SPD) verziehen bei der Präsentation der aktuellen 2-Euro-Gedenkmünze „Brandenburg“ im Bundeskanzleramt die Gesichter. © Christoph Soeder/dpa
Finanzminister Olaf Scholz (SPD) und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sitzen an einem Tisch.
Olaf Scholz (SPD) und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sitzen im Schloss Meseberg an einem Tisch. © Ralf Hirschberger/dpa
Armin Laschet (CDU) richtet seinen Gürtel
Armin Laschet (CDU) richtet nach einer Pressekonferenz in Düsseldorf seinen Gürtel. © Monika Skolimowska/dpa
Annalena Baerbock(Bündnis 90/Die Grünen) schaut unter ein Rednerpult
Annalena Baerbock(Bündnis 90/Die Grünen) gibt nach der Vorstandssitzung ihrer Partei eine digitale Pressekonferenz und schaut unter das Rednerpult. © Kay Nietfeld/dpa
Bundeskanzlerin Angela Merkel mit Daumen nach oben auf einer Baustelle
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zeigt beim Besuch Heimatstadt Templin Daumen nach oben auf der Baustelle der neuen Kita im Bürgergarten. © Monika Skolimowska/dpa
Olaf Scholz (SPD) bei der ARD-Wahlarena in der Kulturwerft Gollan.
Olaf Scholz (SPD) betritt die ARD-Wahlarena zur Bundestagswahl in der Kulturwerft Gollan. © Axel Heimken/dpa
Armin Laschet (CDU) lacht während Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (SPD) ein Pressestatement zur Flutkatastrophe gibt
Armin Laschet (CDU) lacht während Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (SPD) ein Pressestatement zu den Überschwemmungen in Nordrhein-Westfalen gibt. © Marius Becker/dpa
Annalena Baerbock (Bündnis 90/Die Grünen) bei einer Wahlkampfveranstaltung
Annalena Baerbock (Bündnis 90/Die Grünen) spricht während einer Wahlkampfveranstaltung auf dem Theaterplatz. © Robert Michael/dpa
Bundeskanzlerin Angela Merkel mit einem Glas Weißwein in der Hand auf einem Balkon des Bundeskanzleramts
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) geht auf einem Balkon des Bundeskanzleramts mit einem Weinglas in der Hand. © Paul Zinken/dpa
Olaf Scholz (SPD) schaut nach oben beim Auftakt seiner Wahlkampftour
Olaf Scholz (SPD) besucht zum Auftakt seiner Wahlkampftour durch den Nordosten das Unternehmen tfc – tools for composite. © Jens Büttner/dpa
Armin Laschet (CDU) bei einer Pressekonferenz nach der Sitzung des CDU-Präsidiums
Armin Laschet (CDU) nimmt an der Pressekonferenz nach der Sitzung des CDU-Präsidiums im Konrad-Adenauer-Haus teil. © Michael Kappeler/dpa
Annalena Baerbock(Bündnis 90/Die Grünen) auf einer Bundesvorstandssitzung ihrer Partei
Annalena Baerbock(Bündnis 90/Die Grünen) spricht vor der Bundesvorstandssitzung ihrer Partei zu den Medienvertretern. © Kay Nietfeld/dpa
Bundeskanzlerin Angela Merkel lächelt bei einer Pressekonferenz
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sitzt in der Bundespressekonferenz und stellt sich den Fragen der Hauptstadt-Journalisten. © Wolfgang Kumm/dpa

Merkels neue Rolle: 2020 erhielt Greta Thunberg den Gulbenkian-Preis

Die vom armenischen Ölmagnaten und Kunstsammler Calouste Gulbenkian 1956 in Portugal gegründete gleichnamige Stiftung hat nach eigenen Angaben das Ziel, die Lebensqualität der Menschen durch Kunst, Wohltätigkeit, Wissenschaft und Bildung zu verbessern.

2020 rief die Stiftung den Preis für die Menschlichkeit ins Leben. Vor zwei Jahren erhielt die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg als erste die mit einer Million Euro dotierte Auszeichnung. Thunberg wurde für ihren Kampf gegen Erderwärmung und Umweltzerstörung geehrt. 2021 ging die Auszeichnung an die Organisation Global Covenant of Mayors (den Globalen Konvent der Bürgermeister für Klima und Energie). Der Gewinner 2022 soll im Juli bekannt gegeben werden. (as/dpa)

Zurück zur Übersicht: Politik

Mehr zum Thema

Kommentare