Honig –hat antibakterielle Eigenschaften, desinfiziert und lindert den Juckreiz.
1 von 9
Honig –hat antibakterielle Eigenschaften, desinfiziert und lindert den Juckreiz.
Kühlen – kaltes Wasser, ein Kühlakku oder -pad helfen gegen die Schmerzen.
2 von 9
Kühlen – kaltes Wasser, ein Kühlakku oder -pad helfen gegen die Schmerzen.
Krankenwagen
3 von 9
Notarzt – wenn Kreislaufprobleme, Atemnot und Übelkeit auftreten, lieber nicht zu lange zögern und Hilfe rufen.
Essig und Oel
4 von 9
Essig – Umschläge mit Essigwasser wirken kühlend und desinfizierend.
Die Experten der Gartenakademie Rheinland-Pfalz raten, Zwiebeln in einer Schichtung wie bei einer Lasagne zu pflanzen. Foto: Peer Grimm
5 von 9
Zwiebel – eine halbe Zwiebel für etwa eine halbe Stunde auf den Stich legen. Zwiebelsaft hat antibakterielle Eigenschaften, desinfiziert und lindert den Juckreiz.
Spitzwegerich, Spitz-Wegerich
6 von 9
Spitzwegerich-Blätter – sie finden sich auf vielen Wiesen und Grünflächen. Blätter zusammendrücken, zerkauen oder reiben, bis etwas Saft herauskommt oder sie feucht werden und dann auf den Stich drücken.
Wärmestift – der Wärmeimpuls soll verschiedene Signalwege des Körpers aktivieren und die Entzündungsreaktionen dämpfen.
7 von 9
Wärmestift – der Wärmeimpuls soll verschiedene Signalwege des Körpers aktivieren und die Entzündungsreaktionen dämpfen.
Eine Wespe fliegt gegen eine Fensterscheibe (Symbolbild).
8 von 9
Stachel raus! Falls dieser noch steckt, sollte er als Erstes entfernt werden.

Nicht zögern und einen dieser Tipps anwenden

Schnelle Hilfe bei Wespenstichen – einfache Mittel wirken

  • schließen

So gehen Rötung, Schwellung und Schmerzen schneller zurück.

Rubriklistenbild: © Oleksandr Latkun

Kommentare