Weltweit auf Aufholjagd

Die Zahl der Auslieferungen sinkt weniger stark.
Der Sportwagenbauer Porsche hat in den ersten drei Quartalen 2020 weltweit 191 547 Fahrzeuge an Kunden übergeben. Das waren 5 Prozent weniger als vor einem Jahr. Im Sommer hatte der Rückstand allerdings noch 10 Prozent betragen.

Vertriebschef Detlev von Platen sprach von „robusten“ Zahlen. „Der chinesische Markt hat sich nach dem Lockdown schnell wieder erholt, auch steigt die Nachfrage in anderen Märkten wieder deutlich an.“ Auch dass die Zahl der Aufträge nach wie vor steige, stimme optimistisch.

Im größten Einzelmarkt China liegt Porsche mit 62 823 ausgelieferten Fahrzeugen noch um zwei Prozent unter dem Niveau des Vorjahres. In Deutschland hat Porsche dagegen mit knapp 17 500 fast ein Viertel weniger Fahrzeuge ausgeliefert als vor einem Jahr, in den USA beträgt der Rückstand 12 Prozent. dpa
© Südwest Presse 17.10.2020 07:45
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy