Primark verliert Umsatz in Milliardenhöhe

  • Geschlossen: Geschäft der Modekette Primark in Frankfurt. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa
Die Folgen des Corona-Lockdowns für Primark in Europa machen deren Mutterkonzern Associated British Foods (ABF) zu schaffen. Für das laufende Geschäftsjahr erwartet das Management von Primark noch etwas niedrigere Erlöse und einen noch kleineren bereinigten operativen Gewinn als im Vorjahr. Im laufenden Geschäftsquartal betrage der Umsatzverlust 650 Millionen Euro, für das erste Geschäftshalbjahr drohe ein Umsatzverlust von 1,18 Milliarden Euro. 300 der 400 Filialen sind geschlossen. In anderen Branchen sieht es für ABF besser aus. dpa
© Südwest Presse 15.01.2021 07:45
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy