Wann ist ein Kredit sinnvoll?

  • Foto: pixabay.com, ©Mediamodifier
  • Foto: pixabay.com, © AhmadArdity

Die Zinsen sind in Deutschland so niedrig wie noch nie zuvor. Sie geben Anreize für die Wirtschaft und Privatpersonen zu investieren. Aber wer kann sich wie viel Kreditrahmen leisten und lohnt sich das überhaupt? Der Artikel zeigt Verbrauchern, wie sie den richtigen Kredit für ihre Bedürfnisse finden können.

So stehen die Deutschen zu Krediten
Die niedrigen Zinsen beflügeln nicht nur die Wirtschaft, sondern lassen auch immer mehr Privatpersonen größere Investitionen tätigen. Laut einer repräsentativen Umfrage von 2018 hat bereits jeder dritte Befragte eine Finanzierung, die er abbezahlt. Die Investitionslaune der Deutschen verhilft damit auch der Wirtschaft zu mehr Aufträgen.

Welche Arten von Krediten gibt es?

  • Leasingvertrag - Viele Autobesitzer kennen diese Form des Kredites sehr gut. Wer sich einen Neuwagen anschafft, kann dies über einen Leasingvertrag tun. Die Konditionen werden von den Finanzdienstleistern der Autohäuser bestimmt. Hier lohnt sich ein Vergleich nicht nur bei den Fahrzeugmodellen. Immer wieder gibt es besonders günstige Angebote für den Kunden, wenn dieser bereit ist bei den kleineren Automarken zu kaufen.
  • Dispokredit - Der Dispokredit ist der Kredit und Verfügungsrahmen, den Kunden von ihrer Hausbank angeboten bekommen. Manche Konten haben bereits einen integrierten Dispokredit. Natürlich kann dieser nur bei entsprechender Bonität genutzt werden. Verbraucher sollten diesen Kredit nicht zu häufig nutzen. Er kann sich negativ auf die eigene Bonität auswirken. Außerdem verschlechtern laufende Forderungen bei der Bank die Chance auf eine andere Finanzierung, zum Beispiel für Immobilien.
  • Ratenkredit - Einen Ratenkredit fällt Verbrauchern zuerst ein, wenn es um eine Finanzierung geht. Diese gibt es in der Regel als Kredite mit Auflagen zur Verwendung, aber auch als freie Ratenkredite, wie ihn beispielsweise die Bank of Scotland anbietet. Der Vorteil dabei ist, dass dank der freien Verwendung des Ratenkredits auch mehrere verschiedene Anschaffungen getätigt werden können. Dies bietet den Kunden die größte Flexibilität.

Das sollten Verbraucher bei ihrer Finanzierung beachten:

  • Kredite für Konsumgüter
    Vielleicht soll das neuste Smartphone gekauft werden, eine Renovierung steht an oder es muss endlich ein neues Boxspringbett sein. Natürlich können Verbraucher dann zur Finanzierung einen Kredit aufnehmen. Allerdings sollten Kunden beachten, dass Kredite für Konsumgüter die höchsten Zinsen aufweisen. Auch sind es Konsumkredite, die für die meisten Verschuldungen von Verbrauchern verantwortlich sind.

    Oft ist es Kunden gar nicht klar wie lange sie sich für eine Anschaffung an eine Ratenzahlung binden. Dies sollte immer vorher geprüft werden. Schließlich kann sich die finanzielle Situation schnell ändern. Zur Sicherheit vor Verschuldung können Verbraucher vorher prüfen, ob der Kredit auch bei plötzlicher Krankheit oder Jobverlust bezahlbar wäre.

  • Wie viel Immobilien kann ich mir leisten?
    Diese Frage treibt viele Bauherren und Investoren gleichermaßen um. Wenn Sie planen ein Haus für Ihre Familie zu bauen, sollte der Investitionsrahmen vorher geprüft werden. Als Faustregel gilt: Die Bank finanziert ihnen in den meisten Fällen das hundertfache ihres Einkommens. Haben sie also ein monatliches Einkommen von 2.000 Euro, wird die Bank ihnen ein Darlehen über 200.000 Euro finanzieren. Bei Ehepaaren mit doppeltem Einkommen kann sich der Verfügungsrahmen erhöhen. Natürlich wird dabei eine gute Bonität vorausgesetzt.

  • Kredite zum Vermögensaufbau
    Wer in Immobilien als Kapitalanlage investieren will, wird häufig eine Finanzierung über eine Bank anstreben. Dies erhöht die Rendite auf das Eigenkapital. Empfohlen wird ein Verhältnis von 30 Prozent Eigenkapital zu 70 Prozent Fremdfinanzierung. Durch Mieteinnahmen über die gesamte Laufzeit des Kredites kann sich die Rendite weiter erhöhen. Gleichzeitig kann das Objekt nach Ablauf von 10 Jahren steuerfrei verkauft werden.

    Natürlich können auch Wertpapiere und Aktien mit einem Kredit gekauft werden. Dieser ist zweckgebunden und kann nur für den Kauf von Aktien eingesetzt werden. Bei Dividendenaktien bietet sich hier der Vorteil, dass in kurzer Zeit eine größer Cashflow durch Dividenden erzielt werden kann. Schließlich ist die Investitionssumme höher als beim Ansparen über eine lange Zeit. Dieser Hebel-Effekt kann für geübte Anleger nützlich und sinnvoll sein.

  • Kredit für Umschuldung
    In manchen Fällen kann es Sinn machen die Schulden durch einen erneuten Kredit zu tilgen. Betroffene sollten aber wissen, dass solche Finanzierung oft mit hohen Zinsen und einer sehr langen Laufzeit einhergehen. Deshalb macht es Sinn, wenn sich Betroffene von einer Schuldnerberatung erklären lasse, ob und wie eine Umschuldung für sie sinnvoll ist.

Risiko und Kosten von Krediten
Natürlich steht das Risiko der Verschuldung durch einen Kredit immer im Raum. Verbraucher sollten daher vor Aufnahme ihrer Finanzierung deren Machbarkeit prüfen. Können die Raten auch bedient werden, wenn es zu einer Arbeitsunfähigkeit oder einer Krankheit kommt? Wer dies bejaht ist auch vor Verschuldung geschützt.

Außerdem sollten Interessierte von Finanzierungen ihre Internetanfragen bei Vergleichsportalen im Rahmen halten. Eine solche Anfrage kann sich schnell negativ auf die eigene Bonität und den Schufa-Score auswirken. Daher lohnt sich die Anfrage bei der eigenen Hausbank zuerst. Schließlich kennt diese die Bonität des Kunden am Besten.

Wer mit seinen Krediten unternehmerischen Wert schaffen will, sollte Investitionen auf mehrere Jahre verteilen. So verteilen sich auch die Kosten für die Zinsen auf einen längeren Zeitraum und können dadurch besser abgeschrieben werden. Dies gilt natürlich auch für Privatinvestoren. Ein gutes Beispiel ist die Firma Varta, die gerade viel frisches Geld in die eigene Unternehmensstruktur investiert.

Die Kosten für eine Finanzierung sollten vor Abschluss gründlich geprüft werden. Wie viel Geld wird bis zum Ende der Laufzeit wirklich bezahlt? Sind die Höhe der Zinsen gerecht oder bekommen Verbraucher woanders ein besseres Angebot?
Die Kosten hängen auch davon ab, ob die Restschuld vorzeitig bezahlt werden kann oder nicht. Bei Immobilienkäufen sollte eine Anschlussfinanzierung mit höheren Zinsen vorab einkalkuliert werden. Diese hat schon so manche Investition später unrentabel gemacht.

Das sagen Experten
Die Verbraucherzentrale weist Kunden daraufhin, dass diese sich vorab gründlich informieren müssen. Wem das zu kompliziert ist, kann einen freien Finanzberater zur Hilfe bitten. Dieser kann alle Kreditangebote vergleichen, ohne dass Verbraucher eine negative Schufa fürchten müssen. Die Bezahlung erfolgt dann über die Bank, die den Kredit vergibt. Für den Kunden entsteht dabei keine Kosten.

Ähnlich äußert sich auch die Schuldnerberatung und weist auf die stetig steigende Zahl an verschuldeten Haushalten in Deutschland hin.

Fazit
Ein Kredit kann zum Vermögensaufbau und für schnelle Käufe eine gute Sache sein. Verbraucher müssen die Risiken aber vorab kennen und diese richtig für ihre Lebenssituation bewerten. Dann ist ein Kredit ein richtiges und wichtiges Hilfsmittel im Alltag.

Bildquelle: pixabay | MediamodifierAhmadArdity | CCO Public Domain

© Schwäbische Post 30.08.2019 08:57
675 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.