Falsche Zeit, falscher Ort

Porsche 911 Carrera S „falsch“ geparkt: Darum geht er in Flammen auf

  • Weitere
    schließen
+
Die Feuerwehrleute löschen den Brand am Porsche 911 Carrera S.
  • schließen

Wo dieser Fahrer seinen Porsche 911 Carrera S geparkt hat, sollte man lieber nicht halten. Denn wenn man Pech hat, kann das böse – und vor allem überaus teuer enden.

Weiden am See (Österreich) – Der Parkplatz im Freien muss wohl überlegt sein. Doch viele Autofahrer sind einfach froh, wenn sie überhaupt einen ergattern können, zumindest in (Groß-)Städten. Dort sind schließlich freie Stellplätze Mangelware. Doch manchmal scheint der Parkplatz auf den ersten Blick auch völlig harmlos und man ahnt nichts Böses. Wenn man aber als Pkw-Besitzer wenig später wieder zu seinem Auto zurückkehrt – ist dieses plötzlich beschädigt. Doch dieser Fall ist besonders krass: Ein bemitleidenswerter Porsche 911 Carrera S erlebt eine feurige Überraschung.

Dieser ist jetzt unglücklicherweise im beschaulichen Weiden am See im österreichischen Burgenland zur falschen Zeit am falschen Ort gestanden. Damit hat der Fahrer sicherlich nicht gerechnet, nachdem er den Porsche kürzlich neben einem Müllhäuschen abgestellt hatte. Doch genau wegen besagtem Häuschen wird nur wenig später die Feuerwehr gerufen. Was die Brandursache schließlich ist und warum auch der geparkte Porsche 911 Carrera S am Ende in Flammen aufgeht, dazu gibt es hier mehr.* *24auto.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Zurück zur Übersicht: Welt

WEITERE ARTIKEL